SHENZHEN
Zurück
Dokutipp: Torschlusspanik ab 27 
"Chinas ungeliebte Frauen" im Arte-Portrait

Gesellschaftsreportage über das chinaweite Phänomen der sogenannten "Shengnü". Gut ausgebildete, selbstsichere Chinesinnen in Shenzhen und anderen Städten Chinas werden oft wegen einer, traditionell als "Makel" verrufenen Eigenschaft bis zur Verzweiflung stigmatisiert.

Tipp: Zum Abspielen ggf. VPN mit deutschem Server aktivieren und danach www.shenzhen.pro/news in neuem Privat- oder Inkognito-Browserfenster öffnen.

Doch Qiu Huamei (34), Xu Min (28) und Gai Qi (36) spielen das Spiel nicht mehr mit. Werden sie die strengen Rollenzuschreibungen in einem Land, in dem arrangierte Ehen gang und gäbe waren und teilweise noch immer sind, durchbrechen können?

Aufbereitung: Team shenzhen.pro Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: