SHENZHEN
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
sicherheit in Zügen?   guter beitrag schlechter beitrag
Stefanius
06-sep-04
Hi Leute
Ich fahre demnaechst für ein paar Wochen nach China und wollte mir gerne das Land anschauen. Im Loneley Planet steht, dass Zugfahrten, gerade in sleepers, nicht immer ungefährlich sind, also im Bezug auf Taschendiebstahl und auch Raubdelikte, wobei dann mit Messern versucht wird, an Geld zu kommen. Frage deshalb: Wie sicher ist das Reisen in China und wie oft werden schlechte Erfahrungen gemacht? Ist es ratsam Pfefferspray oder so etwas dabei zu haben, oder ist das ueberhaupt zulaessig in China?
Gruesse aus der Schweiz,

Stefanius
 
 
aw: sicherheit in Zügen?   guter beitrag schlechter beitrag
Reisender
06-sep-04
Zum Thema Sicherheit kann ich wenig sagen. Fluege sind mittlerweile so billig das ich im Traum nicht dran denke Zug zu fahren (ausser Kurzstrecken).

Besorg dir zumindest einen Geldguertel.

Pfefferspray wuerde ich nicht mitnehmen. Vielleicht versuchen es in China zu kaufen, abder nicht selber importieren! Ich denke mal es ist in China verboten und koennte Trouble geben wenn's an der Grenze gefunden wird.

In Hong Kong kannst du mit einer Hafstrafe rechen.
 
 
aw: sicherheit in Zügen?   guter beitrag schlechter beitrag
grapes
06-sep-04
also stefanius,
zuerst solltest du dir ein/e chinesiche begleitung organisieren.oder in einer reise gruppe mitfahren.
habe 1999 ein trip von suzhou über wuxi/chengdu mit dem zug gemacht. hatte meine damalige freundin/nun frau dabei. und immer erste klasse fahren dann bist du mal mit 51% in sicherheit. und versuche mehrer europäeroder deutsche zu finden mit denen du unterwegs sein kannst.
von chengdu siond wir mit dem flieger nach kunming geflogen und weiter zurück nach shanghai. waren so 2 wochen unterwegs. ist aber nichst passiert. in jedem wagon war neuniformierte person drinnen. und nachst im schlafwagen ist er auf und ab gegangen. tickets wurden gegen eine nummer ausgetauscht während der ganzen fahrt von 2,5 tagan. war echt lustig. also wünsche dir viel glück!!
grapes
 
 
aw: sicherheit in Zügen?   guter beitrag schlechter beitrag
mehdorn
06-sep-04
flüge sind wirklich eine gute und günstige alternative, aber eine nacht hard-sleeper muss man mal mitgemacht haben!!!
und gefährlicher als anderswo ist das sicher nicht. Einfach die Grundregeln beachten (wertsachen am körper tragen).
Falls vorhanden, mit dem kind der nachbarn rumkaspern (50 x "hello" pro Std.) und du hast die besten bodyguards wo gibt!
Viel spass!
 
 
aw: sicherheit in Zügen?   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
06-sep-04
Wir haben nur positive Erfahrungen gemacht auch mit Langstrecken im Hardsleeper und sogar der (allerdings auch 1. Klasse!!) Sleeperbus von Yangshuo nach Shenzen war ne nicht ganz verkehrte Erfahrung. Fahre tatsaechlich grundsaetzlich gerne Zug in China.

Zur Sicherheit:
Durch den streng geregelten Ein- und Ausstieg ist der tatsaechliche Raub im Zug noch dazu an einem Auslaender extrem riskant.

Taschendiebstahl ist wie ueberall auf Reisen wenn Du schlaefst. Allerdings birgt auch hier die starke Kontrolle bei allen persoenlich identifizierbaren (gravierte Signatur etc.) Objekten ein gewisses (wenn auch nicht zu hoehes) Risiko fuer den Dieb, wenn der Diebstahl vor dem Bahnhof entdeckt werden sollte.

Bus ist durch die haeufigeren Stopps riskanter, das hoechste Risiko besteht wenn Du irgendwo auf dem Land am besten noch nachts allein einen (Sleeper-)Bus verlaesst, denn hier gibt es teils systematisch Raubueberfaelle auf Geldboten, die die Ersparnisse der Wanderarbeiter zu den Verwandten bringen.

Grundsaetzlich wuerde ich aus aehnlichen Gruenden in abgelegenen Gegenden auch von wilden Uebernachtungen absehen. Dagegen hat kein Hotelbesitzer in China Interesse daran, dass in einem Haus ausgerechnet noch ein Auslaender bestohlen wird.

Viel Spass.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht