SHENZHEN

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
brazzo
12-jul-05
Meine Informationsstand:
Hukou is so ne Art Einwohnerregistrierung, welche auch als "Familienbuch" geführt wird. Solange man single ist und bei den Eltern lebt, steht man also in derem "Familienbuch". Wenn man auszieht oder heiratet, muß man um ein eigenes Hukou ansuchen, welches dann der eigenen Familie dient, oder halt nur zur Registrierung in der Heimatprovinz.
Die Auslegung is in jeder Provinz und Stadt anders; am einfachsten hat man es als Bewohner von Größstädten wie Beijing, Shanghai, usw..
Soll heissen, daß man als Landbewohner nicht einfach so in die Stadt ziehen kann, jedoch als Stadtbewohner so ziemlich überall hinziehen könnte.
Und, wenn man für längere Zeit ins Ausland geht, verliert man das Hukou, welches man aber bei Rückkehr wieder anfordern kann.

Fragen:
Inwieweit stimmt mein Informationsstand bzw. was ist nicht richtig?
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
12-jul-05
Soweit eigentlich alles stimmig. Nur das mit Familienbuch ist etwas weit hergeholt. Vielleicht habe ich es auch nur falsch verstanden.

Es ist in der Tat sehr schwer an einem Shanghaier HuKou zu kommen. Ich habe meine auch nicht mehr, nachdem ich "ausgewandert" bin.
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
brazzo
12-jul-05
Hi HumphreY,
kannst du mir bitte deinen Wissensstand zum Hukou genauer mitteilen?
Was hast du gemacht; hast du deine abgeben müssen, oder is die verfallen?
Und, solltest du jemals wieder "einwandern" wollen, kannst du dann das Hukou wirklich wieder irgendwie anfordern? Bringt einem das Hukou dann überhaupt noch was, sollte man wieder zurückkehren? Oder muß man etwa wieder dorthin, wo man vorher gelebt hat? Oder aber, was ist, wenn man inzwischen eine andere Staatsbürgerschaft hat; dann würde das Hukou (und dessen Vor/Nachteile) ja wegfallen, oder?
Sorry, hehe, aber nun bin ich wirklich sehr neugierig, wie das wirklich läuft!
Danke vorab schon mal!!
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
12-jul-05
@humph
Das würd mich auch interessieren. Wann verfällt das /die Hukou.
Nebenbei heist es das oder die Hukou.
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
12-jul-05
Also Leute, ich muß Euch enttäuschen. Viel mehr weiß ich eigentlich auch nicht. Wann mein HuKou (Das Heft heisst übrigens HuKouBu (户口簿), 簿 steht für Register daher sage ich einfach "Das HuKou") verfallen ist oder ob ich die abgenommen bekommen habe, weiß ich nicht mehr. Ich denke mal, die wurde ungültig bereits zum Zeitpunkt meiner Ausreise.

Das Hukou kann man aber wieder kriegen, wenn man wieder nach Shanghai zurückkehrt. Ein HuKou in einer Stadt bringt insofern was, als dass Du dann dort auch leben und arbeiten darfst. Sonst darf man eigentlich keine dauerhafte Beschäftigung ausüben.

Wenn man eine andere Staatsbürgerschaft hat, dann ist dann eh egal. HuKou kriegen nur Chinesische Staatsbürger, genauso wie ein Persönalausweis.
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
12-jul-05
Und genau das wundert mich. Meine Frau hat ihr HuKou behalten obohl wir Jhre in D gelebt haben. Es musste auch nicht neu beantragt werden.
Unsere Tochter mit zwei Pässen ( OK ich weiss das ist nicht ganz legal) wurde dann in ihr HU Kou eingetragen.
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
brazzo
12-jul-05
@Petermedia (kennst mich noch? Schöne Grüße aus Salzburg!):
Das ist mitunter auch ein Grund, warum ich alle Informationen haben will. Meine Frau hat das Problem, daß sie bei Ihren Eltern gemeldet ist und auch in deren Hukou steht, obwohl sie schon vor Jahren nach Shanghai gezogen ist (da fing meiner Meinung das Schlamassel schon an!).
Gut, vor einem Jahr haben wir geheiratet, aber immer noch nix gemacht in Sachen Hukou; ich hatte keine Ahnung und ihr wars wahrscheinlich wurscht!
Dann, Ende November sind wir (vorübergehend) nach Austria übersiedelt, aber haben uns immer noch nicht ums Hukou gekümmert.
Da aber weder meine Frau noch deren Eltern so richtig Bescheid wissen über die Vorgehensweise, werden die schön langsam verunsichert.
Nur hat die Familie die Fähigkeit, alles mehr und mehr zu verkomplizieren! ;-)
Darum will ich das jetzt in die Hand nehmen, mir alle Informationen besorgen, und dann gegebenenfalls richtig handeln...

@HumphreY:
Soll heissen, daß meine Frau, wenn wir nach China zurückkehren, das/ihr Hukou in ihrer Heimatstadt wieder bekommen bzw. neu beantragen kann?
 
 
aw: Details zum Hukou & Fragen   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
13-jul-05
Hey Leute, bevor ich hier weiter halbe Wahrheiten erzähle, bitte Ich Euch lieber die Fakten aus erster Hand (sprich von der Behörde) zu holen. Die Hukou-Politik ist eigentlich ein Relikt der kommunistischen Zeiten, hat aber mittlerweile durch die Arm-Reich-Gefälle in China und die dadurch bedingten Migrationsbewegungen wieder an Bedeutung gewonnen. Aber wie da die gesetzlichen Reglements derzeit aussehen, das weiß wohl niemand so genau. Am ehesten dürfte die zuständige Behörde es wissen (zumindest ist ihre Variante auch die gültige).
 
 
(thread closed)

zurück übersicht