SHENZHEN
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Steuerschuld   guter beitrag schlechter beitrag
Tax Gang
14-jun-05
Hallo,
ist es jemandem von euch schon mal passiert, das er bei der Ausreise aus China, bei der Passkontrolle nach den Steurnachweisen der gezahlten Steuern in China gefragt wurde?
Steuern sind in China faellig, wenn man laenger als 183 hier beschaefttigt ist.
Lt. Doppelbesteuerungsabkommen informiert das Deutsche Finanzamt die Chinesischen Finanzbehoerden ueber diesen Vorgang.
 
 
aw: Steuerschuld   guter beitrag schlechter beitrag
Angelika
14-jun-05
Also, mir ist es noch nicht passiert - und ich bin schon haeufig ein- und ausgereist. Ausserdem ist es (laut Aussage unserer Buchhalterin) ziemlich aufwendig, diese Steuernachweise zu bekommen (zumindest in der Provinz, wo ich beschaeftigt bin). Ich schaetze mal eher, dass bei Verlaengerung des Z-Visums die Nachfrage kommen kann, ob Dein Gehalt wirklich so gering ist. Normalerweise werden die Steuern direkt vom Gehalt abgezogen (bei Angestellten & Arbeitern)...
 
 
aw: Steuerschuld   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
14-jun-05
in Ergaenzung zu Angelika: Die Steuernachweise werden (indirekt ueber den vorzulegenden Kontonachweis - wobei die zustaendigen Behoerden eh Einsicht auf Dein Konto nehmen koennen) meiner Einsicht nach reisetechnisch erst dann wirklich wichtig, wenn Du bedeutende Mengen Geld ins Ausland bewegen oder vor Ort tauschen willst, Deine persoenlichen Bewegungen sind da weit weniger von Interesse. Fuehrt zum Thema Bargeschaefte.

Zweiter kritischer Punkt neben Geldtransfers ist, wenn Du im Land in irgendeiner arbeitenden Funktion angetroffen wirst - da kommt dann zusaetzlich noch die Visums-Form ins Spiel.

Da mein Thema mehr die Menschen als das Geld ist: Leite gern weiter, gibt ja Menschen, auch in China, die beantworten solche Fragen beruflich ;-)

Zu guter letzt: Murphy laesst gruessen! Auszuschliessen ist eine entsprechende Nachfrage nicht! Ist wie mit den Meldescheinen - einige erwischt es - andere nicht - und die jeweilige Praxis kann sich in China weiterhin kurzfristigst grundlegend aendern.

Enjoy!
 
 
aw: Steuerschuld   guter beitrag schlechter beitrag
klarsteller
14-jun-05
Ihr solltet euch damit abfinden, daß man einfach nun mal Steuern auf sein Gehalt zahlen muss! Nach 183 Tagen muss man in China nach DBA zahlen (wenn man einen Arbeitsvertrag in D hat) - warum auch nicht? für Ledige rechnet sich das zudem, da der Steuersatz geringer ist. Ist man bei einem chin. Arbeitgeber zahlt man eh hier......
 
 
aw: Steuerschuld   guter beitrag schlechter beitrag
Eichel
14-jun-05
tjs, so kanns passieren, wenn man sich davor druecken will, seine Steuern weder in dem einen noch dem anderen Land zu begleichen.
Ehrlich waehrt am laengsten !
 
 
aw: Steuerschuld   guter beitrag schlechter beitrag
Heros
17-jun-05
@ Eichel

ich habe versucht, als braver Buerger, meine Steuern in Deutschland zu bezahlen.... aber der Papierkram ist einfach Kaotisch, vor allem stellt man mich dann noch an den Pranger.
wo wahret Ehrlichkeit am laengsten?
 
 
(thread closed)

zurück übersicht