Shenzhenshenzhen.pro log-in | neu registrieren
SHENZHEN
Shenzhen
Shenzhen-Nachlese
Durchblick
Meer geht immer
 
NKM161
 
Bayerinshangha155
 
sarita151
Krissi12149
hainan149
 
opauli2004149
 
Kotletten-Hors146
 
AKPudong146
 
shanghai11144
 
Mr-URSTOFF143
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
Henn96145
 
Mr-URSTOFF143
rehauer142
kicker142
NKM142
Powertwin139
 
twelli139
sarita139
pitz76134
Miguel133
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
24°C
Wetter
premium jobs

Shenzhen-Pressespiegel 
China Valley: Der Kuchen ist verteilt
(17. Oktober) Google möchte wieder zurück nach China und entwickelt dafür eigens eine zensierte Suche. Doch in China haben sich längst heimische Unternehmen etabliert.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Monströser Skandal made
(17. Oktober) Wie China in seiner nordwestlichen Region Xinjiang mit Uiguren umgeht, ist an Brutalität und Zynismus kaum zu überbieten.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Nach Impfskandal: Pharmakonzern muss 1,1 Milliarden Euro Strafe zahlen
(16. Oktober) Gegen ein chinesisches Pharmaunternehmen haben Behörden ein Bußgeld in Milliardenhöhe verhängt. Der Konzern hatte bei der Herstellung eines Tollwut-Impfstoffs gepfuscht.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Impfskandal: Chinesischer Pharmahersteller muss 1,1 Milliarden Euro Strafe zahlen
(16. Oktober) Wegen gefälschter Daten zu einem Impfstoff gegen Tollwut ist der Konzern Changchun Changsheng verurteilt worden. Der Impfskandal betrifft zahlreiche Pharmafirmen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Mate 20 Pro: Die Chinesen wollen es wissen
(16. Oktober) LIVE Unter dem Motto "A Higher Intelligence" lädt Huawei zur Präsentation des Mate 20, Mate 20 Pro in London.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Nach Impfskandal 1,1 Milliarden Euro Strafe für Pharma-Unternehmen
(16. Oktober) Nach dem jüngsten großen Impfskandal in China muss ein Pharma-Unternehmen umgerechnet 1,1 Milliarden Euro Strafe zahlen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Fall - Junge klagt über schreckliche Kopfschmerzen dann entdecken Ärzte neun Zähne in seinem Gehirn
(16. Oktober) In einem Kinderkrankenhaus in Zhejiang in China, haben Ärzte eine ungewöhnliche, seltene und komplizierte Operation durchgeführt. Sie entfernten neun Zähne aus dem Gehirn eines kleinen Jungen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Provinz Xinjiang: China nennt Internierungslager für Uiguren "freie Berufsausbildung"
(16. Oktober) Eine Million muslimische Uiguren werden in Internierungslagern in China festgehalten. Menschenrechtsorganisationen prangern die Situation in den Lagern an - die kommunistische Regierung sieht das ganz anders.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Shopping: Wie gut funktioniert der smarte Einkauf über die "Wish"-App wirklich?
(16. Oktober) Fast unbemerkt hat sich unter Online-Shoppern ein Konkurrent zu Amazon und Ebay etabliert: Die App "Wish" erfreut sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit, vor allem bei technikbegeisterten, preisbewussten Kunden. Aber was taugen die Schnäppchen, die größtenteils aus China stammen? Und welche Gefahren birgt der Kauf über "Wish" auch?

Kommentare: 0
Klicks: 0
Schuldengefahr in Provinzen: Bonitätswächter warnen vor "gigantischen Kreditrisiken"
(16. Oktober) Chinesische Provinzen brechen mit verdeckten Schulden das vorgegebene Höchstmaß der Regierung - mit verheerenden Folgen: Bereits 2017 ist laut Ratingagentur S&P ein "alarmierend hohes Niveau" erreicht worden.

Kommentare: 0
Klicks: 0


shenzhen.pro © 2018 secession limited | contact | advertise