SHENZHEN
Hand
Elektro
Auto
Nach
Online
Alibaba
Elektroauto
Lithium
Trump
Modeste
Euro
Amazon
Elektroautos
Zalando
Notenbank
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19
 
rehauer298
 
sarita268
 
kicker267
AKPudong266
opauli2004266
 
Bayerinshangha260
 
juenter1900259
 
Thaioli257
Thooor255
MaikeM254
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
20°C
Wetter
premium jobs


  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
@Hans D.

Genauer gesagt, für die Republik China R.O.C (Taiwan) ist Kinmen, Matzu und die anderen Inseln an der Küste ein Teil von der Provinz Fujian. Die Regierung der R.O.C. (Taiwan) betrachtet sich laut der Verfassung als rechtmässige Regierung von ganz China und nicht nur die Provinzführung wie du und das die KP sich vorstellen.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
20-jul-05
@Pazifist

" Die Regierung der R.O.C. (Taiwan) betrachtet sich laut der Verfassung als rechtmässige Regierung von ganz China"

Hier vermischt einer ganz gewaltig die Exekutive mit der Legislative...

Ok um hier nicht ganz off-topic zu werden, stelle ich mal eine interessante Frage:

Du behauptest also, dass in der Verfassung der ROC verankert ist, dass China als ganzes Hochheitsgebiet der ROC ist. WAS WÄRE WENN jetzt alle chinesische Provinzen von der PRC lossagen und der ROC beitreten würden. Glaubst Du in der Tat, dass die Regierung in Taiwan die 30 Provinzen mit offenen Armen in Empfang nehmen würde? Denk mal drüber nach. Vielleicht erkennst Du dann, dass die Leute, die in Taiwan am lautesten nach der Unabhängigkeit rufen, sich letztendlich von der Verantwortung gegenüber ihrer Landsleute auf dem Festland stehlen wollen. Sie sind im Prinzip nicht viel besser als die Wessis in D., die die Mauer wieder aufbauen wollen. Also bevor Du hier weiter schwarz-weiß malst, betrachte die Chinesen auf dem Festland doch auch mal als Opfer, die von ihren Landsleuten auf Taiwan mehr oder weniger in Stich gelassen werden. Es gibt nämlich nicht nur Kommunisten auf dem Festland. Genauso wenig gibt es nur freiheitsliebende Demokraten auf Taiwan...

Die Menschen, die unter der Herrschaft der KP leben brauchen das politische Gedankengut der Taiwanesen und der poltische Transfer kann nur irgendwann stattfinden, wenn die Menschen auf beiden Seiten des Kanals sich dann immer noch als EIN Volk mit einem gemeinsamen geschichtlichen und kulturellen Wurzel verstehen. Wird Taiwan unabhängig, so wird unweigerlich eine Entfremdung stattfinden. Denkst Du eine Wiedervereinigung zwischen der BRD und DDR wäre in 50 Jahren noch möglich gewesen? Oder wäre die DDR nicht doch ein zweites Österreich geworden?
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
20-jul-05
Weiß Du eigentlich warum soviele Leute auf dem Festland für eine Wiedervereinigung mit Taiwan sind? Kommunistische Gehirnwäsche hin oder her, kannst Du Dir nicht vorstellen, dass viele dieser Leute das doch aus eigener Überzeugung tun, weil sie vielleicht doch hoffen, dass die Wiedervereinigung politische Änderungen auf dem Festland einleiten könnte?

HongKong war nur eine Stadt und dennoch hat sie das Festland politisch verändert. Viele politische Aktivisten können in HongKong Tätigkeiten nachgehen, die sie auf dem Festland sofort in Gefängnis gebracht hätten. HongKong nutzt seine Grauzone-Status geschickt aus und ist mittlerweile ein wichtiger Stützpunkt für unabhängige politische Meinungsmultiplikator aus und nach ganz China geworden. Und jetzt überleg Dir mal, was Taiwan erst bewirken könnte. Viele Chinesen auf dem Festland hoffen das inständig und sind wütend, dass den Taiwanesen nichts besseres einfallen, als sich so schnell und so radikal wie möglich von Festland loszusagen, größtenteils nicht aus Liebe zur Freiheit und Souveränität, sondern einfach aus reinem Egoismus und Ignoranz für die gemeinsame Herkunft.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
20-jul-05
Will Taiwan sich die Verantwortung gegenüber China (die ja Deiner Meinung nach in der Verfassung verankert sein soll) nicht entledigen, so stellt sich nur noch die folgende Frage: Ob und wann kann die ROC Regierung sich der Herausforderung stellen, ein Millardenvolk zu regieren und zu verwalten. Zur Zeit ist sie weder in der Lage noch ist die Gelegenheit gegeben, weswegen ich der gleichen Meinung bin wie viele meiner Vorredner hier, dass der Status Quo wohl das beste ist. Aber ich bin überzeugt, dass Taiwan nicht auf Ewig die Opposition in der chinesischen Poltik darstellen muss.

Die Taiwanesen sollen sich weniger mit der fiktiven Unabhängigkeit beschäftigen (denn die Angst vor einer Invasion aus Festland wird dadurch nicht kleiner) sondern endlich anfangen zu überlegen, wie ein Regierungsmodell für ganz China aussehen könnte.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Wessi
20-jul-05
"Sie sind im Prinzip nicht viel besser als die Wessis in D., die die Mauer wieder aufbauen wollen."

Es wollen auch übrigens viele Ossis die Mauer gerne wieder haben und daß bitte alles so sei, wie vor 20 Jahren! Ich wähle diesen Herbst die Titanic-Partei, sollte das möglich sein. Wer noch?
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
20-jul-05
"Es wollen auch übrigens viele Ossis die Mauer gerne wieder haben und daß bitte alles so sei, wie vor 20 Jahren! "

GENAU SO IST ES! Und stell Dir vor, genau solche hirnlose Nostalgiker sitzen derzeit in Beijing und bestimmt die chinesische Politik auf dem Festland.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
Was die Verfassung von der R.O.C. angeht, musst Du dich wohl ein bisschen Schlau machen. Das ist wirklich so. Google solltest Du ja können.

Was Hongkong angeht, da muss ich dir wiedersprechen, denn Peking versuchte mit allen Mitteln die wenigen Freiheiten die die Hongkonger haben mit dem Artikel 23 zu nehmen, anstatt diese Freiheiten auf das Festland einzuführen.

?Also bevor Du hier weiter schwarz-weiß malst, betrachte die Chinesen auf dem Festland doch auch mal als Opfer, die von ihren Landsleuten auf Taiwan mehr oder weniger in Stich gelassen werden.?

Eben sehe ich diese Leute als Opfer, aber nicht dass sie im Stich gelassen wurden, sondern von der KP bis zum heutigen Tag betrogen.

Chiang Kai-shek hat übrigens bis in seinen Tod die Rückereroberung von China als Ziel gehabt, wurde aber von seinen Nachfolgern aufgegeben, da dies nicht realistisch nicht möglich ist.

?Die Taiwanesen sollen sich weniger mit der fiktiven Unabhängigkeit beschäftigen (denn die Angst vor einer Invasion aus Festland wird dadurch nicht kleiner) sondern endlich anfangen zu überlegen, wie ein Regierungsmodell für ganz China aussehen könnte.?

Der Punkt ist doch, dass die Kommunisten neben sich nichts zulassen und dass die Taiwaner nicht unter das Diktat der Kommunisten wollen verstehe ich mehr als gut. Nach Jahrelanger Schattendaseins in der Internationalen Gesellschaft und mit der Tatsache, dass sich die KP keine Spur von politischen Änderungen zeigt, verstehe ich doch die Leute die ihren eigenen Weg gehen wollten.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
Aber um auf das Thema zurück zu kommen. Das Problem an der Sache ist doch, dass die Kommunisten, und deren Gedankengut wurde doch schwer hier ins Forum reingetragen, meinen, es gäbe nur das kommunistische China. Sie können nicht akzeptieren, dass es ein freies China gibt, denen es wirtschaftlich, politisch und sonst wie gut geht und meinen sie müssen ihre Kranken Vorstellungen noch denen aufdrängen, wenn nötig mit Krieg. Und so ein kranker General, dem nicht einmal dem Mund gestopft wird, (wenn einer im Internet Freiheit für China fordert wandert er für Jahren ins Gefängnis) will dabei noch einen Atomkrieg und nimmt die Zerstörung von halb China in kauf.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
20-jul-05
@Pazifist

Du muss mir keine Geschichtsunterricht über China erteilen. Die meisten Sachen wurden eh in diesem Forum zum X-ten Mal durchgekaut.

"Das Problem an der Sache ist doch, dass die Kommunisten, und deren Gedankengut wurde doch schwer hier ins Forum reingetragen, meinen, es gäbe nur das kommunistische China. Sie können nicht akzeptieren, dass es ein freies China gibt, denen es wirtschaftlich, politisch und sonst wie gut geht und meinen sie müssen ihre Kranken Vorstellungen noch denen aufdrängen, wenn nötig mit Krieg."

Ich fürchte es ist sinnlos mit Dir zu diskutieren. Du mußmaßt hier hinter jedem, der für eine Wiedervereinigung ist, gleich einen Kommunist. Dabei sind die Beiträge in diesem Thread weder manipuliert noch kontrolliert von der KP in Beijing (allein schon weil der Server in HK steht). Dabei ist es den meisten eh vollkommen egal, ob das wiedervereinte China kommunistisch oder republikanisch ist.

Tatsache ist aber, NUR die PRC ist derzeit bereit, die Verantwortung für 1,3 Milliarden Chinesen auf dem Festland und die paar Millionen auf Taiwan zu übernehmen. Und in der Tat traue ich der PRC DERZEIT die Verwaltung des Milliardenvolks auch eher zu als der ROC.

Die Regierung auf Taiwan reisst mit aller Gewalt kulturell alle Brücken zu China ab. Politik dient dabei doch nur als Vorwand. Auf der anderen Seite sind sie erpicht, die vorteilhafte Beziehung zu Festland auszubauen, um ja nicht vom wirtsch. Boom zu verpassen. Diese doppelmoralische Rosinenpflücken-Mentalität ist mir ehrlich zuwider. Taiwan hat gegenüber dem Festland eine Verantwortung. Punkt. Das das hat nichts mit Politik zu tun sondern mit der gleichen geschichtlichen Überzeugung, die zur deutschen Einheit führt.

Übrigens, wenn Du schon anerkennst, dass die Menschen auf Taiwan und Festland zu einem Volk gehören. Was glaubst Du wohl, was für ein Ergebnis rauskommen würde, wenn jetzt alle Chinesen die Möglichkeit hätten abzustimmen, ob Taiwan und Festland zusammengehen soll oder nicht?
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
20-jul-05
"Eben sehe ich diese Leute als Opfer, aber nicht dass sie im Stich gelassen wurden, sondern von der KP bis zum heutigen Tag betrogen."

Du siehst und bist nur in der Lage, die Wirkung zu sehen und nicht die Ursache.
Und deshalb bist du genauso kurzsichtig wie manch einer der versucht, und ohne irgendeinen Erfolg weil zu viele Fragen offen bleiben, es sich zur heiligen Lebensaufgabe zu machen, die Welt von den "Kommunisten" zu befreien.

"Der Punkt ist doch, dass die Kommunisten neben sich nichts zulassen und dass die Taiwaner nicht unter das Diktat der Kommunisten wollen verstehe ich mehr als gut."

Das verstehen alle und auch ich verstehe das. Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass egal was kommt, die Taiwanregierung sich nicht unter das Diktat der Kommunisten unterwerfen darf. Aber reicht dies als Grund aus die Unabhaengigkeit zu fordern? Wo war das Problem des Status Quo?
Weisst du ueberhaupt was Status Quo bedeutet? Ich tue dir nichts wenn du mir nichts tust. Ich bleibe da wo ich bin, wenn du dort bleibst wo du bist. Das ist aber nicht das Problem der Taiwanfrage. Die Progressiv Partei will auf einmal mehr und in der Welt mitreden wollen, als eigenstaendiger Staat. Wer hat hier also den Status Quo gebrochen? Von wem ging die erste Initiative aus?

"Nach Jahrelanger Schattendaseins in der Internationalen Gesellschaft und mit der Tatsache, dass sich die KP keine Spur von politischen Änderungen zeigt, verstehe ich doch die Leute die ihren eigenen Weg gehen wollten."

Erstmal bist du blind in deinem Wahn. Keine politischen Aenderungen? Es finden jaehrlich welche statt aber nur du magst sie nicht zu sehen und willst sie anscheinend auch nicht sehen. Und die groesste ueberhaupt, war die Oeffnung Chinas zur Welt. Wenn man das China vor 20-30 Jahren mit dem China heute vergleicht, dann hat man es schon mit zwei unterschiedlichen Staaten zu tun. Und die Veraenderungen dauern noch an. Oder bist du wieder so ungeduldig und willst schon heute das
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Hans Dieterle
20-jul-05
-"Genauer gesagt, für die Republik China R.O.C (Taiwan) ist Kinmen, Matzu und die anderen Inseln an der Küste ein Teil von der Provinz Fujian. Die Regierung der R.O.C. (Taiwan) betrachtet sich laut der Verfassung als rechtmässige Regierung von ganz China und nicht nur die Provinzführung wie du und das die KP sich vorstellen."

also gibst du zu dass es sich um einen bürgerkrieg handelt. und du glaubst es ist in ordnung wenn eine bürgerkriegspartei(konkret: taipeh) die andere partei angreift und orte besetzen; aber umgekehrt wenn peking taipeh angreift dann bricht bei dir das geheuel los, ist das nicht lächerlich?!

deine heuchlerische doppelmoral ist dir vielleicht gar nicht bewusst, das ist das tragischste.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
20-jul-05
Endresultat sehen? Hinten anstellen bitte! Ich will es auch sehen aber ich war vor dir da und ich habe als erstes gefragt ;0). Leider bin ich realistisch genug um zu wissen das "Rom nicht an einem Tag erbaut wurde".

"verstehe ich doch die Leute die ihren eigenen Weg gehen wollten."

Das wollen wir doch alle. Unseren eigenen Brei kochen. Aber ich meinerseits muss meine Mutter fragen ob ich ihre Kueche benutzen darf.

"Das Problem an der Sache ist doch, dass die Kommunisten, und deren Gedankengut wurde doch schwer hier ins Forum reingetragen,"

ha ha ha, und das Beste kommt immer zum Schluss. Ich muss Humphrey Recht geben. Mit dir zu diskutieren ist erstmal amuesant aber reine Wortverschwendung. Du bist schon so Schizo dass du ueberall Internetspione der KP siehst weil sie dir voll Senft dagegen geben. (der letzte war Daniel U. oder reden wir hier wieder mit ihm?).

Wirtschaftlich gehts mit China bergauf mit einigen Stagnationen. Frei ist man auch relativ in China denn bis jetzt schreibt mir keiner vor, was ich zu arbeiten habe, was ich essen soll und wann ich ins Bett muss. Reisen darf man auch ueberall hin wo man will wenn man das Kleingeld hat und ein Visum bekommt. Komm erst mal her und schaue es dir an, bevor du hier China beschreibst wie in einem Bilderbuch. Und nochmal, schaue mehr ueber deinen Tellerrand und verbleibe nicht zu lange in deiner kleinen konfliktfreinen Welt. Und Krieg mag keiner (besonders wenn man einen schonmal miterlebt hat)!

"Und so ein kranker General, dem nicht einmal dem Mund gestopft wird, (wenn einer im Internet Freiheit für China fordert wandert er für Jahren ins Gefängnis) will dabei noch einen Atomkrieg und nimmt die Zerstörung von halb China in kauf."

Ich wuerde dafur im Gegenzug auch sehen wollen, dass einigen "Hardliner" in den US oder die anderen Kriegstreiber in den anderen Laendern der Mund gestopft wird, oder noch besser in den Bau wandern weil sie gelogen haben. Oder rechnen wir wieder mit zweierlei Mass?
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
@HumphreY

?Ich fürchte es ist sinnlos mit Dir zu diskutieren. Du mußmaßt hier hinter jedem, der für eine Wiedervereinigung ist, gleich einen Kommunist.?

Wer sagt den das? Du legst mir Worte in den Mund die in nicht gesagt habe, nicht das erste Mal. Aber viele hier vertreten deren Ideologie, ob bewusst oder nicht.

?Was glaubst Du wohl, was für ein Ergebnis rauskommen würde, wenn jetzt alle Chinesen die Möglichkeit hätten abzustimmen, ob Taiwan und Festland zusammengehen soll oder nicht??

Nur zu, aber wenn schon abgestimmt wird, dann auch über die Regierung. Die KMT steht für die Wiedervereinigung, aber nur in einem Demokratischen China, so auch andere Politiker auf Taiwan.

?Tatsache ist aber, NUR die PRC ist derzeit bereit, die Verantwortung für 1,3 Milliarden Chinesen auf dem Festland und die paar Millionen auf Taiwan zu übernehmen. Und in der Tat traue ich der PRC DERZEIT die Verwaltung des Milliardenvolks auch eher zu als der ROC.?

Du unterstellst mir Schwarz Weiss denken, betreibst es aber selber. Ich denke jedoch nicht, dass die R.O.C. das nicht könnte. So oder so ist das nur das Denken von dir, aber auch von mir. Was die KP aber jederzeit könnte ist, grundlegende Veränderungen zuzulassen, sprich andere Parteien akzeptieren, so wie Taiwan auch vor nicht all zu langer Zeit, sich von einer Diktatur zu einer Demokratie gewandelt hat. Aber das machen sie nicht, sondern das Gegenteil droht Taiwan mit Krieg.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
@Saiber

Was den Staus Quo angeht.... Taiwan hat gar nichts gebrochen, Taiwans Präsident hat wiederholt gesagt, dass unter seiner Regierung keinen Namenswechsel geben wird. Die Frage ob Taiwan unabhängig ist oder nicht, stellt sich gar nicht, denn Taiwan ist seit eh und je ein unabhängiger Staat mit dem Namen Republik China. Es ist umgekehrt, die VRC will den Status Quo ändern will, sie droht ständig mit der Eroberung. Im Anti- Abspaltungsgesetz wird sogar gedroht, dass wenn es keine Wiedervereinigung (In der Tat die Unterwerfung von Taiwan) gibt, dass ?nicht friedliche? Mittel angewendet werden. Aber die Kommunisten verkaufen dies ja als Friedensgesetz und Taiwan ist schuld wenn China Taiwan angreifen ?muss?.

?Erstmal bist du blind in deinem Wahn. Keine politischen Aenderungen??

China hat sich nur im Wirtschaftlichen Bereich geändert, aber auch da mischt sich die KP in alle Bereiche ein. Politische Freiheiten und Menschenrechte haben sich überhaupt nicht geändert.

?Das wollen wir doch alle. Unseren eigenen Brei kochen. Aber ich meinerseits muss meine Mutter fragen ob ich ihre Kueche benutzen darf.?

Klar bist vielleicht noch Jung, aber Taiwan hat schon lange eine eigene ?Küche? und muss nicht ?Mama? fragen.

?ha ha ha, und das Beste kommt immer zum Schluss. Ich muss Humphrey Recht geben. Mit dir zu diskutieren ist erstmal amuesant aber reine Wortverschwendung. Du bist schon so Schizo dass du ueberall Internetspione der KP siehst weil sie dir voll Senft dagegen geben. (der letzte war Daniel U. oder reden wir hier wieder mit ihm?).?

Auch du legst mir wie H. Worte in den Mund. Ich mutmasse nicht wer ein Internetspion ist. Aber du deiner seits, stellst selber Vermutungen an wie ich heisse. Was ich sagte ist, dass das Gedankengut der KP hier ins Forum getragen wird, ob bewusst oder nicht spielt gar keine Rolle.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
@Hans D.

?also gibst du zu dass es sich um einen bürgerkrieg handelt. und du glaubst es ist in ordnung wenn eine bürgerkriegspartei(konkret: taipeh) die andere partei angreift und orte besetzen; aber umgekehrt wenn peking taipeh angreift dann bricht bei dir das geheuel los, ist das nicht lächerlich?!?

Ich habe es schon geschrieben, es war eine Revolution von den Kommunisten mit Hilfe von der Sowjetunion.

In der Geschichte scheinst du nicht gut aufgepasst zu haben, oder vielleicht doch sehr gut, und du erzählst uns die Geschichte wie sie KP im Unterricht verdreht? Wann hat Taiwan angegriffen und Orte besetzt? Kinmen und die Anderen Inseln wurden nie von den Kommunisten erobert und Taiwan hat nie Angegriffen, sondern sich nur verteidigt, obwohl sie es vorhatten.

Aber ich muss sagen, dass ich denke es wäre für China besser gewesen, wenn die Kommunisten nie revolutioniert hätten. China wäre viel Leid (Hungersnöte durch den Grossen Sprung nach vorne verursacht, die Zerstörung der chinesischen Kultur in der Kulturrevolution usw) erspart und wäre verschon von Maos krankhaften Theorien geblieben.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Hans Dieterle
20-jul-05
-"In der Geschichte scheinst du nicht gut aufgepasst zu haben, oder vielleicht doch sehr gut, und du erzählst uns die Geschichte wie sie KP im Unterricht verdreht? Wann hat Taiwan angegriffen und Orte besetzt? Kinmen und die Anderen Inseln wurden nie von den Kommunisten erobert und Taiwan hat nie Angegriffen, sondern sich nur verteidigt, obwohl sie es vorhatten. "

folgender Link:

http://www.chinafokus.de/nmun/4_iii_c.php

"... Die Luftwaffe der Rep. China bombadierte 1950 Shanghai, Kanton und andere Küstenstädte in Süd-China. ..."

in den 50 jahren griefen von taipeh gesteuert truppen die küstengebiete in provinz zhejiang, fjian und guangdong an. 1965 besetzten truppen aus taiwan unter us-kommando die insel dongshan in provinz guangdong, wurden später von PLA vernichtet.

kapiert?

-"Aber ich muss sagen, dass ich denke es wäre für China besser gewesen, wenn die Kommunisten nie revolutioniert hätten. China wäre viel Leid (Hungersnöte durch den Grossen Sprung nach vorne verursacht, die Zerstörung der chinesischen Kultur in der Kulturrevolution usw) erspart und wäre verschon von Maos krankhaften Theorien geblieben."

ziemlich paranoid. wieviel leid hatten die menschen unter kmt zu tragen? die nicht mal fähig war das land zu regieren + verteidigen, erst die schaffung der PRC hat die sicherheit und stabilität gebracht, das heruntergewirtschaftete land allmählich industrialisiert. vergleich mal die bevölkerungsentwicklung: während 1900 bis 1950 die bevölkerungszahl des landes praktisch stagnierte, ist die bevölkerungszahl zw. 1950 und 1990 verdoppelt.
jetzt sollst erzählen 'die kp hat mehr chinesen umgebracht als alle andere' witz.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
20-jul-05
" Politische Freiheiten und Menschenrechte haben sich überhaupt nicht geändert."

Ignorant. Wer sowas behauptet, der hat nicht den blassesten Schimmer was hier vorgeht. Nimm dir das aber nicht uebel. Aus der Ferne zu motzen ist immer leicht. Die Politischen Freiheiten und Menschenrechte sind noch nicht so wie in Deutschland oder in den USA, wo "vermeintlich" ja alles "gut" ist. Aber China ist auch nicht mehr das Land wie vor 20-30 Jahren wo es NOCH schlimmer war.

"China hat sich nur im Wirtschaftlichen Bereich geändert, aber auch da mischt sich die KP in alle Bereiche ein."

Und wieder ein Zeugnis der Unwissenheit, wie es in der Welt zugeht. Welche Staatregierung mischt sich nicht in die Belange der eigenen Volks- und Marktwirtschaft ein. Ich sage doch, du misst mit zweierlei Mass. Wenns andere machen ist das gut, wenns die Kommunisten machen ist das boese. Und da willst du noch irgendeinem ueber dein Weltbild aufklaeren?

Du machst es dir wirklich sehr leicht.
"Klar bist vielleicht noch Jung, aber Taiwan hat schon lange eine eigene ?Küche? und muss nicht ?Mama? fragen."

Ja, nur in deinen feuchten Traeumen.

"Was den Staus Quo angeht.... Taiwan hat gar nichts gebrochen, Taiwans Präsident hat wiederholt gesagt, dass unter seiner Regierung keinen Namenswechsel geben wird. Die Frage ob Taiwan unabhängig ist oder nicht, stellt sich gar nicht, denn Taiwan ist seit eh und je ein unabhängiger Staat mit dem Namen Republik China. Es ist umgekehrt, die VRC will den Status Quo ändern will, sie droht ständig mit der Eroberung."

Also laecherlicher gehts nimmer. Wieder mal, nur in deinem Traeumen.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
20-jul-05
"Aber ich muss sagen, dass ich denke es wäre für China besser gewesen, wenn die Kommunisten nie revolutioniert hätten. China wäre viel Leid (Hungersnöte durch den Grossen Sprung nach vorne verursacht, die Zerstörung der chinesischen Kultur in der Kulturrevolution usw) erspart und wäre verschon von Maos krankhaften Theorien geblieben."

Und ich muss sagen, es waere fuer China besser gewesen, waeren die auslaendischen Invasoren nicht nach China gekommen. Es waere auch besser gewesen, dass China damals nicht so reich gewesen waere. Oh, natuerlich, den Tee und die Seide haetten sie damals niemals erfinden duerfen. Da haetten wir uns viel ersparen koennen. Was waere wenn und aber.

Thema, KR und GSNV. Wie simple doch dein Geist ist. Waren diese Ereignisse nicht in einem Wahn von einem einzigen Mann geschehen? Ueberall auf der Welt geschahen Genozide, nur man nannte sie nicht KR und GSNV. Das alleine auch nur Kommunismus in die Schuhe schieben ist auch ein Zeichen der Leichfertigkeit. Und, waere die Situation anders gewesen, wie Chang Kai Tschek haette gewonnen, wer sagt das die Leute auch nicht da verhungert waeren oder es Genozide gegeben haette? Ja, wir wissen es nicht. Nur wissen wir, dass die KMT sich auf der Insel Taiwan in der Vergangenheit auch nicht mit Ruhm und Menschlichkeit bekleckert hat. Da sprachen auch die Waffen der Unterdrueckung und Genozide (nur in kleinen Mass, nach deiner Berechnung) an der Urbevoelkerung gabs auch. Bis in die spaeten 80er herrschte Militaergewalt und keine Demokratie. Haette der Nachfahre Changs die Demokratie eingefuehrt wenn die KMT anstatt die KP China beherscht haetten? Ja, wissen wir nicht. Aber du scheinst dir ja sicher zu sein in deinem Simple Mind. Es ist der Mensch, der Unheil stiftet. Nicht Systeme oder Gegebenheiten. Jedes System wurde entwickelt zum Wohle der Menschheit, was aber die Menschheit mit diesem Wohl macht ist ihm selbst ueberlassen. Das ist aber anscheinend zu hoch fuer dich. Lass die Taiwanfrage doch den
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
20-jul-05
oder die Taiwanchinesen und die Festlandchinesen loesen. Die koennen besser beurteilen was fuer sie richtig und was falsch ist. Was sie brauchen und was nicht. Was sie schaetzen und was nicht. Wenn du aber berechtigt waerst deinen Senft dazu zu geben, haetten wir wirklich schon Morgen einen Atomkrieg. Muss anfangen meinen Atombunker zu graben.
 
 
aw: China droht mit Atomkrieg   guter beitrag schlechter beitrag
Pazifist
20-jul-05
@Hans D.

Wie wäre es mit ganz zitieren, dann hört sich das anders an, bist gar ein bisschen einseitig:

?In den 50er und 60er Jahren kam es immer wieder zu militärischen Wiedereroberungsversuchen sowohl der Republik China als auch der Volksrepublik China. Die Parteien propagierten die "Befreiung" Taiwans (KPCh) bzw. die "Rückeroberung des Festlandes" (KMT); die gegnerischen Regierungen wurden als sowjetische bzw. imperialistisch/amerikanische "Marionettenregime" angesehen. Die Luftwaffe der Rep. China bombadierte 1950 Shanghai, Kanton und andere Küstenstädte in Süd-China. Im August 1958 griff die VR China die unter republikanischer Hoheit stehende Insel Jinmen (Quemoy) an; dieser Angriff konnte mit Unterstützung der USA abgewehrt werden.?

Ich habe ja wohl geschrieben, dass die Pläne da waren China zurückzuerobern. Aber für alle USA Hasser, es waren die USA die gegen diese Pläne waren.

Was dongshan angeht, da gibt es keine Verlässliche Infos, so viel ich weiss nicht mal von Seiten der Kommunisten. Aber ich bin offen, wenn du mir was verlässliches geben kannst.
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6

(thread closed)

zurück übersicht