SHENZHEN
Welt
Weltbank
Kredite
Trump
Vergabe
Dacia
Geld
Donald
Woche
Reich
Finanzhilfen
Billig
Krediten
Twitter
Verfassungsschutz
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
spiegel leser wissen weniger
07-apr-06
bin gerade im Spiegel auf diesen artikel gestossen:
http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,410117,00.html

ganz besonders stoert mich dieser Absatz:
"Abends übernimmt die Jugend die Stadt. In zahlreichen Clubs und Bars singen sie Karaoke, trinken Bier getrunken und tanzen exzessiv. Die jungen Chinesen werfen zu Technomusik die Arme in die Luft, schwingen die Hüften und sind ausgelassen fröhlich. Das alles geschieht unter den Blicken von zwei bis drei bewaffneten Soldaten, die in jedem Club darüber wachen, dass die Jugendlichen nicht zu weit gehen. So wird Besuchern noch einmal besonders der Unterschied zum "Hawaii des Westens" deutlich."

Bewaffnete Soldaten habe ich noch nicht in einer Disco gesehen. Lasse mich gerne eines besseren belehren. Kann jemand was dazu sagen ?
Was bezweckt der Spiegel damit China als eine Militaer Diktatur darzustellen wo Soldaten an jeder Ecke stehen ?
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
discoboy
07-apr-06
Hab ich schon oft gesehen. Auch Metaldektoren am Eingang, Leibescheck usw.

Sind aber keine Soldaten (im Sinne von PLA) sondern ziviles Wachpersonal die dafuer sorgen sollen das es weniger Schlaegereien gibt.

Bitte auch nicht vergessen, China IST eine Diktatur.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
anmoo
07-apr-06
"Was bezweckt der Spiegel damit China als eine Militaer Diktatur darzustellen wo Soldaten an jeder Ecke stehen ?"

Es wird im Artikel nur ueber eine Stadt gesprochen, nicht China als Ganzes.

Ob Soldaten tatsaechlich in Sanya's Discotheken rumstehen, weiss ich nicht.

Andreas
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Los Campos
07-apr-06
Also diese Wachleute gibt's ja ueberall. Aber "bewaffnet" sind die nicht. Hier traegt ja noch nicht mal die Polizei Waffen. Erinnert mich an den Shanghai-Artikel in der FAZ der hier vor einigen Monaten mal redigiert wurde. Dort Sprach der Autor z.B. von "Sprachcomputern in Taxis" weil die Fahrer kein Englisch sprechen. Gemeint sind die "Welcome to take our taxi..." Ansagen. Schade, dass da so ein Bild erzeugt wird. Haben wir hier nicht einen Hainaner im Forum? Kann der was dazu sagen ob es auf Hainan Militaer in den Discos gibt?

Praedikat: "Hey Judith, du fliegst doch bald mit deinem Freund fuer eine Woche nach Hainan. Mach mal 'nen Artikel."
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
07-apr-06
...kann mich nur anschliessen:
Bewaffnung besteht aus Muckis, soldatenaehnlicher Kluft und grimmigem Gesichtsausdruck. Knueppel am Holster hab' ich nie gesehen.

Hab's mehrfach erlebt, das solche Maenner (baoan - Sicherheitspersonal der jeweiligen Institution) einschreiten, aber nie mit Knueppeln oder gar Knarre in der Hand. Sie zeigen auffaellige Praesenz auf solchen die Tanzflaeche ueberragenden Podesten, meist an mind. 2 Ecken. Rempelt einer, oder sucht Streit wird er/sie sofort 'rausgefischt.

Das outfit verleitet wohl zur schnellen Klassifizierung als "Soldaten", aber eine Zeitung, die ernstgenommen werden will, schickt auch keine "Judith".

Und wenn doch, sollten gerade solch tendenzioesen Begrifflichkeiten genauestens hinterfragt werden. Koennte man auch genausogut als reisserische Intention deuten, die der allgemeinen Erwartungshaltung des gemeinen Lesers entspricht. Vielleicht haengt's aber auch nicht an der Judith, sondern dem nach Auflage schielendem Chefredakteur, der den Text ein wenig "nach- und anpfeilt".

Unser Firma laedt zu einem meeting (!) nach Hainan ein, wenn ich Zeit habe, guck' ich 'mal in einer Disko nach. Der Hainaner hier im Forum ist Saiber (die Banane...)... ;--)
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
07-apr-06
...oder der Stern spielt fuer den umstrittenen Einsatz der Bundeswehr zur WM den Minenhund und suggeriert, das es Laender gibt wo Soldaten in der Disse voellig normal sind.

WAS soll mann dann bitte gegen ein paar Soldaten mit Deutschlandfahne in der Linken und Gewehr in der Rechten vor'm Stadion und im Bahnhof einwenden wollen... ?!
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Philipp
07-apr-06
@ Los Campos

Hat sie doch ganz nett gemacht die Judith. Eine schoene Erlebniserzaehlung.

BTW

Koennen wir nicht mal vorschlagen, dass jeder Spiegel Online Artikel ueber China vorher im Schanghai.com Forum zur Diskussion gestellt wird?
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
07-apr-06
...ich hab's dem Spiegel 'mal mit link hierher als Leserbrief gemailt.

Mal gucken, ob da 'ne Rueckmeldung kommt.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
.
07-apr-06
Ihr habt Probleme. Ist doch egal was die da schreiben. Als ob es irgendjemanden interessiert. Wer will denn bitte an Badeorten mit russisischen Touristen und Chinesen?

Sanya ist vielleicht fuer Westler interessant die in China arbeiten. Ansonsten fehlt da doch die komplette Infrastruktur. Und dann noch das einseitige Essen da, nur Chinesisch... Da flieg ich lieber nach Thailand oder Bali, wo man auf Auslaender eingestellt ist und auch mal ein Kaesefondue bekommt.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
07-apr-06
...nee, ist mir nun mal nicht egal. Mit bestimmten Schluesselwoertern werden unmal bestimmte Assoziation geweckt, ich vermute mit Bedacht. Wer sowas nicht in's Kalkuel zieht, ist schlicht naiv.

Wenn neben einem solchen Satz nicht noch steht, das man in China mittlerweile erstaunliche Freiheiten geniesst (> Sexshop), die vor wenigen Jahren undenkbar waren, wird zum Mitlaeufer tendenzieller Berichterstattung bis hin zur Propaganda.

Und zuhause kann ich mir das stereotype moralische Geheule ueber "die Kommunisten" und "die brutale Diktatur" anhoeren, aber zu den weiteinschneidenden Befugnissen von Polizei und Verfassungsschutz in D. zulasten von Buergerrechten (nach 911) haben sie natuerlich keine Meinung, oder nieeee was gehoert.

...und mir geht Dein Kaesefoundue gerademal sonstwo vorbei (obschon ich da nicht Nein sagen wuerde...). ;--)
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
.
07-apr-06
kleiner Prinz
China ist eine Diktatur. Genau das wird viel zu oft unter den Tisch gekehrt.

Ich muss auch keine Kaesefondue haben, aber eine gewisse Auswahl ist schon ganz gut. Und das hab ich Sanya vermisst. Ausser chinesisch gibt's da nicht viel. Chinesen wird das nicht stoeren und Russen sind eh besoffen......
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Philipp
07-apr-06
@ .

Ja, aber das aeussert sich nicht darin, dass Soldaten in der Diskothek stehen.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Pille
07-apr-06
@von
was bitte unterscheidet Westler die in China arbeiten in Bezug auf die Infrastruktur von Sanya von Westlern die als Neckermänner nach Sanya kommen.
Als ich das letzte mal auf Hainan war gab es dort einen richtigen Flughafen, keine Buschpiste, ins Hotel bin ich mit dem Taxi gefahren nicht mit dem Eselkarren, das Hotel hatte fließend Wasser keinen Brunnen im Garten und es gibt Telefone die Trommeln sind abgeschafft.
Nur so viel zur Infrastruktur
Funktioniert wahrscheinlich besser wie auf dem Berg wo du wohnst ( KÄSEFONDUE .............Alpenraumbewohner vermutlich Schweiz )
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
.
07-apr-06
>Ja, aber das aeussert sich nicht darin, dass Soldaten in der Diskothek stehen.

Man darf sich an den Artikel nicht so aufgeilen. Veilleicht meint sie gar keinen PLA Soldaten sonder einfach jemanden der nach "Paramilitz' aussieht - und davon gibt's in China sehr viele. Und selbst Chinesen muessen schon genauer hinschauen ob's nun echte oder private sind.

"was bitte unterscheidet Westler die in China arbeiten in Bezug auf die Infrastruktur von Sanya von Westlern die als Neckermänner nach Sanya kommen."

Der China Westler hat keine Ansprueche und keine Erwartungen mehr. Er rechnet mit 'Null' und es ist ein Erfolgserlebnis das der Ozean tatsaechlich Wasser hat.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
07-apr-06
Soldaten in der Disco? Ja, privat wenn sie sich austoben moechten.

Wie schon hier erwaehnt. Es sind Securities der Disco oder beauftragt von Unternehmen. Habe ich auch schon mal in Shenzhen gesehen.
Wachleute werden in China militaerisch gedrillt und bei Wachabloesung salutieren sie sich wie sie es gelernt haben (machen sie auch in unseren Compound). Das fuehrte wohl zum Missverstaendniss des "Journalisten". Wahrscheinlich kommt wohl auch noch die Tarnkleidung dazu. Aber da war er blind als er durch Sanya lief. Oder er haette auch bemerken muessen das "Soldaten" auch vor Restaurants stehenn und die Gaeste mit ihren Autos in die Parkluecken fuehren.

Der Autor des Spiegel Artikels hat seine Erfahrungen nur aus einen Wochenendtrip in Sanya gemacht (man braucht eigentlich auch nicht laenger um das Fischerdorf Sanya "urlaubsmaessig" zu erforschen). Stil und Inhalt kommen mir bekannt vor und Beschreibung habe ich schon tausend mal gelesen (nur von anderen Autoren, wie aus der "Zeit" vor vielen Jahren als noch wenige wussten wo Hainan ueberhaupt liegt). Einpaarmal am Strand gelegen, Cocusnuss geschluerft und Hummer in sich hineingefressen und gedacht, jetzt kennt er Sanya und kann davon berichten. Ich war 3 Jahre lang in der Tourismusbranche taetig und weiss zu genau was da laeuft. Chinesen fotografieren nur und gehen nicht ins Meer??? Selbst die Russen lassen sich nicht ein Erlebniss im Meer nehmen, denn wann haben sie schon die Chance dazu. Ignoranter Trottel muss ich nur sagen.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
07-apr-06
@.

...ja, kann ja auch Deinen Frust 'rauslesen. Geht mir auch oft nicht anders (>Ozean...).

Geht mir nicht um "aufgeilen" und ich lehne es auch ab in einer Zeitung nachzuspueren "was gemeint sein koennte". Das ich es tue liegt an dem Verdacht das man mir "etwas sagen will" (was nicht stimmen muss) und ich den Motiven dahinter per se misstraue. Das tut der gemeine Nachmittagskaeseblattleser nicht und uebernimmt so meist unbewusst die Tendenz des Artikels. Und das ist gewollt so !

Wer als Redakteur schreibt, der tut dies als Profi. Er/sie sollte mit Schrift umgehen koennen und verantwortlich handhaben: "Das Gewehr der schreibenden Zunft" sozusagen. Wer damit nicht umgehen kann, oder so schlunzig damit umgeht ist nicht ernstzunehmen.

Das anzuprangern ist voellig o.k. (und sollte von uns auch selbst in die Hand genommen werden), solange hier auf chin. Maurer geschimpft wird, die die Kelle nicht geradehalten koennen, oder ein chin. Taxifahrer der bei 20 km/h den 4. Gang einlegt...
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Pille
07-apr-06
@von
"Der China Westler hat keine Ansprueche und keine Erwartungen mehr. Er rechnet mit 'Null' und es ist ein Erfolgserlebnis das der Ozean tatsaechlich Wasser hat."
Kann es sein das du im falschen Film lebst, wenn man verschiedene Threads im Shanghai Forum liest hat gerade der China Westler Ansprüche und keine geringen wie sonst erklärt es sich das in Shanghai 1000 und $ für Compundwohnungen bezahlt werden doch nur wegen den gehobenen Ansprüchen
hat zwar nichts mit den Soldaten zu tun mußte aber gesagt sein
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
.
07-apr-06
kleiner Prinz
Im Newsbusiness muss man Nachrichten eben etwas 'Sexy' schreiben damit sie von den Magazinen gekauft werden. Ich seh da nichts falsches im Bericht.

Paramiliz gibt es, und der Rest ist auch plausibel. Das nun einige 'Soldat' mit 'Staat' verbinden ist ja mehr das Problem des Lesers.

Ich bin eigentlich nicht fuer das 100% total vorkauen sondern eher fuer das Hinterfragen.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
Philipp
07-apr-06
@.

"Man darf sich an den Artikel nicht so aufgeilen. Veilleicht meint sie gar keinen PLA Soldaten sonder einfach jemanden der nach "Paramilitz' aussieht"

Ja, aber dann soll die rassedende Reporterin aber auch schreiben, dass es Leute waren die wie Soldaten ausgesehen haben.

Wie viele Leute, die nicht in China waren erkennen sofort, dass sie eignetlich Security in Uniform war, wenn selbst die Autorin es nicht selbst kapiert hat?

Vielleicht war sie ja auch zu lange in der Sonne gelegen.
 
 
aw: Soldaten in Disco   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
07-apr-06
...und ich bin fuer Wahrheit.

"Soldat" IST falsch, weil es keine Soldaten in der Diskos gibt.

.

"Paramiliz gibt es, und der Rest ist auch plausibel. Das nun einige 'Soldat' mit 'Staat' verbinden ist ja mehr das Problem des Lesers."

Tauschen wir nur 'mal ein paar Woerter im Satz, etwa so:

Pfuscher gibt es, und der Rest ist auch plausibel. Das nun einige "Pfuscher" mit "Betrug" verbinden ist ja mehr das Problem des Hausbauers.

...und wen Du der Hausbauer waerst ?

Es geht um die Assoziation, das das verzweifelte Streben nach Erfuellung und Freiheit der jungen Leute in China nur durch Einsatz von Militaer in chin. Dissen unter Kontrolle gehalten werden kann.

DAS schwingt mit, ist intendiert (mind. ein Vorurteil) und ist FALSCH und boesartig.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht