SHENZHEN
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Steuern in China-zwei konkrete Fragen!   guter beitrag schlechter beitrag
LingLing25
19-aug-09
Hallo liebe China-Community,

schreibe momentan meine Diplomarbeit über die Körperschaftsteuersysteme ausländischer Staaten, wobei ich unter anderem auch das chinesische Steuersystem betrachte.

Habe zwei kleine Fragen dazu und hoffe sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann:

1. Fall: Wenn ein inländischer Chinese eine Dividende (ca.14 Mio Yuan) von einem inländischen, chinesischen Unternehmen bekommt, so wird die Dividende pauschal mit 20% (Quellen-) Steuer belastet, oder?

2. Fall: Veräußert ein inländischer Chinese seine Aktien (Haltedauer unter einem Jahr und Aktien werden an keiner Börse gehandelt!), welche er an einer inländischen, chinesischen AG hält, so wird der Veräußerungsgewinn mit 20% versteuert ODER ist dieser steuerfrei?

Als Rechtslage gilt natürlich 2009! Das chinesische Finanzministerium konnte mir leider auch nicht weiterhelfen, da deren englische Homepage zum Teil stark veraltet ist.

Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

Liebe Grüße

LingLing
 
 
aw: Steuern in China-zwei konkrete Fragen!   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
29-aug-09
Beide sind richtig. Ich wünsche dir viel Erfolg mit der Diplomarbeit. Versteht dein Professor eigentlich chinesische Steuerrechte? In China wird ein Professor keine Diplomarbeit aus für ihn unbekanntem Gebiet nehmen.
 
 
aw: Steuern in China-zwei konkrete Fragen!   guter beitrag schlechter beitrag
mjk
29-aug-09
Frag mich gerade wie das jetzt mit der Quellenabgabe in der Diplomarbeit ausieht. "Finanzministerium und Sekundaerliteratur konnten leider keine Auskuenfte geben, aber laut Shanghai.com Mitgliederen sieht das soundso aus?"
 
 
aw: Steuern in China-zwei konkrete Fragen!   guter beitrag schlechter beitrag
LingLing25
01-sep-09
Hallo,

huch, bin ganz überrascht, dass mir geantwortet wurde
-vielen Dank! Also, der Gewinn aus dem Verkauf von Aktien sollte in China steuerfrei sein, aber...

...eine kurze Frage habe ich noch. Seit Mitte 2007 gibt es auch Personengesellschaften (!) in China, von denen man Anteile (Aktien) erwerben kann. Wie sieht es mit den Steuern aus, wenn man als Chinese seine Anteile an einer chinesischen Personengesellschaft verkauft?

Ist der hieraus resultierende Veräußerungsgewinn auch steuerfrei oder gilt dies nur für Kapitalgesellschaften, sprich AG's ? Oder fällt 20% Kapitalertragsteuer (Capital Gains Tax) an, oder ist dieser gar über den progressiven Einkommensteuersatz für gewerbliche Einkünfte zu versteuern (5% - 35%) ?

Ich beschäftige mich nicht nur mit dem chinesischen Steuerrecht in meiner Diplomarbeit, sondern auch mit dem japanischen, Amerikanischen und 5-6 europäischen Ländern. Brauche aber jedes mal nur die Grundkenntnisse -erfordert also nicht besonders tiefgreifendes Wissen. Als Quellen gebe ich natürlich nur seriöse an ;-)

Liebe Grüße

LingLing
 
 
aw: Steuern in China-zwei konkrete Fragen!   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
02-sep-09
Dieser Gewinn ist nicht steuerfrei. Es wird als persönliches Einkommen mit Pauschalsteuersatz von 20% besteuert. Die Schulden können abgesetzt werden.
 
 
aw: Steuern in China-zwei konkrete Fragen!   guter beitrag schlechter beitrag
LingLing25
02-sep-09
Hallo dieter197610,

vielen Dank für die Antwort.
Zusammenfassend gilt also:

Dividende: 20% Steuern
Veräußerungsgewinn Aktien (AG): Steuerfrei
Veräußerungsgewinn Personengesellschaft: 20%

Alles richtig?!


Beste Grüße

LingLing
 
 
(thread closed)

zurück übersicht