SHENZHEN
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
keya
29-jan-03
nun bin ich schon seit über einem jahr wieder in deutschland und aus "fernweh" zieht es mich immer wieder auf diese seite. ein bißchen stöbern... dabei fallen mir immer die fragen über kulturunterschiede auf (die ich ja selber auch schon gestellt habe..) und ich wollt auch mal was dazu sagen- nämlich dass ich ganz gehörig respekt vor den chinesen habe, die sich hier in deutschland so super anpassen. mal ehrlich, wer von uns schafft das in china? (ich hab es auch nicht immer geschafft und hab teilweise gedacht "das kann doch nicht wahr sein, sind die so ... oder warum können sie nicht normal in die metro einsteigen..." oder ähnliches. ) nun ja, jetzt ist mir mehr als vorher klar, dass es einfach kulturelle unterschiede gibt. und hier stehen mehr chinesen als deutsche für alte leute im bus auf. weil man das hier so macht. sie stellen sich auf unsere essgewohnheiten ein, drängeln nicht, sind immer nett und versuchen unter allen umständen, niemanden von uns zu verletzen. ich muß sagen, hut ab!! ich hab das in china nicht immer geschafft.

so, ich musste das jetzt einfach mal sagen. benehmt euch nicht wie die allergrössten könige. ihr seid gast in china. außerdem gibt es auch genug chinesen, die nach d / in den westen kommen und die sollen doch ein schönes bild bekommen, oder?
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
julchen
29-jan-03
wow!! respekt!! du hast die sache auf den punkt gebracht.
..mehr kann man da nicht zu sagen.
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
unwichtig
29-jan-03
tja, eigentlich hast du recht, aber ich möchte trotzdem noch ein bisschen ergänzen: die chinesen sind vielfach selber daran schuld dass viele westler in china sich schlecht benehmen, stellt dir mal vor, ein gescheiterter sinologiestudent(eigentlich ein taug-nix) oder bwl-praktikant(ein azubi) kommt nach china und wird plötzlich umjubelt als expert, er bekommt viel beachtung die er eigentlich nicht verdient hat, dazu kommen chinesinnen die kaum english sprechen dafür umso grössere bewunderung und bieten sich selbst an(fast ein bisschen wie pataya, nicht wahr?) mehr noch die zurückhaltung und rücksicht der chinesen im umgang mit ausländer wird systematisch als schwäche gedeutet und gnadenlos ausgenützt, kunststück, im westen geht man ja nicht so mit den ausländern um. kaum ein westler in china ist im stande, chinesisch zu sprechen und zu lesen, wozu ja auch? da gibt es doch so viele chinesen die mit übereifer ihre gebrochene englisch an ausländer ausprobieren möchten...da verfallen schon einige westler in grossenwahn...
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
unwichtig
29-jan-03
aslo, chinesen haben die arroganz gewisser westler in china selber herangezüchtet, erheblich, das behaupte ich.
es ist nicht nur in china so, in anderen asiatischen ländern gibt es ähnliches phänomen.
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
29-jan-03
@ unwichtig

"...die chinesen sind vielfach selber daran schuld dass viele westler in china sich schlecht benehmen,..."

Tja unwichtig, ich muß dir leider Recht geben, daß das oft so ist (siehe Deutsche Classe wanted). Die Initiatorin dieses Threads hat eine so unglaubliche Minderwertigkeitskomplex, daß es schon weh tut. Sie kann kaum die englische Sprache beherrschen und nennt sich schon Amanda in ihrem eigenen Heimatland.

Es ist nicht erstaunlich, daß ein dahergekommener YelloPerilo am laufenden Band attackiert wird, weil gerade er nicht in dieses Klischeebild paßt.

Ich bin nicht passiv, halte meinen Mund nicht, sage meine Meinung und kenne die Schwächen der Westler. Das ist wahrscheinlich zu viel zu verkraften. Das Bild des herrlichen, selbstgefälligen Westler wird nicht von mir unterstützt, sondern entmystifiziert und entzaubert.

Das Merkwürdige an den Diskussionen, die in der letzten Zeit auf diesem Forum abliefen ist, daß viele, die ohne auch einen Deut an ihrer Offenheit und freiheitlichen Gesinnung zweifeln, des öfteren versucht haben, mir den Mund zu verbieten. Schlimmer noch sind die wohlgemeinten Ratschläge, was "gut" oder "schlecht" für mich sei. Dies oft aus Mündern, die gerade erst ihrer Pubertät entwachsen sind. Sind diese Bevormundungen (im engl. besser mit dem Wort "patronizing" zu beschreiben) nicht auch eine Art von kolonialer Herrlichkeit und Selbstgefälligkeit?
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
keya
29-jan-03
ich glaub, YelloPerilo ist der einzige, dem hier was weh tut...
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
29-jan-03
@ keya

vielen Dank für deinen ersten Beitrag, den ich für sehr ausgewogen und gut analysiert halte.

Zu deinem zweiten Beitrag bitte ich um eine Erläuterung.

Gruß
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
keya
29-jan-03
bitte, bitte.. " Die Initiatorin dieses Threads hat eine so unglaubliche Minderwertigkeitskomplex, daß es schon weh tut."
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
unwichtig
29-jan-03
hi, yello
habe den thread erst jetzt gelesen nachdem du es gesagt hast, ich bin mir nicht sicher ob die person wirklich ernst meinte oder wollte sie die leute verarschen...

@keya
ich glaube yello hat nicht dich gemeint, sondern die initiatorin von thread "deutsche class wanted".

ich muss jetzt los, viel spass noch!
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
29-jan-03
@ keya

ähh..., ich habe mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt. Es ging um die Initiatorin der "Deutsche Classe Wanted" Thread, nicht um dich. Sorry für das Mißverständnis.

Gruß
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
moni
30-jan-03
"die chinesen sind vielfach selber daran schuld dass viele westler in china sich schlecht benehmen"

jetzt mal eine Frage: Würde ein Westler in seinem eigenen Land sich der Bevölkerung gegenüber schlecht benehmen, wenn er Bewunderung bekommt, aus welchem Grund auch immer? Ich glaube nicht. Und ich finde es den Chinesen gegenüber einfach nur dreist wie sich manche Westler hier verhalten. Wie Kaya schon gesagt hat, wir sind Gast in diesem Land. Natürlich gibt es Verhaltensweisen und Eigenarten, die wir nicht gutheißen können und die wir von zu Hause nicht gewohnt sind. Aber wir sollten diese akkzeptieren. Genauso wie die Chinesen die Eigenarten die wir haben in Deutschland respektieren. Was ich hier noch anmerken möchte ist, dass mir dieses "ich-bin-der-könig" getue überwiegend beim männlichen Geschlecht auffällt. Wie kommt das?
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
Arther Dent
30-jan-03
Ich draengle in die U-Bahn, spucke auf die Strasse, schmatze und rauche beim essen, schmeisse den Muell in den Fluss und schaue Auslaender bloed an.
Hab ich mich richtig angepasst??
Ich meine man sollte es mit der Anpassung nicht uebertreiben. Man sollte sowohl als Auslaender in Dt. als auch als deutscher im Ausland seine Herkunft nicht durch uebertriebene Anpassung "verleugnen"
Ich freue mich schon auf den ersten Chinesen in Deutschland den ich in Der S-Bahn zur Seite schiebe.
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
der mond
30-jan-03
jetzt mal konkret, wo und wie verhalten sich denn die westler, und insbesondere die maennlichen westler (lt. moni), so schrecklich kolonial, selbstgefaellig, koenig... in shanghai? bitte beispiele aus der realitaet. was machen sie denn so schlimmes?
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
nash
30-jan-03
ich hab eigentlich auch noch keinen gesehen!!
dass die jungen mal trinken gehen, und dann maedels anbaggern sieht man in deutschland auch!
ich schliesse mich dem mond an und bitte um konkrete verhaltensmuster fuer erwaehntes!!
geht doch nur mal abends weg...zuerst ins windows...danach in california...und dann in die buddha bar....wie verhalten sie sich anders als in deutschland??
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
nash
30-jan-03
@yelloperillo:
was sind denn die schwaechen der westler??
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
j
30-jan-03
@ nash
zum beispiel viel zu wenig selbstkritik. die wenigsten glauben ueberhaupt dass sie schwaechen haben im vergleich zu den chinesen.
@ arther
draengeln, spucken etc. fallen jedem westler hier auf die nerven, spricht aber nicht fuer dich, dass du keine guten seiten siehst. warum bist du dann hier?
@ mond
koloniale und selbstgefaellige westler? das forum ist voll davon. lies die threads und lass dir auf der zunge zergehen, welch ueberheblichkeit kundgetan wird. wenn auch nur ein tuerke in D sich so benehmen wuerde, wie oft unsere praktis in China ....
@ unwichtig
"...die chinesen sind vielfach selber daran schuld dass viele westler in china sich schlecht benehmen,..."
klingt wie der Vergewaltiger: "die war doch selbst schuld, haette sie keinen minirock getragen", oder der dieb: "war doch selbst schuld dass er sein handy neben sich gelegt hat" .
das trennt eben die reifen menschen von denen die noch weite von selbstreflexion entfernt sind.
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
nash
30-jan-03
@j
bezweifle das....ich weiss, dass ich schwaechen habe...ich will es nur von yello hoeren, was er denkt, da er diese ja kennt!
mein kommentar bezieht sich nur auf das!
dass ich gefragt habe, was westler fuer schwaechen haben soll nicht heissen, dass ich keine schwaechen habe!
also falls das auf mich bezogen war, dann schenk es dir!
noch was, zu dem, was du zum mond gesagt hast!
das war doch seine und meine frage....beispiele zu geben, und nicht das obrige wiederholen.
das was du machst ist:
a:westler sind selbstgefaellig!
b:zeig mir ein beispiel!!
a:schau doch...westler sind selbstgefaellig!
so kommt hier niemand weiter!
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
Eva
30-jan-03
@keya, unwichtig und j: Ihr sprecht mir aus dem Herzen.

Ich denke, dass sich viele Westler in China solch ein Verhalten leisten koennen, ganz im Gegensatz zu der Mehrzahl der Tuerken in Deutschland. Waere in Shanghai nicht fast alles viel billiger als in Deutschland und das Angebot der westlichen Lokale, Discos etc. nicht so gross, dann muesste man sich einfach mehr auf China einstellen. Wir muessten den Chinesen mit unserem Lebensstil, den wir hier an den Tag legen, doch ziemlich auf die Nerven gehen, und wenn ich Chinese waere, faende ich es nicht o.k., dass sich die Westler hier so viel leisten koennen und man selbst sich abrackert und sparsam lebt, sowie, dass sich Praktikanten und Studis auffuehren wie der Chef. Wenn ich huebche, junge chinesische Maedels mit ziemlich unansehnlichen und peinlichen Westlern sehe, dann finde ich das auch nur schlimm. Zuhause wird so ein Typ belaechelt, aber von kaum einer Frau angelaechelt.
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
nash
30-jan-03
@eva:
welcher lebensstil regt die chinesen denn so auf?
was leisten sich denn die westler so??
 
 
aw: Kultur und so...   guter beitrag schlechter beitrag
taxifahrer
30-jan-03
"Wenn sich so eine Langnase in mein Taxi setzt, mir nicht einmal auf Chinesisch sagen kann wo er/sie genau hin will und ich mich dann verfahre. Dann ist das Geschrei groß. Dann wird geschimpft was das Zeug hält und ich bin froh, dass ich die Schimpfworte nicht verstehen kann, die die Wessis so drauf haben. Und wenn wir dann endlich am Ziel ankommen, ziehen die ach so verständnissvollen Westler auch gleich noch 5 Yuan ab, weil ich mich verfahren habe. Ist das o.K.?" Nehmen wir nochmal die oben genannten Türken. Die sollten sich sowas mal in Deutschland erlauben, dann wär das Geschrei aber groß. Was glauben manche Leute wo wir hier sind? Auch wenn wir hier sind und viel Know-How und viele Fähigkeiten mitbringen, die wir an die Chinesen weitergeben, so sollten wir uns doch immer so verhalten wie wir es im eigenen Land tun würden.
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

(thread closed)

zurück übersicht