SHENZHEN
Finale
Tischtennis
Sensation
Olympia
Corona
Endspiel
Massentests
Deutschland
Elefanten
Shein
Inzwischen
Marke
Dauersieger
Wuhan
Jahre
Shenzhen
Pressespiegel
31°C
Wetter
Bello38
JOMDA8837
captainpike36
MattMatt32
shanghai1131
rehauer31
RalphLee30
Okin30
Thespatz29
 
Harald_S28
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen
PODCAST

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
martin mar
16-okt-06
Hallo,

was passiert eigentlich mit dem Aufenthaltsrecht, wenn man eine Chinesin geheiratet hat. Bekommt man dann eine Art Visum auf Lebenszeit oder muss man immer wieder in Deutschland ein Visum beantragen?
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
pille
16-okt-06
@martin mar
einfach mal die Suchmaschine bedienen und die sagt dir dann was du machen mußt,
Herr wirf Hirn vom Himmel
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
fleischi
17-okt-06
@von pille
warum ist es noetig jedesmal Leute zu beleidigen?
Macht es nicht Sinn zuzuhoeren, zu lernen und reale Erfahrungen anderer zu nutzen...?
Ich wette mit Deiner Einstellung bist Du gerad mal Anfang/Mitte 20, gerade mit Schule oder dem Studium fertig und hast die Weisheit gepachtet ... Realitaet sieht aber manchmal anders aus als sie im Internet oder auf Papier auffindbar ist... Gerade in China kann man naemlich haeufigst Wege finden die in keinem Buch oder einer Website abgedruckt sind... Lebe etwas laenger hier und Du wirst es vielleicht mal herausfinden wovon ich rede.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
BPw
17-okt-06
@pille
Schaut man sich mal dein Profil an oder schaut sich in den anderen threads um, fuehlt man sich schnell in der Meinung bestaetigt, dass Leute wie du in diesem Forum und am Besten auch in China nichts zu suchen haben.
Wenn du schon meinst, du musst den ganzen Tag hier im Forum herumlungern, dann koenntest du doch zur Abwechslung mal sinnvolle Beitraege beisteuren und ein paar Fragen beantworten, statt staendig alle zu beleidigen.
Du kommst mir vor wie ein Mensch, der nur gluecklich ist, wenn er andere fertig machen kann und der meint, sich dadurch selbst eine Stufe zu erhoehen.
Das ist nicht Sinn des Forums. Lass es sein!

@martin mar
Es ist moeglich, nach der Heirat ein sogenanntes Visum zur Familienfuehrung zu beantragen. D.h. man muss nicht staendig wieder ein neues Visum beantragen.
Zur Hochzeit reicht in der Regel ein Touristenvisum von 90 Tagen aus.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
aha
17-okt-06
Wie sieht das denn dann aus? Ich hab gelesen dass das "Permanent Visa" alles Andere als "Permanent" ist und auch nach einer Zeit verfaellt (3 Jahre??).

Ueberhaupt scheint China gar keine klare transparente Linie zu haben was "residents" oder "Einbuergerung" angeht.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
BPw
17-okt-06
@pille
Das Beste dabei ist ja noch, dass du dieselbe Frage auch schon einmal gestellt hast! Und nur weil martin mar nicht daran dachte, danach im Forum zu suchen, meinst du, ihn beleidigen zu muessen?

@martin mar
Such am Besten mal im Forum danach, da wurde es schon thematisiert. :-)
Name: Dauervisum für Ehepartner
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
wegen
17-okt-06
@BPw
was war denn so beleidigend an Pilles Beitrag? Er hat doch recht. Herr, wirf Hirn von Himmel. Wenn man eine Frage im Forum stellt, sollte man sich schon ein bischen informieren. Fast täglich kommen Meldungen wie deine, die anderen Usern nahelegen nichts mehr im Forum zu schreiben. Ich finde das dreist und frech.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
17-okt-06
Ich bin ein bische verwundert.
Mir wäre neu das China ein Visum zur Familienzusammenführung kennt.
Das gleichnamige Visum für Deutschland ist ein deutsches Visum das dem chinesichen Ehepartner die Einreise in die BRD ermöglicht, danach gibt es dann einen vorerst vorläufigen Aufenthaltstitel für i.d.R. 3 Jahre.
Aber das war ja nicht die Frage.
Auch das Visum für Familienangehörige deutscher Expats war ja nicht die Frage.
Auch die wirkliche Einbürgerung also die Abgabe der deutdschen Staatsangehörigkeit dürfte ja wohl kaum gfür jemanden in Frage kommen.
Bleibt die greencard Regelung. Dazu wurde vor 1.5 Jahren von anderen und mir vieles geschrieben Suchfunktion
Aber auch dort ist die greencard def an mehr Voraussetzungen gebunden als an binationalen Ehestand.
Nächste Variante wäre das D- Visum (zumindes gab es vor einigen Wochen darüber ein Thread.
Auch wenn dort was danders geschrieben wurde kenne ich niemanden der dieses Visum sofort nach seiner Heirat für China erhalten hätte.
Ich würde mal vermuten, dass die Ausstellung an mehr Voraussetzungen gebunden ist als er durch die Ehe begründet wird.
Zur Zeit gibt es meines Wissens keinen chinesichen Aufenthaltstitel der zu einem unbegrentzten Aufenthaltsrecht in der VRC berechtigt. Selbst die greencard ist limitiert.
Im übrigen verweisen ich nochmals darauf hin, dass langzeitige Aufenthalttitel in CHina meist auch mit einer unbegrenzten Steuerpflicht für das Welteinkommen verbunden ist. Das könnte für einige schon ein Ausschlusskriterium sein.
Pm gerade kurz von dem Heimflug eines Kurzurlaubns aus Sanya. Das Wetter war übrigens super.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
BPw
17-okt-06
@petermedia
Es freut mich immer wieder, Postings von dir zu lesen und zu sehen, dass es doch noch Menschen gibt, die dazu schreiben, um anderen eine Hilfe zu sein.

@martin mar
Vergiss, was ich vorhin geschrieben habe, meine Informationen waren scheinbar nicht korrekt.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
pille
17-okt-06
@fleischi
hätte auch schreiben können, such doch einfach mal den Thread von Petermedia den der hat das Thema was weis ich wie oft schon durchgekaut, das wäre allerdings zu einfach gewesen
@BPw
eine Beleidigung ist etwas anderes, ausserdem ist es richtig das ich die Frage auch schon gestellt habe und daher wusste das die Suchmaschine zu diesem Zeitpunkt noch nichts hergab, jetzt ist sie aber voll mit Antworten...........hoffe du konntest folgen
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
Aha
17-okt-06
@pille
Herr wirf Hirn vom Himmel ist keine Beleidigung?
Dann moechte ich echt nicht wissen, was du unter einer Beleidigung verstehst!
Aber vermutlich muss ich nur einige andere Threads durchlesen, um das zu erfahren.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
SinaSina
17-okt-06
Lass es doch einfach ruhig angehen. Uns wurde auch schon unverbindlich gesagt, ich könne eine Art Dauervisum oder Aufenthaltsrecht über meinen Mann bekommen, aber Genaues wissen wir nicht, die Heimatbehörden meines Mannes sind woanders, und uns darum zu kümmern hat uns bisher der Elan gefehlt. Ich will ja auch gar nicht "für immer" hier bleiben. Also nehmen wir (ich plus Kiddies) fürs erste mit einem Visum vorlieb (1 Jahr), wenn's soweit ist, sehen wir weiter. - Kommt Zeit, kommt alles andere :-)
Übrigens: Jedesmal wieder nach D zurück musst du auf jeden Fall NICHT. Das geht hier vor Ort.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
ein Jahresvisum will ich auch
17-okt-06
@SinaSina
vorweg: erstmal vielen Dank für Deine (trotz der hier oft unqalifzierten und dazu erdrückenden männlichen Überzahl) immer sehr besonnen Statements. Ich würde mir hier mehr Frauen Deiner Güte wünschen. Nu' aber zu meinem Anliegen ;-)

wieso E I N Jahr? Bisher habe ich immer wieder unterschiedliche Infos und Visa bekommen, aber *ein Jahr* habe noch nie. Beim Konsulat in FFaM bekomme ich (ebenfalls in China verheiratet) *maximal* ein Halbjahresvisum, das auch nur zur zweimaligen Einreise für jeweils längstens 90 Tage berechtigt.
Vor einigen Tagen dann habe ich mich in Hong Kong am Flughafen erkundigt und dort hat man mir ein Halbjahres(familien)visum mit multiple entry und 180 Tagen in Aussicht gestellt (konnte ich aber nicht buchen, weil ich da noch ein anderes visum offen hatte ;-). Wie also kommst du an ein Jahresvisum und kann man sich da auf irgenwelche Paragraphen berufen?
--
Gruss
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
CEO mit eigener Firma
17-okt-06
@martin mar

http://www.schanghai.com/index.php?p=forum&fl=&forum_search=true

Bitte lassen Sie sich nicht von anderen negativen Meinungen beeinflussen.
Viele Forumanwender werden immer helfen.Sie haben mir sehr viel geholfen.Bitte geben Sie niemals auf ,Ihre Frage(n) in diesem Forum zu stellen.

@pille


Wenn Sie bitte Ihre Wortwahl etwas bedachter ueberlegen wuerden,dann
haetten wir ein anderes Bild von Ihnen.Sie werfen ein schlechtes Licht von Ihrer eigenen Person.Vielleicht sollten sie sich dieses bitte zu Herzen nehmen.Danke fuer das Lesen und hoffentlich auch Akzeptanz,der wenigen
Worte.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
pille
17-okt-06
@aha
um es dir einfach zu machen oben rechts einfach die Suchmaschine anschmeißen dann hast du alle Threads in denen ich dabei war
nur als kleiner Tip um Zeit zu sparen ;-)
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
SinaSina
18-okt-06
@ ein Jahresvisum will ich auch:
Erstmal danke für die Blumen :-) Und gleich auch Asche auf mein Haupt, Du hast Recht, was ich habe ist nämlich kein Visum sondern eine Aufenthaltserlaubnis, 外国人居留许可, Ein- und Ausreise so oft ich will. Ich muss mich zwar auch schon 1/2 Jahr vor Ablauf wieder bei den Behörden "melden", aber das ist ja bloß eine Formsache. Diese Aufenthaltserlaubnis habe ich ganz offiziell beantragt, d.h. nicht "durch die eheliche Hintertür", sondern im Zuge meiner Entsendungstätigkeit in Verbindung mit der Arbeitserlaubnis. Wenn Du auch so eine Konstruktion hast, sollte die Aufenthaltserlaubnis kein Problem sein. Aber ob das auch mit einem local Vertrag funktioniert, kann ich dir leider nicht sagen.
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
ein Jahresvisum will ich auch
18-okt-06
@SinaSina
>Erstmal danke für die Blumen :-) Und gleich auch Asche auf mein Haupt

nun Blumen sollten auch gedüngt werden, insofern ist etwas Asche sicher nützlich ;-)

Ich verstehe Dich richtig, dass Du also ein Businessvisum (mit Arbeitserlaubnis) für jeweils ein Jahr hast und darüberhinaus eine Aufenthalterlaubnis, die sich inhaltlich aber ebenfalls nur auf Deine Tätigkeit und nicht auf Deinen Ehepartner bezieht?
--
Gruss Michael
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
18-okt-06
Um die Frage nach dem F-Visum zu beantworten.
In HK gibt es immer noch ein F-Visum für 1 jahr OHNE 90 each Stay limit. haben ein solches für einen deutschen Mitarbeiter gerade im Juni ausstellen lassen da er mehrmals im jahr kommt. Da in einem anderen Thread behaubtet wurde das geht seit Juli nicht mehr habe ich heute da ich eh in HK war kurz unsere Agency gefragt. Bis jetzt geht das immer noch.
z.B eben bei Shoestring Travel +852 27232306 aber wohl auch bei anderen.
Am Airport geht das wohl nicht mehr.
Voraussetzung man hatte schon einmal ein Visum für die VRC.
Wie die meisten wissen berechtigt das F- Visum nicht zur Abrbaeitsaufnahme. Einzig der kurzfirstige Einsatz z.B auf Messen oder Produktionen ist halbwgs legal.
Über die seit Anfang des Jahres besthenden Schwierigkeiten ein F-Visum in ein Z-Visum vor Ort umwandeln zu lassen wurde ja schon gepostet.
In der Regel muss man zurück nach Deutschland, aber es gibt nach wie vor Möglichkeiten vor Ort oder in Hn das zu umgehen. Suchfunktion.
Sina Sina
Was ich nicht ganz verstehe, was unterscheidet dein Aufenthaltsstatus von einem normalen z-Visum mit Arbeitserlaubnis. Wenn du ENTSENDET wirst ist es doch von Deutschlannd aus eigendlich die typische Standardsituation
Die meisten Frager hier wollen ja wissen wie sie in der VRC bleiben können ohne nach 90 Tagen auszureisen oder nach 180 Tagen ein neues visum beantragen zu müssen.
Sogesehen verstehe ich dein Aufenthaltstitel nicht.
Hättest du den auch ohne die Entsendung bekommen?
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
SinaSina
18-okt-06
Ich bin leider keine Expertin und schlag mich auch äußerst ungern mit dem Bürokratenkram rum. Also, zur 1. Frage von "Jahresvisum will ich auch": Mit Bus.visum bin ich erstmals eingereist, das ist jetzt aber durch die Aufenthaltserlaubnis sozusagen aufgehoben bzw. ersetzt.

Zur 2. Frage von PeterMedia - ich hab, ehrlich gesagt keine Ahnung was der Unterschied zwischen "Z-Visum mit Arbeitserlaubnis" und "Aufenthaltsgenehmigung" ist. Ich weiß auch nicht, ob ich die Aufenthaltsgenehmigung auch ohne Entsendung bekommen hätte. Ich habe Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung zusammen beantragt, und das ist dabei rausgekommen...
Aber du schreibst, dass man das F-Visum nicht (oder nur unter Schwierigkeiten) in ein Z-Visum umwandeln kann. Ich bin ja auch mit normalem Business-Visum eingereist, das war ein F-Visum! Vielleicht deshalb nicht die Umwandlung in Z-Visum, sondern Aufenthaltserlaubnis??
 
 
aw: aufenthaltsrecht in china nach heirat?   guter beitrag schlechter beitrag
andreas(bald-in-china)
23-okt-06
Petermedia schrieb:
Nächste Variante wäre das D- Visum (zumindes gab es vor einigen Wochen darüber ein Thread.
Auch wenn dort was danders geschrieben wurde kenne ich niemanden der dieses Visum sofort nach seiner Heirat für China erhalten hätte.
Ich würde mal vermuten, dass die Ausstellung an mehr Voraussetzungen gebunden ist als er durch die Ehe begründet wird.

---------------------------------------

Ich hatte den Thread über das D-Visum eröffnet, da ich auch an einem D-Visum interessiert bin.
http://www.schanghai.com/index.php?p=forum&fl=cn&fl=cn&sfl=cn&dmsgid=32794

Meine Freundin hat sich inzwischen einmal nach den Bedingungen für ein D-Visum erkundigt. Eine Voraussetzung scheint zu sein, das Deine chinesische Frau ihren permanenten Wohnsitz in der Stadt hat, wo Du das D-Visum beantragst. Wohneigentum scheint sehr hilfreich für die Erteilung eines D-Visums zu sein, wenn nicht sogar eine weitere Voraussetzung.

Ich empfehle Dir, das sich Deine chinesische Frau einmal in der Stadt, wo Ihr später wohnen möchtet, nach den Voraussetzungen erkundigt.

Im Moment sehe ich das mit dem D-Visum allerdings ganz entspannt, da ich zunächst mit einem Touristen-Visum einreisen und mich dann vor Ort über die weiteren Möglichkeiten erkundigen werde.

Andreas
 
 
(thread closed)

zurück übersicht