SHENZHEN
Shenzhen-Pressespiegel 
Krise in Hongkong: Trump warnt China vor Gewalt gegen Demonstranten
(19. August) "Es wäre für mich viel schwieriger, ein Abkommen zu unterzeichnen" - mit diesen Worten mahnte Donald Trump die Regierung in Peking zu Zurückhaltung in Hongkong. Dort hatten mehr als eine Million Menschen demonstriert.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Proteste in Hongkong: Donald Trump warnt China vor Einsatz von Gewalt
(19. August) Der US-Präsident droht China mit Konsequenzen im Fall eines gewaltsamen Einsatzes gegen die Demonstranten in Hongkong. Ein Handelsabkommen sei dann "sehr schwierig".

Kommentare: 0
Klicks: 0
Trump warnt China vor Einsatz von Gewalt in Hongkong
(19. August) Washington - US-Präsident Donald Trump hat China angesichts der Massenproteste in Hongkong vor dem Einsatz von Gewalt gewarnt. Falls es zu Gewalt gegen die Demonstranten käme, wäre es «sehr schwierig», sich noch mit China auf ein Handelsabkommen zu verständigen, sagte Trump.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Mehr als eine Million Menschen demonstriert in Hongkong
(19. August) Die Regierung in Peking baute eine Drohkulisse auf, dennoch kamen sehr viele Menschen zu einem Großprotest in Hongkong.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Wenn Kameras jede Gesichtsregung auswerten
(19. August) In der Region Guangzhou treibt China die Überwachung auf die Spitze: Kameras und Künstliche Intelligenz bespitzeln Schüler im Klassenzimmer.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Hunderttausende bieten Peking in Hongkong die Stirn
(19. August) Neue Großkundgebung der Demokratiebewegung trotz Drohungen aus China. EU ruft zum Dialog auf.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Demonstrationen: Hunderttausende demonstrieren in Hongkong für mehr Demokratie
(19. August) Etwa 1,7 Millionen Menschen folgten nach Angaben der Veranstalter dem Aufruf zu friedlichen Protesten. Die sollen weiter gehen, ohne Gewalt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Proteste In Hongkong: "Der Schild hilft gegen Tränengas"
(18. August) Wieder demonstrieren in Hongkong Hunderttausende für demokratische Rechte, gegen Polizeigewalt, für ein Einschreiten des Westens. Wir haben mit 22 von ihnen gesprochen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Chinas Staats-TV rückt Hongkonger Demonstranten in Nähe von Nazis
(18. August) China will die Protestbewegung in Hongkong in Verruf bringen. Das staatliche TV greift dafür auf Verse des Pfarrers und KZ-Häflings Martin Niemöller zurück.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Denise Ho, Ikone der Demokratiebewegung in Hongkong
(18. August) Die Pop-Sängerin Denise Ho war auf dem chinesischen Markt erfolgreich, bis sie sich zu Hongkongs Demokratiebewegung bekannte. Seitdem ist ihre Musik in China verboten. Doch für die Demonstranten ist sie ein Superstar.

Kommentare: 0
Klicks: 0


shenzhen.pro © 2019 secession limited | contact | advertise