SHENZHEN
Uiguren
Arsenal
Mesut
Teil
Schweigen
Muslime
League
Posting
Januar
Premier
Einigung
Spieler
Handelsstreit
Sanktionen
Winter
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19
 
rehauer298
 
sarita271
 
kicker268
 
AKPudong267
 
opauli2004266
 
Bayerinshangha261
 
juenter1900260
 
Thaioli257
 
Thooor256
 
MaikeM254
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
20°C
Wetter
premium jobs


  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
19-feb-04
@Mencius... Satellitenschüssel, diese Dinger sind doch nur für Ausländer mit Bewilligung erlaubt und unterliegen auch der Zensur.
Ich las kürzlich, als BBC einen Bericht über Falun Gong brachte, dass auch bei den ausländischen Journalisten die Mattscheibe schwarz wurde.

@Lao Shi... Danke für Deine Antwort. So kann ich besser verstehen, wieso junge Chinesen so grosse Augen bekommen, wenn sie ins Ausland reisen und unter anderem übers Tiananmenmassaker erfahren und dass die KP nicht so gut sei wie sie selber von sich behauptet.

Daniel
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
19-feb-04
@weiche Diktatur.... also ich weiss ehrlich nicht was ich dazu sagen soll. Mmmm, wenn man für ein Internetposting in dem man Demokratie fordert sieben Jahre Gefängnis bekommt; wenn man für verteilen von Flyern ab 500 Stk., die die Lügen die CCTV und Co gegen Falun Gong verbreiten aufdecken, bis zu 6 Jahren Gefängnis bekommen kann; wenn man auf Grund seines Glaubens in ständiger Angst verhaftet werden kann leben muss; wenn in den Gefängnissen Folter an der Tagesordnung sind und sogar von höchsten Instanzen gefördert werden (kann ich belegen), die nicht selten bis zum Tod führen; man vergesse auch nicht das Tiananmenmassaker, das erst vor ein duzend Jahren geschah; und und und, die Liste ist lang, so kann meiner Meinung NICHT von einer weichen Diktatur gesprochen werden.
Wenn die modernen Städte wie Schanghai und Peking auf kosten der Landbevölkerung gefördert werden und es spezielle Rückführungszentnern für Landflüchtlinge gibt, dann muss ich sagen, dass das eher eine kaltblütig berechnende Diktatur ist. (Man wird sagen, dass das die verslumung der Städte verhindert - aber wieso wird das Land nicht gefördert?)

Ich las hier auch, das es China schafft, dass so viele Leute friedlich zusammenleben... Klar ist das so, aber nicht weil Peking so sehr fürs Volk schaut, sondern weil wenn man zu laut puups sagt, dann kriegt man auf den Deckel und zwar gewaltig. Klar kann man jetzt im Privaten schon mal was Regime kritisches sagen, aber man muss doch noch bedacht sein wer zuhört, so, dass nicht gerade das Nachbarschafts-kommitee dabei ist und es sollte auch nicht Falun Gong sein.

(Fortsezung folgt...)
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
19-feb-04
(..Fotsetzung)
Die Theorie wenn es Änderung im Chinesischen System gäbe, dann würde zwangsläufig das Chaos ausbrechen... Dem kann ich nicht zustimmen und das muss keines Falls sein, nur weil in Osteuropa es so geschah.
Ich denke keiner kann einem Opfer ins Gesicht sagen, das grausamste Folter erlebt hat, oder denen die unter dem System Leiden, dass es keine Veänderungen geben kann weil ev. ein Chaos ausbrechen könnte.
Es ist doch gerade so, dass die Diktatoren in Peking darauf bedacht sind, dass keine Veränderungen passieren. Die Tatsachen, dass es einigen Leuten besser gehen scheint, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass China auf gewaltige innere Probleme zusteuert und schon hat, sprich gewaltige Arbeitslosigkeit, Armut und medizinische Unterversorgung auf dem Land, morades Bankwesen, extremes soziales Gefälle usw. Genau diese Problematiken versucht Peking zu vertuschen und KANN deshalb keine Veränderungen zulassen. Irgend wer muss für das ?Wirtschaftswunder? den Kopf hinhalten. Ich denke das kann auch nicht in ein paar Jahren ausgeglichen werden und so können keine unabhängigen Gewerkschaften zugelassen werden, keine wirkliche Meinungsfreiheit toleriert werden usw.
Das hat zwar nichts mit Nationalismus zu tun, aber der Nationalismus wird genutzt um über diese Missstände hinwegzutäuschen... ?wir xxx haben so grosses erschafften...? und wehe man kritisiert das, dann ist man ein anti xxx und muss am Ende sogar bekämpft werden. Dieses Prinzip vom Missbrauch vom Nationalismus wird auf der ganzen Welt angewandt, nicht nur in China, aber auch in China.

Daniel
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
mencius
19-feb-04
@ Daniel:

"Das hat zwar nichts mit Nationalismus zu tun, aber der Nationalismus wird genutzt um über diese Missstände hinwegzutäuschen..."

Stimme zu: Richtig ist meiner Meinung, dass der vom Staat gepraegte Nationlismus in der Tat ueber viele Misstaende hinwegtaeuschen soll um Einigung im Volk herzustellen und die Fuehrung zu staerken: JA. (nochmal moechte ich allerdings darauf hinweisen, dass ich dies nicht mit dem Volk gleichsetzte, welches natuerlich nicht dumm ist und dies auch oft hinterschaut, deshalb nicht auf einer Stufe anzusiedeln ist)

"Es ist doch gerade so, dass die Diktatoren in Peking darauf bedacht sind, dass keine Veränderungen passieren. Die Tatsachen, dass es einigen Leuten besser gehen scheint, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass China auf gewaltige innere Probleme zusteuert"

Hier stimme ich nicht zu. Ich denke, dass es nicht richtig ist zu sagen, peking moechte alles bein alten lassen. Bitte sieh Dir mal an was fuer ENORME und KRASSE Reformen in den letzten 20 Jahren durchgefuehrt wurden, in ALLEN Sektoren. Ich rede von Marktliberalisierung, WTO Eintritt, gewisse Marktreformen in der Landwirtschaft, etc. Peking kennt nicht nur die Probleme, sondern geht diese meiner Meinung nach auch an, und zwar in einem der Situation angemessenen Geschwindigkeit.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
gesine
19-feb-04
Es ist ja immerwieder interessant zu lesen, wie selbstverstaendlich Demokratie mit Wohlstand und Meinungsfreiheit gleichgesetzt wird. Da sieht man, wie gründlich wir unserer westlichen Propaganda auf den Leim gehen. In Punkto Nationalismus sieht man doch gerade heute am Beispiel Amerika, dass Demokratie kein Garant fuer nicht imperiale Politik ist und auch dort wird der Nationalismus (im Deckmantel der Terrorgefahr) benutzt, um von inneren Problemen abzulenken. Ich kann übrigens viele Chinesen verstehen, die mit ihrem Regim garnicht so unzufrieden sind, wenn man vergleicht, was Russland in der selben Zeit auf den weg gebracht hat. Trotz mehr oder minder freien Wahlen ein unglaublicher Niedergang, wuchernde Korruption, Bürgerkriege und keine echte Meinungsfreiheit, da fast alle großen Medien nicht mehr unabhängig sind, ähnlich wie in Italien.
Hat hier irgend jemand in der Diskussion bedacht, das China vielleicht noch nicht Reif fuer Demokratie ist?

@Daniel Da du ja anscheinend sehr Falun Gong nah bist, erstaunt mich, dass du ein Problem mit Indoktrinierung und Führergläubigkeit hast. schau dir mal die Basis der Mitglieder an, dass sind auch nur Menschen, die nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Vision nach neuen Inhalten suchen. Kann man ja nur froh sein, dass es eine religiöse Sekte ist und keine Terrorvereinigung, die Schaden anrichten könnte.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
19-feb-04
Hallo Mencius,
Klar und das möchte ich auch betonen, dass das wegen dem von der Regierung geprägten Nationalismus sicherlich nicht mit dem Volk gleichzusetzen ist.
Was die Veränderungen angeht, von der Du sprichst, sind das alles Beispiele aus der Marktwirtschaft. Ja, das gebe ich zu, dass Peking diese Veränderungen zulässt, weil es sicherlich auch zu deren Wohl geschieht.
Aber was die Freiheiten und Rechte der Bürger angeht, da sind kaum Veränderungen zu spüren. Nur mal ein paar Fragen die ich in den Raum stellen möchte: was spricht dagegen unabhängige Gewerkschaften zuzulassen, die für anständige Arbeitsbedingen schauen? Was spricht dagegen, öffentliche Meinungsfreiheit zuzulassen? Was spricht dagegen die Menschenrechte einzuhalten, die auch China in Internationalen Verträgen unterzeichnet hat? Was spricht dagegen die Glaubensfreiheit einzuhalten? USW.
Nun, vor mehr als 50 Jahren gab es in Deutschland auch einen extremen wirtschaftlichen boom... (Ist nur als Anregung gedacht)

Gruss
Daniel
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
19-feb-04
Hallo Gesine,
Eins ist klar und da gebe ich Dir Recht, Nationalismus ist sehr verbreitet und in den Staaten sehr weit verbreitet. Wie gesagt es ist ein gutes Mittel die inneren Problemen zu überdecken.
Was Demokratie angeht, so bin ich auch nicht der Meinung, dass das der Schlüssel zum Glück ist. Die Aufgabe einer Regierung ist, ist für sein Volk zu schauen und dabei auch andere Völker nicht unterdrückt.
Was Falun Gong angeht, da wurde schon in diesem Forum darüber diskutiert und ich kann Dir auch sagen, dass ich nicht nur Falun Gong nahe stehe, sondern ich gehe jeden Morgen in den Park gehe die Übungen machen.
Echt, die staatliche Propaganda versuchte auch Falun Gong als Terrororganisation hinzustellen, wie so vieles. Es ist auch keine religiöse Sekte, sondern eine von den tausenden Qi Gong (Taiji) Arten.
Was das wegen dem Führerglauben betrifft... Der Begründer von Falun Gong erklärt nur Prinzipen, du musst selber verstehen was zu machen ist. Es ist nicht so, dass er sagt, heute müssen alle dunkelrote Hosen anziehen, und alle ziehen dunkelrote Hosen an. Es liegt auch in jedem seinem Verständnis danach zu handeln was er lehrt. Die Bücher gibt es übrigens alle frei im Web.
Weißt Du im Falun Gong verbietet Dir niemand zu sprechen oder frei zu denken, jeder kann frei kommen und gehen wie er will, anders aber, und das muss ich ja wohl nicht betonen, bei der chinesischen Führung.

Grüsse
Daniel
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
19-feb-04
Aus dem Bibel der Falungong(Zhuangfalun, den Dharma-Rad drehen) von Guru Li Hongzhi:
"Ich gebe Euch ein Beispiel: als ich zum ersten Mal nach Guizhou zu missionieren ging, suchte jemand mich auf während meiner Meditationsstunden. Er erzählte mir, sein Guru wollte mich sehen. Ich beobachtete ihn und hatte festgestellt dass er sehr negative Gesichtsausstrahlung besass, dann hatte ich ihn abgelehnt mit der Ausrede 'habe keine Zeit'. Darauf fing sein Guru an gegen mich zu wenden, er versuchte meine Mission zu sabotieren, täglich. Ich wollte nicht mit ihm anlegen und jedesmal wenn er meine Sache kaputt gemacht hatte brachte ich sie still wieder in Ordnung.
In Ming-Dynastie gab es eine Praktizierende, während der Meditation war eine Schlange in ihr eingekrochen. Die Praktizierende starb ohne die Vollendung. Die Schlange hatte den Körper besetzt gehalten und verfügte darauf menschlichen Form. Der Guru von diesem Mann ist eben diese Schlange! Er hatte seine Eigenschaft nicht geändert und verwandelte sich in eine riese Schlange und kämpfte gegen mich. Ich dachte nun bist aber zu frech und fasste ihn in meinem Hand, ich benutzte eine mächtige Magie(Schmelzmagie genannt) und verwandelte seinen Unterkörper in Wasser! Sein Oberkörper flüchtete zurück.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
19-feb-04
(continue)
Eines Tages kam der Mann zu unserer Leiterin der FLG-Mission in Guizhou und sagte sein Guru möchte sie sehen. Unsere Leiterin folgte ihn in eine dunkle Hölle wo sie nur einen Schatten sah. Der Schatten machte Augen auf und daraus strahlte grüne Licht das die Hölle hell leuchtete, wenn die Augen zu waren, kehrte die Dunkelheit wieder zurück. Der Schatten sprach in lokale Dialekt: 'Li Hongzhi kommt wieder, diesmal werden wir ihn nicht mehr stören, ich war falsch, er kommt um Leute zu helfen.' Sein Schüler fragte ihn:'Meister, was ist mit Deine Beinen passiert? Kannst Du aufstehen?' Daraufhin erzählte der Schatten wie er seit Jarhren immer versucht hatte mich zu sabotieren. Weil er immer gegen mich war, hatte ich ihn schlussendlich zerstört..."
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
19-feb-04
Also viel Spass mit Falungong!

und seine Magie!¨!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
20-feb-04
Hallo Eberhard,

Zhuan Falun hat nichts mit der Bibel zu tun...
Was willst Du mit diesem schlecht übersetzten Auszug aus dem Zhuan Falun sagen? Es geht Dir doch nur um Falun Gong schlecht zu machen, nicht wahr? Übrigens, zu Deiner Information, es gibt das ganze Buch gratis zum Herunterladen, dann sparst Du Dir die Zeit zum Übersetzen und dabei käme noch ein anständiges Resultat raus.
Wenn Du Auszüge von Büchern bringst, dann musst Du auch den Kontext vermitteln, um was es dabei geht. Aber das kannst Du sicherlich nicht, da Du bestimmt das Buch nicht ganz gelesen hast, sondern nur diesen Auszug irgendwo aufgeschnappt hast.

Was soll das, soll das wieder eine Falun Gong Diskussion werden? Wenn Ja, die hatten wir schon, siehe Suchmaschine. Wenn es Dir ernst ist noch einmal über Falun Gong zu diskutieren, dann mach doch einen neuen Tread auf.

Und sonst hast Du nichts zum Thema Nationalismus beizutragen? Ich glaube es geht Dir doch nur darum von diesem heissen Thema abzulenken. Weil es hier doch einige sehr empfindlich Punkte, Deiner, ich nehme mal an, so hoch geschätzten Regierung und dessen System trifft.
Ja, so ganz nach dem Motto, Angriff ist die Beste Verteidigung...

Gruss
Daniel


An Clemens:
Ich mag mich da an einen ähnlichen Fall erinnern, da hat auch jemand irgend ein Auszug von Falun Gong zusammenhangslos hier gepostet - Wurde damals sicherlich richtig entschieden und wurde gelöscht.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
lu peng
20-feb-04
@daniel
Wieso hat Falun oder irgend eine sekte, nichts mit Natinalismus zu tun? Ok es wird nicht ne nation als höchstes eigestuft, aber ne gemeinschaft. Das sind dann auch keine allzugrossen unterschiede. Du kannst dann schön mal die paralellen von fanatissmus in religionen und natinalissmus in stattsgebilden ziehen, resultat beides ist gefährlich. Wobei ich beim religiösem ne grössere gefahr sehe. Wie zum beispiel "heiliger Krieg" usw.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
20-feb-04
Hallo Lu Peng,

Ich finde Deine Logik, Gemeinschaft höher als Staat + Fanatismus = heiliger Krieg= Nationalismus, wenn Du es auf Falun Gong beziehst, passt das ganz und gar nicht.
Was Falun Gong angeht, so kann ich nur wiederholt sagen, dass Falun Gong keine Machtansprüche stellt und nie stellen wird.
Um es kurz zu sagen, im Falun Gong lernt man Körper und Geist zu kultivieren, das heisst durch die Übungen wird der Körper in einen gesunden Zustand gebracht und man soll seine Gedanken schlechtes zu machen beseitigen. UND da ist kein Platz für irgendwelche ?heilige Kriege? und Machtgelüste.

Ich gebe Dir aber Recht, wenn "heilige Kriege? einen Gottesstaat anstreben, dann kann es schon unter Nationalismus gehen. Was ich auch als nicht gutes betrachte.
Wie gross ist denn da diese Art Nationalismus in China? Im Westen gibt es dies vielleicht. Aber ehrlich gesagt, weiss ich da nicht genau Bescheid, wie weit der religiöse Aspekt bei den Unabhängigkeitsbestrebungen der Uiguren ist. Weiss jemand darüber mehr Bescheid?

Gruss
Daniel
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
mencius
20-feb-04
Die Regierung haette sicherlich nicht so grosse Probleme mit Falun Gong, wenn es nicht etliche Besipiele in der Chin. Geschichte geben wuerde, wo anfaenglich spirituelle Bewegungen ausarteten und zu einem enormen Problem wurde. Zwei Besipiele aus der 'juengeren' Geschichte: 1) die Taiping Mitte 19. Jahrhundert, welche unter dem Deckmatel des Christentum ebenfalls ganz schnell zu einer im Prinzip politischen Bewegung wurde (die Taiping standen kurz davor das Qing Regime zu stuerzen, der Anfuehrer behauptete der Bruder von Jesus zu sein oder aehnliches) und 2) die Boxer Bewegung, welche ebenfalls auf spirituellen Grundlagen aufbaute, magische Kraefte usw. Ich frage mich warum Li Hongzhi sich so rar macht, um einen Kult um ihn aufzubauen? Tatsache ist, dass er eine Menge Anhaenger hat. Was wirklich dahintersteckt mag ich wirklich nicht zu beurteilen, da ich mich mit Falungong zu wenig beschaeftigt habe. Allerdings reicht fuer die Regierung die Tatschae, dass keine direkte Kontrolle ueber diese Bewegung ausgeuebt werden kann.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
mencius
20-feb-04
und was hat das alles mit Nationalismus zu tun? Nun, aus Sicht der Regierung eindeutig. Bewegungen wie Falungong muessen bekaempft werden um China vor dem Bankrott zu bewahren. Die Staerkung aller Kraefte im Namen der 'Nation.' (dieser Begriff 'Nation' ist fuer mich immer noch ein problem)

@Daniel: "Was Falun Gong angeht, so kann ich nur wiederholt sagen, dass Falun Gong keine Machtansprüche stellt und nie stellen wird."

Bittte lies mal meinen Kommentar von eben, es geht nicht darum, dass Machtansprueche gestellt werden es geht darum die KONTROLLE zu verlieren, da sich der Regierungsmechanismuss nicht in diese privaten, religioesen Sphere einklinken kann.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
mencius
20-feb-04
"Wie gross ist denn da diese Art Nationalismus in China? Im Westen gibt es dies vielleicht. Aber ehrlich gesagt, weiss ich da nicht genau Bescheid, wie weit der religiöse Aspekt bei den Unabhängigkeitsbestrebungen der Uiguren ist. Weiss jemand darüber mehr Bescheid?"

Nein, aber das ist genau der Punkt, Du fragst nach dem Nationalismus der Uighuren, die AUCH Chinesen sind aber einen anderen Nationalismus vertreten, bzw. andere Ziele. Es gibt mindestenz zehn verschiedene Formen, wie man Nationalismus fuer China beschreiben koennte, aber ich denke, dass ich mich wiederhole.
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
mencius
20-feb-04
@ Daniel, aber Du machst das ja schon ganz gut, taeusche ich mich oder bist zu auf Deinem Photo schon am schweben...TOLL! :-)
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
21-feb-04
Mencius,
Die Geschichten kenne ich alle wegen den Boxeraufständen, Taiping Rebellen usw...- wurde gross und gezielt verbreitet...
Aber diese Befürchtungen wirken nur auf Aussenstehende, die die Natur von Falun Gong nicht kennen. Die Mächtigen in China wussten ganz genau Bescheid über Falun Gong. Denn Falun Gong wurde schon früher überwacht und ausspioniert, aber wo nichts ist, gibt es auch nichts zu finden. Es ist auch so, dass der Entscheid Falun Gong zu verfolgen direkt durch die Anweisung von Jiang Zemin kam und gegen die Ratschläge von anderen hohen Parteifunktionären. Es ging um andere Dinge, wie interne Machtkämpfe und Neid auf die grosse Anzahl Leute die Falun Gong machten (sie überstieg, die Anzahl an KP Mitgliedern).

Aber eins gebe ich Dir Recht, wenn Leute wie die von Falun Gong, solche Dinge wie Macht, Gier, Korruption und Nationalismus nicht ernst nehmen und es so viele sind, dann funktioniert dieses System nicht mehr und wird eine Gefahr für die, die es betrifft.

Was Falun Gong und die Kontrolle angeht... Früher war Falun Gong im staatlichen Qi Gong Verband und die Vorträge von Li Hongzhi wurden durch diese organisiert. Da sie jedoch immer Geld von den Falun Gong Leuten wollten, Falun Gong aber nur gratis weitergegeben werden darf, trat Falun Gong daraus aus. Später wollten sie sich im staatlichen Sportverband registrieren lassen, was aber abgelehnt wurde. Das hätte doch die Kontrolle für den Staat gebracht...

(Fortsetzung folgt...)
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
21-feb-04
(...Fortsetzung)

Was die Popularität von Falun Gong angeht die Du angesprochen hast und wieso Falun Gong und nicht eine andere Qi Gong Praxis..... Das ist auf die wirkliche hohen Wirksamkeit dieser Methode zurückzuführen. Ich selber habe verschiedene Methoden vorher ausprobiert, aber bei Falun Gong habe ich von Anfang an gespürt, dass es funktioniert. Nun, in der Zwischenzeit praktiziere ich mehr als 6 Jahre und bin seit dem auch nie mehr krank gewesen, was ich doch früher regelmässig war.
Deinen Satz verstehe ich nicht ganz: ?Ich frage mich warum Li Hongzhi sich so rar macht, um einen Kult um ihn aufzubauen?? Meinst Du, er macht sich rar, oder er baut einen Kult auf?
Was Kult angeht- Meisterverehrung- das wird sogar ausdrücklich nicht gewünscht. 1995 wanderte Li in die Staaten aus. Grund, weil wo er in China auftauchte, gab es bei den Leuten Unruhe, weil alle ihn sehen wollten, aber er genau das nicht wollte, dass die Leute sich auf ihn konzentrierten, sondern sie sollten sich der Praxis zuwenden.

?@ Daniel, aber Du machst das ja schon ganz gut, taeusche ich mich oder bist zu auf Deinem Photo schon am schweben...TOLL! :-)?
* grindsmodus ? Gell nicht schlecht, bin aber fürs Foto nicht allzu hoch geschwebt, denn das wirkt zu unecht ? ende grindsmodus *

Wünsche allen noch einen schönen Samstag
Daniel
 
 
aw: china nationalismus   guter beitrag schlechter beitrag
mencius
22-feb-04
@ Daniel,

klaer mich mal auf wie es mit Falun Gong in Taiwan aussieht!
 
 
Seite 1 2 3 4 5

(thread closed)

zurück übersicht