SHENZHEN
Hand
Elektro
Auto
Nach
Online
Alibaba
Elektroauto
Lithium
Trump
Modeste
Euro
Amazon
Elektroautos
Zalando
Notenbank
Shenzhen
Pressespiegel
Durchblick
Shenzhen Xmas '19
 
rehauer298
 
sarita268
 
kicker267
AKPudong266
opauli2004266
 
Bayerinshangha260
 
juenter1900259
 
Thaioli257
Thooor255
MaikeM254
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
20°C
Wetter
premium jobs


  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
xxx
04-dez-03
lu peng
Die Gegenueberstellung: Diktatur oder Chaos ist schlicht falsch.

Chinas Regierung hat nun seit ueber 50 Jahren die Chance gehabt und in vielen Bereichen nicht genutzt. Aber die Saat der Aenderung steckt schon in den Chinesen drinn und wird irgendwann explodieren. Ohne Weichenstellung wird das im Chaos enden - und das ist dann das Ergebnis der jetzigen Diktatur.
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Shiner
04-dez-03
@ lu peng
Gebe ich dir uneingeschraenkt recht.

Allerdings geht mir der Pragmatismus unseres Kanzlers etwas zu weit. Ist ja schon fast peinlich. Und die (existierenden) Menschenrechtsverletzungen koennten denke ich schon offiziell angesprochen werden (nicht nur vor Studenten), natuerlich ohne mit Massnahmen zu drohen.
Wie heisst es so schoen, dazu sind doch Freunde da...
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
lu peng
04-dez-03
XXX
die weichen wurden schon lange gestell ,sehe dich doch mal um und vergleiche das china von heut mit china vor 14 jahren.

Oder bring mal ne schnellere loesung, bin gespannt!!!

@shiner
ja ansprechen, haette er es wirklich koennen.!!!
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Unionjack
04-dez-03
Meiner Meinung nach sind einige Staaten dieser Erde nicht für Demokratie geschaffen, zum Beispiel arabische Länder siehe Irak. (wobei der Irak weit weg von überhaupt irgendeiner Regierungsform ist) Oder kann man sich eine Demokratie im Iran oder Saudi Arabien vorstellen? Glaube nicht. Es gibt einfach Menschen / Völker die nicht selber am Regieren parizipieren wollen oder können. Das beste Beispiel liegt in Europa: Jugoslawien. Als es noch General Tito gab herrschte mittels eiserner Faust Ruhe. Was danach passierte ist noch allen in Erinnerung hoffe ich. China ist anders, ich denke China könnte eine Demokratie werden. Allerdings stellt sich die Frage ob "die Chinesen" das wollen. Und : ist Demokratie die Beste aller Regierungsformen? Ich sage nein. Ist aber meine persönliche Meinung unddarüber lässt sich trefflich diskutieren.
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
feng shui
04-dez-03
feng? was ist denn das für eine schülerin, die da vor sich hinbabbelt? selten so unreflektiert-dämliches gelesen...
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Burns
04-dez-03
@lu peng

Voellig richtig, natuerlich ist alles nur pi pa po. Auch unsere Demokratie ist nicht so, wie ich sie mir vorstelle, wird sind meiner Meinung nach recht weit von einer Demokratie weg (aber nicht so weit wie China).

Im Uebrigen - das habe ich verschwiegen, um die Diskussion zu stimulieren - bin auch ich der Meinung, das man China nicht von heute auf morgen in eine Demokratie umwandeln kann.

Allerdings, was ich nicht einsehe ist, warum es keine Gewaltentrennung geben soll. Warum man ohne Prozess eingesperrt werden kann, das ist ja eben schon so schlimm wie in den USA. Auch ich halte unter den gegeben Umstaenden eine "Entwicklungsdiktatur" fuer das Wohl der chinesischen Voelker besser (aber nicht mehr lange!).

@union jack
Hm, wenn die Demokratie nicht die beste Regierungsform ist, welche existierende Regierungsform soll es dann sein?

Ich finde aber auch, dass man nicht allen Staaten der Welt von aussen eine Demokratie nach unserem Vorbild aufzwingen soll, was ist, wenn wir uns tatsaechlich irren?

Was ich allerdings schon finde ist, dass die Menschenrechte in allen Laendern gelten muessen. Die wurden schliesslich auch von der UNO beschlossen, waehrend meines Wissens nach nicht beschlossen wurde, dass es ueberall eine Demokratie geben muss (sonst muessten ja schon einige Laender aus der UNO raus).
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Beobachter
04-dez-03
Ich frag mich was das Geschwaffel mit Demokratie in China soll.Wir alle
sind doch der Meinung das es einfach noch zu früh ist.Darum ging es mir garnicht.
Was aber trotzdem erreicht werden kann sind ein midestmass an
Rechtssicherheiten,damit Willkürliches Einsperren ohne Prozesse nicht mehr möglich sind.Und Fadenscheinige Prozesse mit Hilfe eines Anwalts sich auch Vernüftig Verteidigen kann.Und das Betrifft nicht nur den Chinesen.
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
04-dez-03
"Demokratie kann china als ein gut Lextion von westen lernen, aber das ist weit nicht alles, was meschen brauchen, um sich selber zu entdecken und verwirklichen."

Hitler hat sich auch selbstverwirklicht... auch ohne Demokratie.

"Menschenrechte müssen häufig auch Grenzen haben,weil meschen menschlich sind."

Menschenrechte sind universell und wenn Menschen menschlich sind stösst das an keine Grenzen!
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Stefinho
04-dez-03
@unionjack

an Deinem Beitrag scheint mir nichts zu stimmen, ausser das sich darueber diskutieren laesst. Erstmal hat bereits ein arabisches Land bewiesen, das es in einer Demokratie Leben kann, und zwar der Libanon. Der spaetere Buergerkrieg ist jawohl offensichtlich auf den Israel/Palaestina-Konflikt zurueckzufuehren. Zweitens ist der Iran kein arabisches Land. Drittens moechtest Du doch wohl nicht ernsthaft behaupten, das General Tito`s Fuehrungsstil der Bevoelkerung gefallen haben duerften, auch wenn ich dort nicht gelebt habe, wage ich das anzuzweifeln. Der Zweck heiligt nicht immer die Mittel und ob der Zweck seiner Machenschaften immer im Wohle des Volkes begruendet war, sei hiermit auch mal in Frage gestellt. Man koennte durchaus die Meinung vertreten, das sein Regieerungsstil in nicht unerheblichem Masse mit zum Grundstein des Buergerkrieges wurde, mal vorsichitg ausgedrueckt. Und welche bessere Regierungsform ist Dir bekannt? Eine Diktatur mit jemandem wie Ghandi, Nelson Mandela oder Ken-Saro Wiwa (uebrigens interessant das keine solcher Personen aus dem Westen kommt, oder?) an der Spitze? Hoechst unwahrscheinlich schaetze ich mal einfach so... Natuerlich hat sie Ihre Fehler, aber im Gesamten kann man wohl behaupten, das es demokratischen Laendern durchschnittlich besser geht als Laendern mit anderen Regierungsformen, womit natuerlich nicht gesagt ist, das diese Laender diese Regierungsform annehmen sollten, das ist natuerlich immer noch Ihre Entscheidung.

Aber wie Du bereits sagtest, ueber Deine Meinung laesst sich trefflich streiten, wie ueber meine natuerlich auch...
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
albatros
04-dez-03
'Hitler hat sich auch selbstverwirklicht... auch ohne Demokratie.'

huh, wie sieht dann die verwirklichung mit demokratie aus? soll man mal die indios/aboriginies fragen?

'Menschenrechte sind universell und wenn Menschen menschlich sind stösst das an keine Grenzen!'

jaja, menschen mit demokratie dürfen die menschen ohne demokratie abschlachten ausbeuten versklaven wie sie wollen, ohne grenze, zufall?

Soviel für die demokratie-fetischisten.
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
04-dez-03
@albatros sollen wir jetzt eine Tabelle führen welche REgierungsform wieviele Tote auf dem gewissen hat

Nationalsozialismus -- Kommunismus --- Demokratie --- Monarchie
Judenvergasung.......... Stalin..................Aboriginis.......hugenoten
sinti und Roma.............Mao.................................................. usw.
............

da kommst du leicht zum Schluss das die Demokratie das kleinste Übel ist. Für China ist Demokratie noch Zukunft, aber sie sollte das Ziel bleiben.

Bitte berücksichtige den Bildungsstand und die Umstände der damaligen Zeit. 1870 war in Amerika noch nicht gerade viel los in Sachen wirtschaft da war Amerika das totale Entwicklungsland im Vergleich zum heutigen china!!! Aber immerhin gabs es damals schon tolle Bewegungen. Die Indios und Aboriginis wurden grösstenteils von Monarchien zerstört nicht von Demokratien (ausser USA)
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
albatros
04-dez-03
'da kommst du leicht zum Schluss das die Demokratie das kleinste Übel ist'

also 100 ist kleiner als 1, mit dir werden deutschen schüler endlich gut abschneiden bei pisa studien!
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
kollut
04-dez-03
@albatros

was bist du denn fürn vogel...... hast wohl die weisheit mit löffeln gefressen....
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
tz
04-dez-03
@albatros

Und hätten die Chinesen bei PISA mitmachen dürfen, wären sie mit Sicherheit auf einem der allerletzten Plätze gelandet. Allein schon wegen dem stupiden "Pauk- und Büffelsystem" hier, das Schüler schnell verblöden läßt.
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Burns
05-dez-03
Buchempfehlung: Schwarzbuch des Kommunismus.

Soviele Tote haben die Demokratien seit dem Zweiten Weltkrieg nicht auf dem Gewissen...
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Unionjack
05-dez-03
@ stefinho

Iran ist also kein arabisches Land. Ok was dann? (bin ja für alles offen) Libanon: Demokratie? Kenn mich nicht wirklich in den Belangen des Libanon aus aber CHAOS trifft die Sache wohl eher als Demokratie.
General Tito: natürlich nicht, aber es hat, wie bereits sagte mit "eiserner Faust" geklappt ein Land zusammenzuhalten welches aus zig ethnischen Gruppen besteht. Ob die Leute zufrieden waren, würd ich sie mal fragen. Du bekommst interessante Meinungen. Demokratie im Grundprinzip ist sicher nicht übel, allerdings was die "zivilisierte" Welt daraus gemacht hat ist schlecht. Guck dir Deutschland an. Wir haben einen Bundestag mit ca. 600 Mitgliedern, Bundesrat mit (ist mir leider entfallen), 16 Bundesländer mit eigenen Länderparlamenten, die wiederum kommunale (städtische) Parlamente haben, auch Stadträte genannt. Und wenn irgendwem irgendwas nicht passt,kann er noch ein paar lausige Unterschriften (10%) sammeln um eine Entscheidung zu blockieren, gerade kommunalpolitisch stark verbreitet. Das ist die Unflexibilität in Natur. Um da eine Entscheidung zu treffen, vergeht kostbare Zeit. Wie wär es mit 4 Bundesländern Nord, Süd, Ost , West. Mit eigenen kleinen Parlamenten, in denen die Politker SEHR viel Geld verdienen und so die Schmerzgrenze der Bestechlichkeit höher liegt.

Diktatur ist ein hässliches Wort, was ist denn mit Monarchie? Nicht so ein Kasperletheater wie in UK, sondern ne Richtige? Look at Saudi Arabien!
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
lu peng
05-dez-03
@burns
mann bildet politische überzeugung anhand der getöteten menschen?

der kommunismus ist ne idee, die erstens nicht richtig verwirklicht wurde und zweitens auch nicht möglich ist (menschlich natur). Aber, das ist die idee der bibel auch nicht.

von toten der demokratie vor dem zweiten weltkrieg, sprechen wir mal nicht und auch nicht von denen, die wegen kommunistischen einstellung gelüncht wurden.
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
07-dez-03
Hallo,

Um auf das anfangs Thema zurückzukommen.... Keine Angst das macht Wen Jiabao bestimmt, denn das ist eine langjährige Strategie Chinas. Um von dem eigenen Fehlverhalten abzulecken... ja aber du machst ja auch.....

Was ich denke ist, dass die Menschenrechte nicht unbedingt mit Demokratie gleichgestellt werden müssen. Menschenrechte sind Grundlegende Prinzipien, die sogar in der chinesischen Verfassung verankert sind.

Was das die Theorie Menschenrechte gleich Chaos angeht, dem stimme ich überhaupt nicht zu! Es ist ein einfaches alles unter Wahrung von der Stabilität Chinas zu unterdrücken. Was ein stabiles China machen würde ist eine ehrlich Regierung die fürs Volk schaut.
Um es auf den Punkt zu bringen, ?der Alte? wie YP so schön sagt, ist der der immer noch die Fäden in der Hand hat. Und an die, die sagen in China geht es aufwärts mit den Menschenrechten: unter Jiangs Diktat hat sich nach der Aussagen von Menschenrechtsorganisationen und Journalisten ohne Grenzen drastisch die Menschenrechtssituation verschlechtert. (Menschenrechte nichtgleich Wirtschaftliche Lage. Unter Hitler hat sich die Wirtschaft auch verbessert)

Daniel
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
Ulrike
07-dez-03
@yp
völlige Übereinstimmung. Nur zum Thema psychologischer Faktor: es gibt inzwischen etliche Millionen Menschen hier, die über die Erfüllung der Grundbedürfnisse weit hinaus sind. Wenn ich mir unsere Nachbarn so anschaue: der Trend geht zum Drittfernseher, du weisst was ich meine. Guangdong z. B. strotzt einerseits vor Reichtum bzw. zumindest wohlhabender Mittelschicht. Ich habe den Eindruck, das die Partei diese Menschen vollkommen "verliert" und da die Frage ansteht: so, jetzt haben wir materiell sehr viel erreicht. Gibt es ausser materiellen Gütern sonst noch was? Ich rede nicht von Religion!
 
 
aw: Bitte beachten: Menschenrechte!   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
07-dez-03
@Ulrike ich stimme mit dir überein. An der Ostküste gibt es viele Städte wo man Stadtdemokratien einführen könnte und auch sollte.


@Daniel "Menschenrechte nicht unbedingt mit Demokratie gleichgestellt werden müssen. Menschenrechte sind Grundlegende Prinzipien, die sogar in der chinesischen Verfassung verankert sind."

Gut ich stimme mit dir überein. Nur kann man Menschenrechte nur in einer Demokratie von der untersten Ebene durchsetzen. Was wäre mit mir in China geschehen hätte ich wie in Deutschland auf Grund von Menschenrechtsverletzungen desertiert? In Deutschland konnte ich mich mit Demokratischen Mitteln wehren Herr Dörflinger CDU und Frau Lemke FDP (bundestagsabgeordnete) halfen mir dabei. In China waere ich Terrorist geworden. In meiner Wehrzeit wurde ich vom Koch verprügelt und dann bin ich ausgerastet und der Koch musste dann mit Schädelbasisbruch in den OP und später haben mich dann die Angestellen in eine Zwangsjacke gesteckt und mich in den klinischen Müll geschmiessen. Menschenrechte bringen nichts wenn man sie nicht auf der untersten Ebene durchsetzen kann. Das ist das Problem in China. Die Menschen wissen nichts über Menschenrechte und es gibt auch keinen Hebel wie man sich gegen eine Horde wehren soll. Selbst in D. ist das schon schwierig genug.
 
 
Seite 1 2 3 4 5

(thread closed)

zurück übersicht