SHENZHEN
 
AKPudong89
sarita84
harry5381
MaikeM81
kicker79
OCH79
 
opauli200479
 
pitz7678
Bayerinshangha78
shanghai1176
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA88111
 
rehauer109
 
Miguel107
 
Bayerinshangha104
 
Hangzhou298
 
Mr-URSTOFF98
 
opauli200496
 
MaikeM96
GermanButcher96
AKPudong95
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
1. schritt nach china; fragen über fragen   guter beitrag schlechter beitrag
hoa
12-jun-03
hi alle miteinander,

ich lebe zwar noch nicht in china, habe aber ein angebot bekommen dort hinzugehen. nun da ich absolut keine ahnung habe auf was man da achten muss wenn man mit dem arbeitgeber verhandelt um dabei nicht über den tisch gezogen wird, hier ein paar fragen... wäre toll wenn ihr mir da etwas infos zukommenlassen könnt:

1. sozialversicherung in china? gibt es da abkommen etc... oder muss man selbst dafür sorgen und aufkommen

2. unterschiede in den verträgen mit der deutschen firma und einer partnerfirma in china

3. versteuerung? wo muss ich versteuern? wenn in china wie hoch

4. was ist üblich, für welche kosten kommen die firmen auf wenn man expat ist, oder nur gelegentlich 'entsendet wird'

5. gibt es regionale unterschiede in diesen belangen (schanghai, peking, nanjing)

also ich hab noch viele fragen, aber ihr würdet mir schon sehr weiterhelfen wenn ihr mir eure erfahrungen mitteilen würdet :)
danke!
hoa
 
 
aw: 1. schritt nach china; fragen über fragen   guter beitrag schlechter beitrag
kge
13-jun-03
das bundesverwaltungsamt hat für viele deiner fragen informationsblätter. mir haben die informationen sehr geholfen.
hier die anschrift:
bundesverwaltungsamt
50728 köln
tel.: 0221 7 58-0
e-mail:
bestell-nr.: 1 nr.134
bestell-nr.: 11/m
viel glück
 
 
aw: 1. schritt nach china; fragen über fragen   guter beitrag schlechter beitrag
tian ye
13-jun-03
Hallo ich versuche mal deine Fragen zu beantworten, kann aber keine allgemeingueltigen Ratschlaege geben, sondern nur meine Erfahrungen:
1. Sozialversicherung: Ich weiss nicht ob es in China so etwas gibt. Wenn du nur auf absehbare Zeit hier bist (einige Jahre) macht es Sinn in der deutschen Sozialversicherung zu bleiben.
2.Unterschied Vertrag: Natuerlich gibt es Unterschiede in den Vertraegen; Z.B. Geld, Urlaub,Lohnfortzahlung bei Krankheit. Was ich bisher so gehoert habe ist es am besten von der deutschen Firma als Expat entsendet zu werden, damit man sich nicht mit dem chines. Vertrag rumaergern muss. Ausserdem sollte man schon mal sichergehen dass man noch einen Arbeitsplatz in Deutschland hat, wenn man zurueckkommt.
3.Versteuerung: Mit einem chines. Vertrag muss/kann man sein Geld in China versteuern. Ist insgesamt guenstiger als in D. Eine Uebersicht ueber die Steuern findest du ueber die Suchfunktion.
4.Ueblich sind Umzug (Hin und zurueck), Heimfluege. Dann kommt es natuerlich darauf an welchen Status du hast, einfacher Arbeiter oder General Manager (die einen kriegen vielleicht eine Monatskarte fuer den Bus, die anderen ein Auto mit Fahrer :-) )
5.Regionale Unterschiede: weiss ich nicht
 
 
aw: 1. schritt nach china; fragen über fragen   guter beitrag schlechter beitrag
buarli
13-jun-03
@hoa, bei mir ists so, taxi bezahlt auch privat nicht nur für arbeitsweg, wohnung bezahlt gehobener standart und gute lage, zwei heimflüge economy oder einer bussines class pro jahr, steuern werden mir hier bezahlt, krankenkasse bezahlt, und das etwa bei gleichem lohn wie zu hause. volle unterstützung von der firma in sachen papierkram und visas und so!
bin nicht in einer gehobenen position, veilleicht hilft dir das etwas.
seavas!
 
 
(thread closed)

zurück übersicht