SHENZHEN
Durchblick
Meer geht (n)immer
TobiasBS82
harry5381
JanRi79
Basti52179
 
Appel78
opauli200477
Thooor75
 
dongerdxb75
 
Bob186075
rehauer74
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Netz
Ausbau
Schweden
Huawei
Vermögen
Anbieter
Taiwan
Corona
Mattheis
Goldene
Billionen
Pässe
Superreiche
Netzes
Quarantäne
Shenzhen
Pressespiegel
28°C
Wetter
premium jobs

Treffen
Zurück
Enquete: China zwischen...  
Kopierwerkstatt und Innovationsmotor

Futuristisch, revolutionär und obendrein billiger als ein Metro-Zug. Und er sollte mittelfristig im ÖPNV neue Maßstäbe setzen. Die Rede ist vom sogenannten Transit Elevated Bus (TEB), der Mischung aus Hafenfähre und Containerkran, die gleich Aladdins Wunderteppich über die Schrittempo fahrenden Geelys und BYD's des shenzhener Morgenstaus hinwegschweben sollte.

Doch dann wurde Kritik laut: Sicherheitsstudien und das P2P-Finanzierungsmodell werfen viele Fragezeichen auf und selbst die hiesigen Staatsmedien argwöhnen über die letztendliche Machbarkeit der erstmals 1969 in den USA präsentierten Transportidee. Nichtsdestotrotz laufen die Tests in Nordostchina weiter und 2017 soll die Teststrecke auch für Autos geöffnet werden.

Obwohl also keine zu 100% lokale Erfindung und Kontroversen bis zum Scamvorwurf, ist die bisherige TEB-Umsetzung doch bemerkenswert. Daher ernsthafte (Um-)frage in die Runde: Wird es China gelingen, sich in den nächsten 10 Jahren von der Kopierwerkstatt zum Innovationsmotor aufzuschwingen?

Hier abstimmen!

Aufbereitung: Team shenzhen.pro Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: