SHENZHEN
Welt
Weltbank
Kredite
Trump
Vergabe
Dacia
Geld
Donald
Woche
Reich
Finanzhilfen
Billig
Krediten
Twitter
Verfassungsschutz
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
lady
01-dez-03
genau und deshalb nenen alle mir bekannten chinesen ihre haushälterin/ dienerin... ayi - weil es ja richtig baomu heisst. klar, hätte ich auch selbst drauf kommen können.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
01-dez-03
@ lady

es ist nun mal so, daß wir Chinesen höfliche Menschen sind, nennen wir die Haushälterin höflicherweise Ayi. Eine Haushälterin oder wie Du schribst - Dienerin - bei der Berufsbezeichnung zu nennen zeugt nicht unbedingt von einer guten Kinderstube. Schließlich ist sie sozusagen auch ein Mitglied der Familie, die vom Tagesgeschehen u.a.m. mitbekommt als Personen außerhalb der Familie.

Ein Beispiel: Tante Huang, kannst Du mir bitte die Suppe wieder warm machen? - Das klingt doch höflich und nett oder?

Oder nach Deinem Worte: Haushälterin/ Dienerin, kannst Du mir bitte die Suppe wieder warm machen? - Das klingt weder höflich noch glaubwürdig noch wohlerzogen.

Da Du von alleine nicht darauf gekommen bist, kannst Du Dich glücklich schätzen, daß ich Dir das gesagt habe. Solltest Du trotztdem noch Zweifel an meiner Angabe haben, dann rate ich Dir das Wörterbuch zur Hand nehmen.

YP
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
nanana
01-dez-03
>daß wir Chinesen höfliche Menschen sind

nanana, wir wollen jetzt mal nicht uebertreiben. Hier hilft keiner mit dem Kinderwagen oder haelt mal die Tuer auf. Hoeflichkeit in China ist gleich null. Leider.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
01-dez-03
@ nanana

daß der ungebildete Chinese in der Öffentlichkeit oft sich nicht zu benehmen weißt, ist vielen bekannt und ist in der Tat eine Schande. Das hat viel mit dem Verfall der Kultur (die Ursachen reichen bis in die feudale Zeit zurück) und dem Bildungssystem zu tun. Menschen, die sich eine Haushälterin leisten können, sind normalerweise gebildeter und gehören daher auch zur Klasse der Besserverdienener.

Solltest Du mal die Gelegenheit haben, mich kennenzulernen, dann wirst Du staunen, wie höflich ein Chinese sein kann, auch wenn viele hier im Forum diese Eigenschaft von mir vermissen. Aber man gibt mir auch genügend Gründe unhöflich zu sein - und das kann ich auch gut :-)

YP
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
feng
01-dez-03
@nanana
Deusche sind höflich, aber in Deutschland stirbt Oma eisam zuhause. und nimmend kümmert sich darum. wem nutzt die Höflichkeit?
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
nanana
02-dez-03
@feng
Den Vergleich musst Du mal etwas naeher erklaeren.

Höflichkeit ist ein Konzept was fuer sich alleine steht. Höflichkeit ist z.B. das in China unbekannte Konzept von 'Ladies First'. Oder mal einer Schwangeren einen Sitzplatz anzubieten. Oder einfach mal Fragen: 'darf ich ihnen helfen?'

In China verblutet man eher auf der Strasse bevor jemand hilft.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Futzi
02-dez-03
@ YP
Unsere Haushaelterin bekommt Urlaubsgeld, Weinachtsgeld und im Krankheitsfall auch Krankengeld oder wie man das auch nennen will.
Wir (meine Frau und ich) sehen sie als vollwertiges Mitglied der Fa..
Sie besitzt unser vollstes Vertrauen !
Nur und dass moeschte ich hier deutlich Sagen, mussten wir lange suchen (drei mal hatten wir nicht das was wir unter einer Haushaelterin uns vorstellten) es war nicht in ersterlinie der Fleis. Sondern andere Kriterien die uns zum Wechsel veranlassten.(Wenn du sie Wissen willst schreibe ich dir diese gerne als E Mail)
Ich bin auch in einem Haushalt aufgewachsen der von einer Haushaelterin gefuehrt wurde, da meine Eltern Geschaeftsleute waren. Mein Vater hat mir sehr wohl bei gebracht, und deutlich gezeigt dass man nicht von einer "Putze,Dienerin oder der gleichen" zu Reden hat.
Eine Hausangestellte ist eine Vertrauensperson, mehr denn ein Familienmitglied. Sie ist eine "Fremde" die zugang in meine (Unsere)Privatsfaere hat und somit mehrere Personen in einem Verkoerpert.
Das wir sie hier Ai nennen (nannten) liegt wohl eher daran das uns Chinesen keinen anderen Namen fuer Hausangestellte genannt haben.
Auch ist fesstzustellen dass gut Verdienende Chinesenfamilien Ihre Hausangestellte wenn ueber haupt sehr Respektlos behandeln.
Ich wuerde dies in meinem Haus nicht dulden, in welscher Art und Weise mit diesen Leuten umgegangen wird.
Leider muss ich auch noch fesst stellen das gerade Chinesiche Freunde die sehen wie wir mit unserer Hausangestellten umgehen, sich empoert an uns wenden und ihren Unverstaendniss aussern ueber unser Verhalten spruesche wie "wie Urlaubsgeld u.s.w. zahlen". Damit wuerden wir doch uns auf eine Stufe stelloen mit "Ai's" wenn wir sie so behandeln.
Dies solltest du mal in deine Erklaerungen mit einbeziehen, wenn du uns doch immer so toll belehren moeschtest. Rede erst mal mit deinen Landsleuten, und dann bitte sei Ehrlich, und spiel hier nicht immer den ach so lieben Chinesen.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
lady
02-dez-03
yp
kannste glauben, ich bin sogar noch höflicher und nenne meine ayi beim namen. klasse ne!
Und eine ayi nur "ayi" zu rufen, wo ist da denn die Höflichkeit? = "Tante bring mal den Kaffee rüber"-so sprechen Deine achso höflichen Mitchinesen. Und nein, sie sind keine rüpelhaften Bauern oder ungebildetes Personal. Sie sind Ingenieure, Manager, usw.
Gut sie werden nie mit der Queen Tee trinken, aber vielleicht kannst Du da ja was arrangieren.

Und wenn ich Dir mal vor die Füße spucke heisst das ja noch lange nicht das ich unhöflich bin. Zu allen anderen Leuten bin ganz doll höflich, da kann mir keiner was nachsagen.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Futzi
02-dez-03
Fortsetzung:
Du kannst ja sicher dieser vorzeige Mensch sein, doch die Realitaet ist doch leider hier wie dort (China,Deutschland oder anderswo) eine ganz andere! Komm auf den Boden der Tatsachen zurueck sehe die Dinge so wie sie sind und nicht wie du sie geren sehen moeschtest. Komm in dein Heimatland schau dir die Leute an, je reicher sie sind desto mehr werden sich alle Menschen der Erde gelich. Doch leider ist es gerade hier in China doch sehr schnell gegangen mit dem ich moeschte nicht sagen Reichwerden aber mit dem Wohlstand, dass dies auch sehr viele unschoene Dinge mit sich bringt solltest du dir mal Anschauen.
Denk mal drueber nach bevor du gleich wieder deine Geistigen Erguesse von dir gibst.
Futzi
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Futzi
02-dez-03
@ Feng

Was ist denn anders hier als in Europa ?
Hier wird die Oma auf der Strasse Verreckengelassen, um es milde auszudruecken.
Da werden Kinder die Beine gebrochen, dass sie Mitleid erregen.
Wollen wir ueber den verbleib von Behinderten Reden ??
Wollen wir mal die Bauern Fragen die wegen des Staudammes Umgesiedelt (Verdrieben) wurden ?
Wollen wir ueber die Frau Reden die Gestern von einem LKW beim Abbiegen ueberrollt wurde, und deren Familie jetzt keine Mutter mehr hat ?
Wollen wir hier mal ueber das Humane umgehen mit Tieren Reden ?
Wollen wir mal ueber Abteibung Reden ?
Mach die Augen auf und Sehe was mann sieht, wenn man kein RMB in der Tasche hat.
Armer Feng

Futzi
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
fu jun
02-dez-03
@Futzi
Bist du nicht das grossmaul hatsche? DER IN "MEIN LETZTES POSTING" SO LAUTSTARK JAMMERTE ER POSTE NICHT MEHR? Du bist doch nur einer der laut bellt und den mann nie mehr ernst nehmen muss. Mach mal halblang und trete einen schritt zuruck, so wie Du es angepriesen hast. Auf deine komentare könmem wir peifen. Ist ja eh nur ein dummes gebrüll!
Das ganze Forum wäre froh, mehr als beim YP.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
derHenne
02-dez-03
@ fu jun
na nen bischen gift verspruehen, ohne was konstruktives beizutragen, das kommt mir doch bekannt vor...........

um zum Uhrspruenglichen Thema zu kommen:
@YP:
Ich weis gar nicht was so schlimm daran sein soll, jemanden Diener zu nennen ??? So wie ich das sehe ist das ein sehr ehrbahrer Beruf. oder bevorzugst du dann Butler? Und ich bitte dich hier nicht in die "political corectness" Schiene abzugleiten. Wir sind normale Menschen, die eine normale Sprache reden und schreiben. Du bist selber auch nicht immer Korekt, komisch nur, das nur die Sachen von anderen geloest werden und nicht deine.
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
02-dez-03
@ futzi

Auch ich bin mit Kindermädchen und Haushälterin aufgewachsen und meine Geschwister und ich haben unser Kindermädchen und Haushälterin geliebt wie die eigene Mutter. Kein böses oder herrschender Ton durfte über unsere Lippen gehen. Zum Neujahr gab es immer ein Dickes Hongbao und neue Kleidung, nicht nur für sie sondern für ihre ganze Familie.

Für uns war es selbstverständlich, Menschen, die für uns arbeiten mit Respekt zu behandeln, weil wir letztendlich von ihrer Arbeit abhängig sind. Ich muß auch sagen, daß meine Familie wie viele überseechinesische Familie die alte Kultur noch lebendig halten konnten, weil wir das Glück hatten, die Kulturrevolution und andere Katastrophen in der Geschichte Chinas nicht miterlebt haben.

Wegen der herablassenden Behandlung und andere neureiche Verhalten meiner Landleute habe ich schon unzählige Streitgespräche geführt, und Du kannst sicher sein, daß ich gut streiten kann, wenn ich Unrecht sehe. Du lebst andererseits auch in Shanghai, die vermeintlich arroganteste Stadt Chinas, was leider nicht so ganz unwahr ist. Bei anderen Chinesen habe ich auch schon sehr umsorgende und liebevolle Behandlungen gesehen, leider nicht in Shanghai. Deswegen alle Chinesen über einen Kamm zu scheren, halte ich für falsch.

Als jemanden, der aus einem so zivilisierten Land wie Deutschland kommt, sollte man umso mehr darauf achten, welches Wort man wählt. Diener ist sicherlich kein akzeptables Wort, egal wie schlecht die Chinesen ihre Hausangestellte behandeln.

@ Lady

Ich bitte Dich meinen Satz nochmals zu lesen. Es geht um Tante Huang = Huang Ayi. Huang ist ihr Name.

Nur weil die, die Du kennst unhöflich sind, sind Deiner Meinung nach alle 1,3 Milliarden Chinesen auch so unhöflich. Es sei denn, Du hast sie tatsächlich alle kennengelernt. Ist wäre eine wahre Leistung, aller Achtung!

Und das mit dem Spucken vor meinen Füße ist eine schlechte Idee. Das würde Dir nicht gut bekommen. Vor allem in China nicht. Ich habe einfach Heimvorteil.

YP
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Futzi
02-dez-03
@ fu jun
Die Wahrheit ist halt doch sehr unbequem !
Aber so seid hier halt was nicht gesehne werden will ist einfach nicht wahr oder wird mit Beleidigungen in den Dreck gezogen.
Ja ich bin Hatsche moeglicherweise auch ein GROSSMAUL mag sein ?
Aber lieber ein Grossmaul und Dumm wie so Inteligent wie du.
Weil wenn dass Inteligent ist was du Verkoerperst dann bin ich Froh nicht Inteligent zu sein.
Futzi
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
fu jun
02-dez-03
@fuzi hatsche
einbildung ist auch ne bildung!
Ja ich bin Hatsche moeglicherweise auch ein GROSSMAUL mag sein ?

Endlich siehst du es ein! Gratuliere :-) Halte dich doch an deine predigt in "mein letztes Posting".
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Futzi
02-dez-03
@ fun jun
Wo beliben deine Argumente ?
Schade wenn das alles ist was du zu bieten hast !
Na ja Spiegelt halt dein Horizont wieder.
Futzi
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
derHenne
02-dez-03
DU bist der Meinung, Diener ist kein akzeptabels Wort, und deine Meinung ist hier Gesetz? (vieleicht aendert sich das ja)
Du kennst auch nicht alle 1,3 Milliarden Chinesen. ich behaupte einfach, die Chinesen sind generel unhoeflich, weil ich die hoeflichen die ich bisher getroffen habe, an zwei Haenden abzaehlen kann. oder verstecken sich ale hoefflichen Chinesen in den Westlichen Provinzen oder in HK (oder in Deutschland, wie Du) ????
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
fu jun
02-dez-03
@henne
wieviele chinesen kennst du persönlich? und kannst du überhaupt chinesisch? Wen nein, wie willst du wissen ob sie nicht höfflich sind, wen du sie nicht verstehst? Nur wegen den gesichtszügen?
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
derHenne
02-dez-03
@ fu jun
ich kann nur wenig chinesisch, aber was mir schon viel geholfen hat, ist mit offenden Augen durch die Welt zu gehen.
Kleines Beispiel: Wenn ich morgens zur Arbeit komme und am Fahrstuhl warte. irgendwann kommt der Fahrsttuhl und da sind ein zwei Leute drin die raus wollen, nein die werden nicht rausgelassen, alle leute draengeln und schubsen in den Fahrstuhl und die die raus wollen muessen richtig kaempfen. Egal obs ne alte Frau ist, die kaum laufen kann oder was weiss ich. Hoeflich bedeutet fuer mich auch ,das ich mal zhen Sekunden warten kann. Und erzaehl mir nicht, das ist nur in dem Hochhaus in dem ich arbeite so !!!!1
 
 
aw: Ayi und Co.   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
02-dez-03
@ henne

Soweit ich weiß ist auch in Deutschland das Wort Diener heutzutage nicht mehr gebräuchlich und das hat sicherlich Gründe. Würdest in Deutschland in der Zeitung "Suche einen Diener..." annoncieren und eine positive Antwort erwarten? Wohl kaum. (Naja, es kommt darauf an was für eine Zeitung es sich dabei handelt)


Zu behaupten, ich kenne 1,3 Miard Chinesen wäre doch glatt eine Übertreibung, aber zu behaupten, daß ich mehr Chinesen kenne als die meisten Expats wäre nicht untertrieben, und die Facetten reichen von abgrundtief dumm-arrogant-neureich bis Junzi (der Edle).

YP
 
 
Seite 1 2 3 4

(thread closed)

zurück übersicht