SHENZHEN
Hand
Elektro
Auto
Nach
Online
Alibaba
Elektroauto
Lithium
Trump
Modeste
Euro
Amazon
Elektroautos
Zalando
Notenbank
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19
 
rehauer298
 
sarita268
 
kicker267
AKPudong266
opauli2004266
 
Bayerinshangha260
 
juenter1900259
 
Thaioli257
Thooor255
MaikeM254
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
20°C
Wetter
premium jobs


  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
21-jul-05
Chinesen sehen keine Notwendigkeit uns Ihr Geld und Ihre Arbeitskraft hinterher zu werfen. Es ist bedauerlich, wie haeufig das noch immer mit vermeintlicher Unfaehigkeit verwechselt wird. Statt desen wird wieder und wieder versucht, Dinge zu implementieren, die fuer das hiesige Umfeld einfach unpassend sind, und das Scheitern dieser Versuche dann mit "Chinesischem Starrsinn" oder gar "Hinterhaeltigkeit" erklaert, statt mit mangelhafter Vorbereitung... .

Wenn eine Firma bei Abzug der Expats innerhalb weniger Tage kollabieren wuerde, ist es offensichtlich bis heute nicht gelungen, den Mitarbeitern den Nutzen des Fortbestandes ueberzeugend zu kommunizieren - bzw. der Nutzen des Zusammenbruchs ist fuer den Einzelnen hoeher als der des Fortbestandes.

P.S.: Wie hoch kann wohl das Interesse sein, eine Firma zu erhalten, die die hiesigen Mitarbeiter offensichtlich als notwendiges Uebel und Plage ansieht, aber gleichzeitig nicht genuegend Rueckgrat hat, die vermeintlich unfaehigen Mitarbeiter postwendend in die Wueste zu schicken. Wenn man mit irgendetwas in China Respekt verliert, dann mit Jammern ohne Konsequenzen.
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
21-jul-05
?allerdings ! Selbstgefaellig und schlicht falsch.

Wenn ich solche monolithisch-schlichten Dinger schon lese, wie ?Chinesen koennen nicht in 5 Jahren das ablegen, was sie 5000 Jahre einghaemmert bekommen haben.?, bekomme ich Magenschmerzen. Wie lange besteht die auslandsfinanzierte Exportproduktion ? Wer hat da 5.000 Jahre ununterbrochen dasselbe (?) wem eingehaemmert ?

Ich glaube an den chin. Binnenmarkt, an dieselben Gesetzmaessigkeiten von Konkurrenz, Selektion und Differenzierung von Ideen, Produktionsverfahren und Distribution und ein sich entwickelndes Kaeuferverhalten wie ?im Westen?. Und auch an ein sich Auswachsen von Innovationshemmnissen und extrem-traditionellem Verhalten.

Das sued-koreanische und japanische Desaster einer rein exportorientierten Warenproduktion steht chin. Wirtschaftlern doch deutlich vor Augen. Was ist z.B. mit chin. Klonen, die ein paar hundert Meter neben dem WFOE von faehigen Chinesen aufgebaut wurden ? Dem Eindringen urchinesischer Warengruppen in die europ. Maerkte, der Aufkauf von europ. Marken und dem Aufbau eigener Marken.

Vielleicht sinkt die Exportleistung etwas ab, wenn hier ein QC-ler gehen sollte, na und ? Wo gibt es denn noch die Qualitaetsanforderungen, die DERART hoch ist, das sie nur von einem Expat garantiert werden kann ? Und wer wechselt einen Lieferanten wie die Socken ?

Sustainability ist ein guter Einwurf. Auch die wichtige Faktorproduktivitaet wurde erwaehnt. Die Maerkte werden enger und wirken dann expansionsdaempfend und die Entwicklung introvertiert sich in den Unternehmen. Auch die Rahmenbedingungen fuer eine erhoehte Faktorproduktivitaet sind da und wirken. Erhoehte Rohstoffpreise haben auch in China ansaessige Unternehmen zu zahlen.
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
Alfi
21-jul-05
an die Superschlauen !

Da ja die allgemeine Meinung existiert frueher oder spaeter kommen unsere lieben ch.Kollegen auch ohne uns aus(was ja eigendlich Sinn und
Zweck unseres daseins ist ),waere ja schoen,wenn es denn so waere !!!!!
Das kann aber zum heutigen Zeitpunkt niemand so richtig abschaetzen.
Wenn das alles so easy waere,frage ich euch einmal,wieso immer noch so viele Expats von VW hier sind ?
Lieber Humphrey,es scheind so ,das nach nun 15 Jahren VW China
ihr immer noch nicht allein die Kisten zusammenbauen koennt!!!!!
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
21-jul-05
...Alfi.

Auch wenn's Dich ueberfordern sollte (lies halt langsam und/oder mehrmals): Welches Land kommt ohne Expats aus, hm ?

Voraussetzung waere, das so ein schlichtes Gemuet wie Du verstehen koennte, das prinzipiell zwischen dem tuerk. Expat der Muelleimer in D. leert und einem zweifelsohne (gemessen an seinen Qualifikationen) zu hoch bezahlter Alien/Alfi kein Unterschied besteht?

Zweiter Schritt: Du stellst Dir vor, das die tuerkischen Expats abziehen (die wohl in groesserer prozentualem Anteil in D. vertreten sind als wir Expats in China). Dann muessten wir den Muell eben wieder selber wegkarren.

Sieh? es einfach ?mal so ?rum: Die Chinesen bringen wenigstens selber noch ihren Muell weg !

Unter uns: Biste Dir wirklich der Unentbehrlichkeit Deiner Person so unsicher, das Du Dir hier oeffentlich auf die Schulter klopfen musst ?
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
anwei
21-jul-05
@kleiner prinz
sicherlich ist die aussage vom alfi ein wenig plakativ und nicht so toll (volks)wissenschaftlich, wie einige der postings. aber ich kann ihn schon irgendwie verstehen, auch wenn ich nicht sicher sagen kann von welchem selbstbild sein verstaendnis herruehrt.
ich selber arbeite in einem whofoe, dass ausschliesslich fuer den chinesischen markt produziert (weiss nicht, ob wir das schon hatten). meine groesste motivation jeden tag zum schaffen zu gehen, ist sicher nicht, das geld des eigentuemers zu vermehren. nein! es sind meine leute, die natuerlich viele der fehler aufweisen, ueber die hier schon lang und breit diskutiert wurde. aber sie haengen sich rein, wollen lernen und bringen auch mir ne ganze menge bei und ich hoffe, dass ich ihnen das auch rueberbringe.
fuer diese menschen langfristig (oder nachhaltig) einen arbeitsplatz zu schaffen, dafuer reiss ich mir jeden tag den arsch auf. und dennoch leb ich permanent in dem gefuehl, hier nicht mal fuer drei tage weg zu koennen, ohne dass zumindest viele positive entwicklungen sich wieder zurueckbilden wuerden...
und es gibt ja nun auch tonnen von buechern in denen beschrieben wird, wie sehr "der chinese" fuehrung braucht.
und da sich meine mannschaft nach zaehem ringen selber dafuer entschieden hat eine moderne firma nach westlichen massstaeben sein zu wollen, muss ich doch tag fuer tag diese fuehrung / anleitung (nenn es wie du willst) geben, oder?
nur ein gefuehl, nicht wissenschaftlich untermauert, aber fuer mich ein ziemlich realer eindruck
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
21-jul-05
?ja sicher. Mich regen nur einfach solche dumm-arroganten postings maechtig auf. Da bekommt jemand einen fetten Batzen huebscher Euros, damit er hier ?was sinnvolles macht, aber man hat den Eindruck, das er das Land und die Menschen weder wahrnimmt, noch respektiert.

Fuer diesen Job sollte man dankbar sein, um die Chancen auch gerade fuer die Weiterentwicklung der eigenen Person. Stattdessen Spott und Veraechtlichmachung der Gastgeber.

Einfach haesslich.

?Da ja die allgemeine Meinung existiert frueher oder spaeter kommen unsere lieben ch.Kollegen auch ohne uns aus(was ja eigendlich Sinn und Zweck unseres daseins ist ),waere ja schoen,wenn es denn so waere !!!!!?

Natuerlich wird es so kommen, das China auch ohne uns auskommen wird (im Rahmen der Globalisierung wird es aber immer und ueberall Expats mit besonders benoetigtem Faehigkeiten geben). Genauso aber auch wie D. auch ohne Tuerken z.B. auskommen koennte, wenn es denn muss? (oder ?nen Expat-Alien uebernimmt das als kleine Wiedereingliederungsmassnahme?).

?Es waere schoen, wenn es so waere ??
Da will einer also weg ? Hm, nicht ganz integriert, oder wie ? Ach, die Chinsen lassen ihn nicht gehen, weil ohne ihn hier alles zusammenbraeche ?

Puh ! Seit wann ist narzistische Beweihraeucherung eine Tugend ?
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
Alfi
21-jul-05
Prinz!

Lass dich doch mal Untersuchen ob bei Dir im Oberstuebchen noch alles klar ist !!!!!! Auch schon zu lange in China....
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
21-jul-05
Wenn eine Firma bei Abzug der Expats innerhalb weniger Tage kollabieren wuerde, ist es offensichtlich bis heute nicht gelungen, den Mitarbeitern den Nutzen des Fortbestandes ueberzeugend zu kommunizieren - bzw. der Nutzen des Zusammenbruchs ist fuer den Einzelnen hoeher als der des Fortbestandes.

Poste das einfach noch einmal, und ergänze:

Nicht klar genug kommuniziert, welche Rolle die eigene Leistung fuer den Fortbestand spielt, was ueber Anerkennung aber eben auch Sanktionierung erfolgt.

Wuerde darauf wetten, dass ich das fuer jede Firma, in der in China Nachhaltigkeitsprobleme auftauchen, nachweisen kann ;-).

Muss allerdings hinzufuegen, dass dies auch chinesische Unternehmen unter chinesischer Fuehrung betrifft. Es ist nach wie vor so, dass fuer die meisten Chinesen das Ausscheiden des naechsten Vorgesetzten den Weggang des Kontinuitaetsgaranten bedeutet.

Einige Unternehmen kollabieren in diesem Sinne, WEIL der Expat gute Arbeit geleistet hat: Bis auf die Uebergabe, die zu kurzfristig angesetzt wird.

Sehr komplexes Thema, von sehr vielen Rahmenbedingungen abhaengig. Klar ist: Chinesen koennen dauerhaft effizient und erfolgreich arbeiten. Wo sie es nicht tun fehlen entweder Qualifikationen oder es gibt konkurrierende Interessen.

Bei einem Abzug der Expats waere die Interessenlage des Selbsterhalts klar, die Motivation wuerde steigen. Abzufangen waere der Kompetenzverlust, was in einigen Bereichen schwerer ist als in anderen.

Btw.. Ist schon lustig wenn ausgerechnet wir Deutschen die Chinesen ueber die vermeintliche Abhaengigkeit vom Ausland blossstellen zu wollen:

Marshallgefoerdert
Exportweltmeister
10% Auslaenderquote
so gut wie keine Bodenschaetze

Wenn alle Expats abgezogen werden muessten: Haetten WIR eindeutig das groessere Problem!
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
Jabbapremium member
25-jul-05
Das mit der Abhaengigkeit wuerde ich nicht auf Expats reduzieren. Ich wuerde an dieser Stelle eher die Begriffe Leistungs- und Knowhowtraeger verwenden.
Wenn diese gehen / ausgestellt werden ist idR mit einem Absacken der Produktivitaet zu rechnen. Oftmals ist dies von der Firmenleitung so gewollt, da man sich neu ausrichtet, verkaufen will (dem Nachfolger guenstige Personalkosten vorspielen will) oder man dem Shareholder Value hinterherhechelt (kurzfristige Gewinne vor langfrsitger Ausrichtung). Da faehrt man den Karren schon mal gerne an die Wand oder zumindest kurz davor.
Da werden fachlich drittklassige Locals zu Abteilungsleitern gemacht und Hierarchien nach dem Gehalt festgelegt (je niedriger das Gehalt, desto hoeher die neue Position).
Wer das alles nicht glaubt kann sich einmal in den grossen JVs umsehen. Das trifft teilweise bereits die hochqualifizierten Locals.

Abhanegig vom Ausland ist nur, wer sich davon abhaengig macht. Wuerde D sich auf Forschung und Entwicklung konzentrieren und nicht saemtliche Gelder fuer diesen Bereich zusammenstreichen, haetten wir ein paar Probleme weniger und muessten nicht ueber jeden Arbeitsplatz, der in der Fertigung verloren geht jammern. Von Patenten und einem Wissensvorsprung kann man sehr gut leben.

CU

Jabba


P.S.: Dann muss auch niemand mehr nach Shanghai.
 
 
aw: Expats abziehen   guter beitrag schlechter beitrag
wang
26-jul-05
es war Wahrheit, dass die viele Chinesen in China die Arbeit nicht gut gemacht haben. Dabei auch gibt's viele scheisse Realitäten, ihre chinesische Mitarbeiter immer euch enttäuscht.

Aber sehe ich daraus, es ist komisch zu sagen ,dass onhe Expats China nicht weiter gehen könnte, onhe Expats China unterbruchen würde......

die Aussetzung für Zusammenarbeit war sogenannt "Double Win". was macht ihr ohne Profitieren in Chna? Kommt von Himmel den dummen Chinesen zu helfen? Ah..... Meine Angel

BTW: wisst ihr, wie viel ihr chinesische Mitarbeiter im Monate verdienen?
und zugleich verdient ihr wie viel? 10 mal?

bitte sehen nicht immer selber sich gut aus, wieso VW in China ganze stark nachunter geht? vielleicht kann man was daraus schliessen.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht