SHENZHEN
Welt
Weltbank
Kredite
Trump
Vergabe
Dacia
Geld
Donald
Woche
Reich
Finanzhilfen
Billig
Krediten
Twitter
Verfassungsschutz
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
martinus
27-apr-04
Ich bin jetzt seit über einem Jahr in China und hab mich ja inzwischen an fast alles gewöhnt, aber eins stört mich immer noch - die andauernde Angafferei.

Wie ergeht es da anderen? Ignoriert Ihr das einfach? Oder nehmt Ihr es nicht mehr wahr? Hat jemand irgendeine gute Methode, damit umzugehen?

Ich habe jetzt mal begonnen, den allzu penetranten Glotzern einfach direkt und lange in die Augen zu schauen. Manchmal hilft das... Aber trotzdem noch nervig.
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
derHenne
27-apr-04
anlabern in deutsch, mit einem unfreundlichen Unterton: na was gibts denn zu Glotzen, oder pass auf das dir nicht die Augen rausfallen und son bla bla, is mir egal das sie mich nicht verstehen, bin aber sicher das sie zumindest teilweise die Botschaft verstehen
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
ludmilla
27-apr-04
hey martinus,
ich habe keine lust, sie zurueck anzustarren, warum auch, nicht mal dann gucken sie weg.. ich werde viel angeglotzt, weil ich auch ziemlich gross bin, aber ich muss sagen, ich ignoriere es einfach, ich gucke einfach durch sie durch. das finde ich am einfachsten..lass sie doch gucken...sie werden es sowieso nicht lassen.. ;-)
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
...gibt ja mehrere Moeglichkeiten. Die setze ich je nach Lust und Laune ein...staendig mit Machete in der Hand, oder staendig mit seelischen Schutzpanzer geht ja onnich.
...ansprechen..."fan chi guo le ma ?"...die Distanz ist unterbrochen, es beginnt ein persoenlicher Kontakt und ein Gespraech und man guckt sich GEGENSEITIG in die Augen...

..."einen Zoo aufmachen"...mit mir als sonderbares Tier. Das aussprechen und pro Minute Starren 1 Y pro Person verlangen. Ich lach mich dann immer schlapp...nur: Ironie und Sarkasmus versteht kaum ein Chinese, ergo: Das Starren geht weiter (und ich komme mir voellig daemlich vor).

Sich so chinesisch verhalten wie es nur geht. Dann halten sie einen manchmal fuer den Angehoerigen einer Minderheit und das Starren hoert auf...

Es ist ja das Problem, das sie uns ZUERST als Oberflaeche wahrnehmen und die ist eben total anders. Oft fange ich an mit ihren Kindern Quatsch zu machen, spiele den Clown, oder lobe das Kind, oder mach den Lehrer ("hello"). Sofort freuen sich die Eltern und nehmen mich als Menschen war. Dann kommen zwar meist die unvermeidlichen Fragen?aber die Minuten gehen schneller vorbei?

...manchmal platze ich aber auch fast und bin versucht bei der erstbesten Gelegenheit - dann halt bei jemand Falschem - Dampf abzulassen. So aber, kann natuerlich keiner auch nur ahnen, woher der Ausbruch kommt, also haben sie keine Moeglichkeit zur Selbstkorrektur. Ist also ziemlich dumm es so zu handhaben...

Oft genug nehme ich das Starren gottseidank nicht mehr war. Ich habe mich angepasst, kann Chinesisch, denke meist an eine Problemloesung, oder fuehle mich einfach nur sehr wohl in China und latsch nicht so grimmig, geradezu die starrenden Blicke suchend...durch die Gegend.
Bin ich so mit mir im Reinen, oder beschaeftigt, macht mir das Alles nix mehr aus. Daran sollten wir alle arbeiten. Das ist schlicht die langsfristig beste und nervenschonenste Loesung.
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
sunny
27-apr-04
solche probleme haben die ausländer in D auch. :-))
man soll das nicht so ernst nehmen. die ausländer haben in D noch schwerer in die ausländer in China. das bin ich sicher.
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
...oder eben warten bis in ca. 50 Jahren das Starren durch mehr und mehr Auslaender hier aufgehoert hat...
Problem ist oft, das uns einfache Chinesen fast wie Goetter wahrnehmen. Gross, grossaeugig, maechtig, fremd....wie oft werde ich mit "laoban" (zum Glueck nicht "loban...") angequatscht....oder ausdruecklich "laowai" (verehrter Auslaender).
Wenn sie uns nicht als Menschen wahrnehmen KOENNEN, weil sie sich selber so wenig wertschaetzen, oder unterordnen, dann muessen wir uns ihnen als Menschen zeigen. Wir wissen mehr, haben mehr internationale Erfahrung. Das ist halt unsere Verantwortung hier...
Wir koennen hier soviele Vorteile geniessen, von denen wir daheim nur traeumen, da ist doch die Wahrnehmung der"laobaixing" durch Gruss und Blick einem Mindesmass an Respekt und Wuerde geschuldet. Schliesslich bauen sie China auf und naehen unsere tollen Boss-Hemden...
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
akrist
27-apr-04
genau, in D habe selbst erlebt das deutsche mich mit "ni hao, cing cong cing" ansprechen wegen Aussehen. Das ist doch schlimmer als nur angestarrt zu werden..
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
@akrist
...das da einer "ni hao" kannte ist als hoffnungsvolles Zeichen zu sehen...wenn nur 'mal soviel Leute im Westen Chinesisch lernen wuerden, wie in China Englisch und andere europ. Sprachen...

@martinus
...die Umschreibung eines historischen Zitates aus der Wochenschau zum Angriffskrieg auf Polen ist doch hoffentlich nur ein Zufall, oder...?
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
martinus
27-apr-04
also wenn Du das berühmt-berüchtigte "Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen" meinst: Dieses Zitat hatte ich eigentlich nicht im Sinn, zumal nur die Wörter "wird" und "zurück" übereinstimmen, und das sind ja eigentlich Allerweltswörter...
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
akrist
27-apr-04
@klenier Prinz
"ni hao" ist ok! aber "cing cong cing" nicht.
hier sagen auch die chinesen "hallo" zu den laowais
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
@martinus
...lach...also auch abseits aller political correctness waere ja die Verdrehung der wahren Begebenheit eine hinterlistige Parallelitaet. Wer greift eigentlich wen an...?

...sind wir vielleicht die Agressoren durch unangepasstes Auftreten in einer fremden Kultur...?

...oder auf einem kaum wahrnehmbaren Eroberungsfeldzug, der durch indirekte Entwicklungshilfe, die die Globalisierung eben auch mit sich bringt, geschickt getarnt wird...?
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
martinus
27-apr-04
*grins* ja jetzt wird mir einiges klarer...... Ziemlich tricky aber nicht unwitzig, Deine Gedankenspiele... ;)
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
Loban
27-apr-04
Princi!

Kannst es auch nicht lassen,immer mal wieder eine kleine "Spitze "setzen.
Anscheinend fehlt euch wirklich,ab und zu,meine Kitzelkommentare.
Ansonsten geb ich allen hier nur den einen Rat,einfach klotzen lassen !


P.S> Alfi is back
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
27-apr-04
...wollte nur anmerken, dass ALLES intensiv verfolgt wird, was ungewoehnlich ist. Der Unfall, der Streit, das Maedel mit schrillen Klamotten, das neue Auto, der laowai ist da nur eine Attraktion unter vielen - man sollte es also nicht zu persoenlich nehmen.

Die westliche aussehende Community in Shanghai ist immer noch deutlich unter einem Prozent - da muessen wi uns noch ne Weile mit dem Sensationsstatus abfinden. Manchmal nervts mich - aber eher selten.

Letztlich ist es Interesse und geht es denn niemandem hier so, dass er ein ganz klein wenig innerlich "beleidigt" ist, wenn er/sie irgendwo rein/vorbei kommt und NIEMAND gickt oder sagt was? Ich erwische mich mittlerweile in solchen Momenten - hat alles immer zwei Seiten ;-).
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
@loban
...wenn schon, dann "plinc", schon gewisse Namensaehnlichkeiten bereiten mir ein wenig Unwohlsein...
Ausserdem freut es mich wie es Deinem Ego schmeicheln mag, das Du hier ueberhaupt noch Erwaehnung findest. Haetten wir Dich, unseren verkannten Robin Hood des Forums mit seinen immer treffsicher einschlagenden Pfeilen nicht, wir wuerden uns jaemmerlich im Schanghai-Forest verirren...Immerhin: Das Du mitliest, das Du ueberhaupt liest, ist als gutes Zeichen zu werten.
Ueberhaupt: Alfi is back...warst Du wirklich jemals weg...?

@Frieder
...die Relativierung stimmt. Und das beleidigte Seelenleben als Promi ohne Aufmerksamkeit ist ziemlich wahr... :--))
...ist halt wieder eine Lektion, wie aufgeblasen unser Ego ist. Hoffnung ist, das China uns schon kleinkriegt.

Noch einen:
...biologisch hat ja xenophobes Verhalten durchaus eine wichtige Funktion. Das haben wir dank wissenschaftlich-technischem Fortschritt und kultureller Evolution beinahe 'rausgeschmirgelt und die Unterschiede verwischen sich. Das mindert aber auch die identitaetfoerdernden Kriterien alter Wahl. Wir brauchen neue. Bis dahin sind wir dann eben ziemlich nackt und allein...
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
@akrist
“cing cong cing” – da sag’ ich Dir sicher nix neues, ist doch nun wirklich das offene Eingestaendnis wie schwer Chinesisch zu lernen ist. Generoes interpretiert, koennte man auch sagen “sie wollen ja gerne noch mehr sagen, aber koennen es halt nicht…”.

Umgekehrt ist's natuerlich genauso schwierig. Das merkt man auf chinesischer Seite an der Aussprache von “hallo”, die sich dann eben “helloouu”-aehnlich anhoert…

Schoen finde ich auch den in letzter Zeit haeufiger zu hoerenden, selbstironisch-langsam (!) ausgesprochen Nach-Satz: “hao…du…yi-u…du”. Sehr sympathisch (keine Ironie !!!).
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
daniel gunawan
27-apr-04
meine freundin ist deutsch und wird auch in deutschland von deutschen dauernd angeglotzt. fuer die ist das auch kein problem, also macht nicht so zicken...ihr seit nicht die einzigen
gut daß ich so ignoriert werde, ich schau auch lieber selber hin :)
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kadda
27-apr-04
.. wenn man aber bei der ausslandspolizei sitz und unter 300 chinesen in einem raum, das einzige blonde maedel is und 1 1/2 hlab stunden auf sein visa warten muss, kommt man sich vor wie im affenkaefig und dann kann glaub ich keiner mehr das starren ignorieren.......
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-apr-04
@daniel gunawan
...auch auf den Verdacht hin hier jetzt Linsen zu stapeln:

Du sagst, das Du selber auch lieber hinschaust...(...statt das Du angeschaut wirst...). Vielleicht ist Deine Freundin sehr huebsch...und durch das Anschauen hebt es ein wenig Dein Selbstwertgefuehl ?
Du bist unbeteiligter, nutzniessender Dritter !
Nunja, gut das es Deiner Freundin nix ausmacht.

Mir, mit meiner chin. Freundin unterwegs, macht es doch schon was aus, wenn sich die netten Herren Expats nicht nur mit Starren (mit in's "mit den Blicken ausziehen"-Gehende...) begnuegen, sondern mich doch tatsaechlich ab und an fragen, was "die Kleine denn so kostet", oder wo ich "das suesse Mandelauge", meine "Suzie Wong" denn aufgegabelt habe.

Umgekehrt starren oft chin. Frauen mich anzueglich an, wuenschen die Rose zum Teufel und sich in meinen goldenen Arm (groehl !).

Das Schlimme ist, wenn man die unausgesprochenen Botschaften der Blicke lesen kann, aber fast hilflos seine Empoerung, seine Wut 'runterschlucken muss !
 
 
aw: Ab sofort wird zurück gestarrt!   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
27-apr-04
Vor gar nicht langer Zeit, da hat mich doch ein Deutscher aus den NBL "Fidji" genannt. Hahaha, hat wohl in der Geografie nicht aufgepaßt. LOL

Kurz später hat es sich herausgestellt, daß er mir den Kaffee ins Büro bringen mußte. Hehe.

YP
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht