SHENZHEN
Teil
Handelsstreit
Einigung
Trump
Strafz
Teilabkommen
Details
Monaten
Teileinigung
Jahren
Handelskrieg
Delivery
Hero
Aktie
Washington
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19
 
rehauer298
 
sarita271
 
kicker268
 
AKPudong267
 
opauli2004266
 
Bayerinshangha261
 
juenter1900260
 
Thaioli257
 
Thooor256
 
MaikeM254
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
23°C
Wetter
premium jobs


  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Big Boss
24-dez-03
@Pille
Ich fertige z.B. ein Textilprodukt fuer eine sehr bekannte deutsche Firma. Das Gewebe dazu wird importiert weil ich in China nicht die Qualitaet bekomm.

Ferner hab ich festgestellt das Qualitaet in China meisst teurer ist als z.B. in Hong Kong. Meine Goretex Jacke hat z.B. in HK HK$ 2800 gekostet, die gleiche war in China 30% teurer.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Pille
24-dez-03
@ bigboss
glaube ich gern aber das wird die Ausnahme sein auf dem Fakearkt geht es allerdings nicht um Dinge wie Anzuege die im D mal eben um die 2-3000Euro kosten , sondern um Pullis, T-Shirts, Anoraks die weltweit Massenware sind und total ueberteuert (wegen dem Label?) angeboten werden.
Man sollte nicht den Fehler machen und Aepfel mit Birnen vergleichen, wenn ich mir in Shanghai ein Seidenhemd bei Silk King machen lasse dann hat das natuerlich auch seinen Preis, gib es auch billiger aber dann kommt die Qualitaet zum tragen, da muss ich jedem Recht geben.

Verwunderlich ist fuer mich noch die Tatsache das eigentlich jeder den Fakemarkt kennt obwohl die meisten dort nie einkaufen wuerden. Wahrscheinlich sind das alles Englaender, Amis usw. die Deutsch als Fremsprache gehabt haben und sich vor ihren Landsleuten schaemen weil sie billig einkaufen, deshalb sprechen die dann alle DEUTSCH um sich nicht zu outen.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Textielhändler
24-dez-03
@pille
Du solltest einfach mal deine Klappe halten,als nur Dumm daher zu reden
wenn du von der Thematik eh schon keine Ahnung hast.
Ein guter Freund von mir ist in der Textielbranche,beliefert Quelle,Karstadt,
C&A und viele andere auch.Lässt zum Teil in China Fertigen,die Ware kommt aber Ausschliesslich aus den Ausland,da die Qualität viel zu Wünschen übrig lässt.Die Aufwändigsten Teile mit hohen Qualitätsansprüchen werden nach wie vor in Europa,Portugal,Spanien gefertigt.Ist zwar Teurer als China,aber die Qualität ist gleichbleibend gut.
Boss,Addidas,Puma um nur einige zu nennen,lassen ihre Rohmaterial auch nach China Einführen,wegen der hohen Qualität die man in China nicht bekommt.Bei Puma läuft die Produktion mittlerweile gut in China,aber auch nur deshalb weil Ständig Deutsche Qualitätsprüfer vor Ort sind und alles Überwachen.
Selbst das Bekleidungshaus Adler,das Mode für den kleinen Geldbeutel hat,
Kauft seine Rohware in Neuseeland ein,nirgendwo gibt es Weltweit bessere Wolle und Leder.
Natürlich gibt es auch Rohwaren die in China Hergestellt wird,die Teilweise
Schlechte Qualität ist noch das geringste,die Belastung mit Schwermetalen
wie Xiaojo schon sagt ist Enorm,der Faikmarkt ist voll davon.Deshalb mein Tip an euch,kauft nichts was ihr direkt mit der Haut in Kontakt bringen müsst,ein Paar mal Auswaschen bringt auch einiges,falls es das gute Stück
überhaupt aushält.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
24-dez-03
Ich habe einen Artikel von Harald de Maas gelesen der zur Diskussion passt.
Macht einem aber das Weihnachtsfest leider ein bisschen nachdenklicher... :-((
http://www.nachrichten.at/politik/aussenpolitik/235410?PHPSESSID=656dec8f639324c2127de96202408435
Mich würde interessieren was die Leute vom Fach dazu sagen.

Daniel
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Fabrikarbeiter
24-dez-03
Daniel
Der Bericht ist bewusst negativ geschrieben und hat zu viele Fehler um ernst genommen zu werden (Arbeiter MUESSEN im Schlafsaal uebernachten usw.).

Die grossen Namen achten peinlichst genau darauf das ihre Produkte unter guten Bedingungen hergestellt werden. Ein primitive Manufaktur haette bei Mattell usw. keine Chance.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Textielhändler
24-dez-03
@Daniel
Der Bericht trifft weitgehend zu,auch das die Arbeiter in Schlafsaal Übernachten,nur müssen tuen sie es nicht,sie machen es Freiwillig weil es
nichts Kostet,oft wollen sie auch Überstunden machen und 6 oder 7 Tage durcharbeiten um genügend Geld zu Sparen.Die meisten machen diese Arbeiten in der Regel zwei bis drei Jahre,und gehen dann wieder zurück in
ihr Dorf.Das ist übrigends in der gesamten Branche so,ob Puma oder Mattell spielt keine Rolle,wenn es um Primitive Arbeitsabläufe geht.Marken
Firmen lassen nur mehr als 6 Arbeitstage und nicht mehr als 10 Stunden pro Tag zu,weil es letztendlich auch nicht mehr Produktivität bringt,weil der Körper einfach nicht alles mitmacht.Tod durch Erschöpfung sind dann
keine seltene Folgen.
Die Arbeitsbedingungen sind für unsere Westliche Vorstellung sehr Hart,wird aber von den Arbeitern nicht so Empfunden,denn weitgehen sind es Menschen aus Ärmlichen Verhältnissen,meist Bauern die für ein viel geringeren Lohn unter viel härteren bedingungen ihre Felder Bestellen müssen,und wenn die Klimatische Verhältnisse nicht mitspielen,sei es bei
Überschwemmungen,Dürre ist ein ganzes Jahr Harte Arbeit umsonst,vom
Staat bekommt man als Ausgleich nur Almosen.Wenn aber aus einer Familie 1 oder 2 Personen in eine Fabrik Arbeiten,können die diese Situation besser Ausstehen.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
pille
25-dez-03
@textilhaendler mit E
k um mich auf deine stufe herabzulassen, koennte ich jetzt sagen, lern erst schreiben Arschloch,mach ich aber nicht.
Bevor du auf irgendetwas antwortest lies dir erst das Thema richtig durch.
Und wenn du persoenlich wirst dann sein nicht so feige und schreibe anonym.
Frohe Weihnacht
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
Johann
25-dez-03
@pille
Ich muss den Textilhändler Recht geben,was er sagt kann ich Bestätigen,
hab einen Bekannten der Lederbekleidung für grosse Einkaufshäuser in Deutschland Fertigen lässt,mit Werken in China.Seine Ware kommt nur aus den Ausland,da er in China keine gute Qualität bekommt,und zudem
die Schwermetall Belastung zu hoch sind für den Deutschen Markt.
Du hattest mir ein Paar Postings zurück behauptet das der Durchschnittschinese mehr Geld zu Verfügung hat als ich.Da muss ich mich
fragen ob du schon mal China Besucht hast ?!!
Nach meinen letzten Besuch in SH in der Deutschen Handelskammer wurde
auf ein Seminar von Geschäftsleuten eine Statistik Veröffentlicht,das es zum gegenwärtigen Zeitpunkt etwa 200 millionen Chinesen in der Lage sind
unsere Westlichen Produkte zu Leisten.Das ist bei 1,3 Mrd. nicht einmal der
Durchschnitt.Zudem Handelt es sich bei dieser Personengruppe um Bedarfsgüter die bei uns schon längst Normal sind wie ein Fernseher,oder
eine schöne Sofaecke,und vielleicht auch eine Deutsche Küchenmaschine.
In Anbetracht dessen,das du wirklich wenig Ahnung hast,finde ich deinen Umgangston Unmöglich.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
mitleser
25-dez-03
Ist ja leider so, dass jeder der mal ein T-Shirt gekauft sich gleich fuer einen Spezialtisten in Sachen Bekleidung haelt - aber vom Business, Bekleidung oder auch anderen, absolut keine Ahnung haben.

Ich empfehle nach diesem verschwendeten Praktikum doch mal eins bei einer Markenfirma zu machen. Puma, Nike, Adidas oder so. Das ist wirklich sehr interessant. Und man koennte dann tatsaechlich etwas zur Thematik beitragen, statt Unsinn zu schreiben den man glaubt mal irgendwo gehoert zu haben.
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
pille
25-dez-03
@ johann
zu deiner Frage ob ich ueberhaupt schon einmal China besucht habe,ich habe es nicht besucht,sondern ich arbeite seit 1999 mit Unterbrechungen in China und nicht nur in Shanghai.
D.h. ich kenne China nicht aus Buechern sondern erlebe es live.Im uebrigen denke ich das sich mein Umgangston sich nur dem vorausgegangen Posting angepasst hat.
@ mitleser
nicht jeder der hier postet ist Praktikant, nach dem Lernen geht das Leben weiter!!!!!!!!!!!!
 
 
aw: Fakerebublick   guter beitrag schlechter beitrag
pille
25-dez-03
@ johann
zu deiner Frage ob ich ueberhaupt schon einmal China besucht habe,ich habe es nicht besucht,sondern ich arbeite seit 1999 mit Unterbrechungen in China und nicht nur in Shanghai.
D.h. ich kenne China nicht aus Buechern sondern erlebe es live.Im uebrigen denke ich das sich mein Umgangston sich nur dem vorausgegangen Posting angepasst hat.
@ mitleser
nicht jeder der hier postet ist Praktikant, nach dem Lernen geht das Leben weiter!!!!!!!!!!!!
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht