SHENZHEN

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
30-sep-04
Hallo Saiber,

Ich bin nicht gegen China und ich versuche das auch immer klar zu schreiben, ich möchte mich auch nicht gegen die KP stellen, denn es gibt sicherlich auch in der KP gute und anständige Leute, aber dieses Regierungssystem ist sehr krank und anfällig auf Missbräuche, denen zig Millionen Menschen Schaden antat, antut und welches mir auch Schaden zufügt. Ich kenne persönlich auch Leute die aufs brutalste gefoltert wurden, die sahen auch wie im Arbeitslager Leute umgebracht wurden und kenne eine Frau die durch die chinesische Polizei ihren Mann verloren hat; mehre Freunde von mir wurden die chinesische Staatsangehörigkeit genommen, indem die Botschaft ihre Pässe nicht verlängert oder erneuert und viele die nicht mehr in ihr Heimatland zurückkönnen, ohne dass ihnen Arbeitslager droht, und das alles nur weil sie Falun Gong machen. Um es klar zu sagen, ich bin nur gegen die Misstände in diesem System.

Was ich wegen dem Japan- Hass sagte, ist nur zu zeigen, wie einfach man Nationalismus für die eigenen Ziele ausnützen kann und das tut die, ich präzisiere, Teile der chinesischen Regierung sehr wohl.
Schau z.B. in Deutschland (eigentlich in allen Ländern, nur ist Deutschland sehr empfindlich in dieser Frage), wieso wird gegen die Ausländer geschimpft, es ist doch um einen Südenbock zu haben um über die eigenen Probleme hinwegzutäuschen, auch wenn es Misstände in Sachen Ausländer gibt. So ist es doch auch bei dem Japan Hass.
Ich selber merke auch bei mir einen gewisse Missachtung gegenüber den Deutschen, weil die auch zum Teil sehr negativ im Ausland auffallen und dazu mit dieser Vergangenheit, aber ich muss darüber hinwegkommen, denn das Problem liegt nicht bei ?den? Deutschen, weil es KEIN ?die? Deutschen gibt.

Wegen den ?Japan hassenden Taiwanesen?.... Gibt es auch in Taiwan, nur sicher nicht so ausgeprägt und auffallend wie auf dem Festland.

......
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
30-sep-04
.....

Was das Beispiel des Serienkiller angeht, so musst Du nochmals genau lesen, denn die Begründung welche sie angaben, war aus Angst der inneren Stabilität (Standartausrede, die man für alles einsetzen kann). Aber eben die Berichterstattungen über die Japaner, die werden doch sehr ausführlich geschildert, oder? Und das Resultat ist genau, dass die innere Stabilität gefährdet wird, siehe z.B. Fussballspiel China gegen Japan.
Ich sagte das ganze auch nur, weil HumphreY sagte, dass es nicht von der staatlichen Propaganda ausgeht, aber Tatsache ist, dass die staatlichen Medien einen grossen Teil dazu beitragen.

Was CCTV angeht, so habe ich es stellvertretend für die staatlichen Medien genommen. Fakt ist, in China gibt es nun mal nur die staatliche Kontrolle der Medien. So ist auch Phoenix zwar frei zu sehen, aber so viel ich informiert bin ist auch Phoenix von ?Peking? aufgekauft.

Weißt Du, diese Foren sind schon ein Problem, weil man nur das geschrieben sieht und den Mensch dahinter nicht kennt. So mag es vielleicht so rüberkommen, als ich nur wie Du sagst, ?ich nur die negative Seite von China sehe?, tut mir Leid wenn ich so erscheine, aber sehe halt auch die dunklen Seiten von China, die viele Chinesen selber gar nicht wissen.
Am Anfang dachte ich auch, Du seiest so ein Pöbel wie, ich lass mal den Namen aus, habe mich aber getäuscht ? Sorry.

Grüsse
Daniel
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
30-sep-04
@Daniel

natürlich trägt die staatlichen Medien dazu bei. Aber Du wirst nirgends offzielle anti-japanische Statements von der chinesischen Regierung zu hören bekommen. Es wird einfach einseitige Informationsweitergabe an die Bevölkerung betrieben. Und die Regierung muss nicht mal dafür sorgen, dass die Leute automatisch in die "richtige" Richtung ihre eigenen Schlußfolgerungen ziehen.

Also die KP macht keine Propaganda gegen Japan, die fördert und duldet sie nur.

Dennoch obligt es natürlich der KP die Bevölkerung aufzuklären und diese radikate Hass-Haltung zu bändigen. Aber sie tut es aus Eigennutzen nicht bzw. nur in beschränktem Maße. Und das ist ihre Schuld.

Und in Taiwan gibt es nicht weniger Patrioten (Achtung: ich spreche hier von Patriotismus nicht von Nationalismus). Beim DiaoYudao-Zwischenfall waren genauso taiwanesische Aktivisten beteiligt, um die Insel für "China" zu verteidigen. Was die Leute jeweils unter "China" verstanden haben, ist wiederum eine andere Sache.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
30-sep-04
Und ich erinnere mich, dass ich im Internet ein Bild gesehen hab, wo zwei Chinesen, einer mit einer taiwanesischen Flagge und der andere mit der chinesischen, auf der Insel standen und gemeinsam die Flaggen hochgehalten haben. Das sind Momente, wo man den Unterschied Patriotismus und Nationalismus klar sieht. Davor habe ich wirklich Respekt. Denn sie fühlen sich einfach nur als Chinesen und haben den politischen Aspekt (wenn vielleicht auch nur für eine Sache und für einen Moment) verbannt.

Aber das Bild wirst Du natürlich nicht im Fernsehen oder in der Zeitung finden. Weder auf Festland noch in Taiwan...
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
30-sep-04
Ich zitiere mal aus meinem 4. Beitrag in diesem Thread:

_______________________________________________________

@Peace

Komisch, ich seh da keinen Informationsbedarf.

Es gibt sicherlich Themen, die eine Neuauflage bräuchten, aber das Thema hier ist wohl zeitlos genug, um hierfür echt mal die Suchfunktion-Empfehlung aussprechen zu können. Durchgekaut bis zur Unkenntlichkeit ist es jedenfalls, dass es jedesmal in eine verbale schlammschlacht zwischen diversen Leuten endet. Falls Dich also Dein Wissenslücke mit dem Hintergrund des ganzen schließen möchtest, dann kann ich nur eine Bitte aussprechen: aktiv recherchieren. Denn es gibt hier im Forum zwar sehr viele selbsternannte Geschichtsgurus, aber keiner wird Dir eine objektive Stellungnahme zum Thema bieten können/wollen. Wenn es Dir aber darumgeht, eine neue, hitzige Diskussion um das klassische Richtig- Falsch zu entfachen oder um vermeintliche Verdachtsmomente aus dem noch vermeintlicheren Weg auszuräumen, dann muß ich Dir leider sagen, vergisses! Denn der Weg führt unweigerlich ins Nirvana der Schuldzuweisungen. Am Ende spalten sich wie immer die Gemüter, mit den üblichen Schwarz, Weiß, Grauzonen und den noch üblicheren Besserwissern, die hier spontan ins Thema springen und die mit selbstverherrlichenden wannabe-jovialen Sachlichkeit den Diskussionsinhalt in alle erdenkliche und nicht erdenkliche Richtungen zu zerstreuen versuchen. Am Ende entsteht wiedermal ein 3-4 seitiger Thread ohne Inhalt, dessen Ausgang bereits zu erahnen war, bevor der Threadstarter überhaupt auf den "absenden" Button gedrückt hat.

In diesem Sinne

Weckt nicht die Toten, die Du nicht wieder unter die Erde bringen kannst.

_______________________________________________


Ich würde sagen, wir haben hier bereits einen Totentanz!!!!

Und das schlimme, ich bin einer von den Untoten! :D
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Jurist
01-okt-04
Nur am Rande. Man kann 'Chinesen' nicht beleidigen. Jedenfalls nicht nach deutschem Recht. Geht nicht. Gar nicht. Stimmt wirklich, steht im BGB.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
01-okt-04
Hallo HumphreY,

Ich sehe wir sind eigentlich gleicher Meinung, nur denke ich, das was von der chinesischen staatlichen Medien ausgeht, ist das was die KP möchte und wird auch durch diese geprüft. Ich weiss und das habe ich schon oben geschrieben, dass die oberen der KP keine Hassreden halten.
Nun, ob direkt oder indirekt der Japan-Hass geschürt wird spielt keine Rolle wenn ich sage, dass die chin. Propaganda den Japan-Hass schürt und missbraucht.

Noch wegen dem Totentanz...:-) Ich denke, weil ein gewisser tYP sich nicht einer gesitteten Diskussion beteiligen kann, sollten wir uns deshalb nicht abhalten zu diskutieren. Ich von meiner Seite, habe sicherlich neue Eindrücke und sicherlich auch neues Wissen über dieses Thema bekommen.

Grüsse
Daniel


@ all... Die unschuldigen Toten in allen Ehren, aber ich denke man sollte die Toten ruhen lassen und nicht immer sie wieder heraufbeschwören. Ansonsten gibt es wirklich nie Ruhe. Es gibt genug Elend auf dieser Welt und es gibt genügend Negativ Beispiele dieser Art.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
van helsing
01-okt-04
peace oder daniel ulrich, ihr ohrfeigt euch selbst ständig, einerseits behauptet ihr chin. regierung lässt information über jap. entschuldigung/bedauern nicht durch, und dann bezieht ihr als beweise japanische entschuldigungen aus meldungen EINER CHINESISCHEN AMTLICHEN WEBSEITE!!!!
merkt ihr welchen lächerlichen widerspruch ihr hier treibt?
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
van helsing
01-okt-04
hier wird ständig gelabert über angeblichen hass der chinesen auf japan. weiss nicht was dieser hass beinhaltet, welchen form dieser hass hat, würde mich freuen wenn jemand dazu konkrete informationen liefern könnte.
soviel ich weiss gibt es in china keinerlei gruppierungen, die es als ziel haben japan in irgendwelcher böswilligen art zu schädigen. hingegen ist es nicht schwer solche gruppierungen in japan, selbst unter regierungsvertreter, gegen china politisieren und propagieren. ein gutes beispiel ist der japanischer politiker ishihara shintaro, gouverneur von tokyo, vielleicht der populärste politiker japans. er propagiert öffentlich china zu zerstückeln, er benutzt sogar den rassistischen schimpfwort '支那人' um chinesen zu bezeichnen.
das zeigt mal deutlich wie der hass gegen china in japan geschürrt wird, es ist nicht nur leugnen von historischen verbrechen, sondern aktive feindseligkeit in der gegenwart.

hier noch eine zeitungsartikel von deutschen und japanischen journalisten, die das aufblühen der faschismus in heutigem japan beschreibt:

http://www.zeit.de/2004/23/Japan
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
01-okt-04
Naja, ich glaub nicht dass die KP irgendwelche militante Gruppierungen gegen Japan in China zulassen würde. So machtbesessen sind die dann doch nicht, als dass sie nicht erkennen, dass solch eine Gruppierung eine ähnliche Gefahr für die Staatsmacht darstellt wie FLG (Daniel, bitte nicht hauen).

De facto ist es aber schon so, dass viele Chinesen schlecht auf Japan reden und dabei zu Gewalt- und Racheakt aufrufen. Ich kann Dir gerne mal paar Links zu Foren schicken, wo das der Fall ist. Aber eigentlich reicht schon, wenn Du 打倒日本人 in google eintippst...
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
van helsing
01-okt-04
ich kenne kein chinese der an japaner rache üben will. dass wir historische gerechtigkeit wollen, heisst noch lange nicht das wir gewalt/rachesüchtig sind.
es gibt keine öffentliche hetze gegen japan in china, umgekehr wird hetze gegen china in japan selbst von (demokratisch gewählten!)regierungsmitglieder betrieben.
unter diesen umständen von angeblichem hass der chinesen gegen japaner zu sprechen, zeugt von gestörter wahrnehmung.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
01-okt-04
"historische gerechtigkeit"

Das ist doch genau das, was die japanischen Revisionisten in Deinem Artikel auch wollen, nicht?

So schaukelt sich das hoch. Die Leute werden immer radikaler und gewaltbereiter..eigentlich wie in diesem Thread hier.. naja.

Übrigens, der Artikel zeigt wirklich eine bedenkliche Entwicklung in Japan. Hab nicht gedacht, dass es schon so weit ist.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
01-okt-04
"Das ist doch genau das, was die japanischen Revisionisten in Deinem Artikel auch wollen, nicht?"

Auf welcher Grundlage?
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
01-okt-04
Mich würde es doch sehr wundern, wenn die eine Grundlage hätten.

Grundlagen recht fertigen keinen Aufruf zur aktiven Gewalt.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
01-okt-04
Ich habe vor einigen Monaten per Zufall diese Webseite gefunden:

http://www.nsjap.com/axis/intro.html

Leider ist sie jetzt für Nichtmitglieder nicht mehr zugägnlich. Es handelt sich um die offizielle Seite der japanischen NSAP. Dort sieht man auf vielen Fotos wie jap. Nazis in Uniformen mit Kriegsflaggen- und Swastika-Emblemen und ausgestreckter Hand für das Foto posieren. Auch wurde auf praktisch jeder Seite die alten Verbündeten beschworen.

YP
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
01-okt-04
Nichtsdesto trotz würde Dir jeder japanische Revisionist eine "Grundlage" präsentieren, die natürlich aus unserem Blickwinkel völlig absurd und verabscheuungswürdig ist.

Aber so ist das nun mal. Es gibt kein einheitliches Weltbild. Gerade wenn man sich radikalisiert für irgendwas, verliert man den Bezug zu Andersdenkenden.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
01-okt-04
"Grundlagen recht fertigen keinen Aufruf zur aktiven Gewalt."

Stimmt, aber man kann auf einer Grundlage wenigstens ihre Motivation rational nachvollziehen.

YP
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Siegmund
01-okt-04
@van helsing

was willst du eigentlich ! du bist doch auch nicht besser als der mop der ewig pöppelt.
Druck erzeugt gegen druck,verbal wie körperlich.Der ursprung dieses satzes kommt aus china.Sich gegeseitig die händ reichen bewegt mehr,man kann auch nicht die heutige generation für die väter von damals verantwortlich machen.Die ewig gestrigen die den krieg frönen sind eh in der minderheit,und sterben bald aus.Jede diskussion darüber nährt doch nur diesen kranken boden des hasses.Wir heute sollten ein gutes beispiel geben und aufeinader zu gehen.Gott sei dank funktioniert es auch ganz gut,sonst würde es keinen handel zwischen beiden ländern geben.
Humphrey hat schon vor langer zeit gesagt wie unnütz solche diskussionen sind weil sie zu nichts führen.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
Leser
01-okt-04
@van helsing

was willst du eigentlich ! du bist doch auch nicht besser als der mop der ewig pöppelt.
Druck erzeugt gegen druck,verbal wie körperlich.Der ursprung dieses satzes kommt aus china.Sich gegeseitig die händ reichen bewegt mehr,man kann auch nicht die heutige generation für die väter von damals verantwortlich machen.Die ewig gestrigen die den krieg frönen sind eh in der minderheit,und sterben bald aus.Jede diskussion darüber nährt doch nur diesen kranken boden des hasses.Wir heute sollten ein gutes beispiel geben und aufeinader zu gehen.Gott sei dank funktioniert es auch ganz gut,sonst würde es keinen handel zwischen beiden ländern geben.
Humphrey hat schon vor langer zeit gesagt wie unnütz solche diskussionen sind weil sie zu nichts führen.
 
 
aw: Japanische Entschuldigung?   guter beitrag schlechter beitrag
van helsing
01-okt-04
'Das ist doch genau das, was die japanischen Revisionisten in Deinem Artikel auch wollen, nicht?'

gibt es aus deinem gesichtspunkt also keinen unterschied zw. täter und opfer?
falls holocaust leugner auch 'historische gerechtigkeit' verlangen, wird es dann auch für dich unmöglich dort objektivität von subjektivität zu unterscheiden?
oder ist solcher zweifel nur bei chinesen anzubringen?
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7

(thread closed)

zurück übersicht