SHENZHEN
Finale
Tischtennis
Sensation
Olympia
Corona
Endspiel
Massentests
Deutschland
Elefanten
Shein
Inzwischen
Marke
Dauersieger
Wuhan
Jahre
Shenzhen
Pressespiegel
31°C
Wetter
Bello38
JOMDA8837
captainpike36
MattMatt32
shanghai1131
rehauer31
RalphLee30
Okin30
Thespatz29
 
Harald_S28
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Deutsche Frau
20-sep-06
Hallo, Zusammen !!!!

Ich möchte mal gerne wissen wie es Deutschen Frauen geht ,wenn deren Mann in Shanghai fuer Längere Zeit Arbeiten muß.Ich bin auch Betroffen und mir fällts ehrlich gesagt nicht Leicht .....Wuerde mich mal Interressieren wie es euch geht........
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
deutschesinglefrau
20-sep-06
Bist du denn auch in Shanghai oder in Deutschland? Was genau fällt dir denn nicht leicht? Hast du selber auch einen Job oder bringst du den lieben langen Tag daheim einfach rum? Habt ihr Kinder? *stirnruntzel*
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Deutsche Frau
20-sep-06
Also ich nen Job ,auch Kinder haben wir.....
Ich habe schon meinen Ausgleich so ist das nicht,ich habe halt ein Problem damit wenn mein Mann fuer Längere Zeit in China ist es kommt schon öfter vor das er fuer Wochen weg ist.....

Achso ja ich bin zur Zeit in Deutschland......
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
schueler
20-sep-06
bin jetzt schon gespannt darauf was hier gleich abgehen wird....
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Deutsche Frau
20-sep-06
Ich wüßte nicht warum es hier abgehen soll .Ich denke es wird noch Deutsche Frauen geben die ganz Normal und ohne Aggression schreiben können,wenn ich mir da vereinzelte Postings ansehe von MÄNNERN ......

Haareraufend sag ich da nur ....Also immer schon Locker bleiben..
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
deutschesinglefrau
20-sep-06
Hast du ein Problem damit, dass er nicht bei dir ist? Oder denkst du er schläft fremd? Oder magst du lieber in China sein? Oder vermisst du ihn soooo schrecklich? Vielleicht ist es auch ganz erfrischend, wenn der Partner mal für ein paar Wochen weg ist? Manchmal holt einen ja der normale Alltag ein .. Kannst du ihn nicht mal begleiten, dann siehst du auch a weng was von China!
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
gauss
20-sep-06
Bin zwar ein MANN, erlaube mir aber trotzdem eine Antwort:
1. Dein Problem ist doch eigentlich nicht shanghai-spezifisch. Du hast das gleiche Problem, wie tausende andere Frauen, deren Maenner viel geschaefltich unterwegs sind. Ist doch egal, ob dein Mann in Shanghai oder Rio ist.
2. Warum hast du denn ein Problem, damit, dass er in China ist? Die Frage hast du ja leider noch nicht beantwortet.
3. Mir faellt's auch nicht leicht, 70% meiner Zeit von der Familie getrennt zu sein. Aber meine Frau geht ihren Weg, sucht und findet ihre Aufgaben (Arbeit, soziales Engagement, Erziehung der Kinder!) und wartet nicht staendig auf mich! Lebt ihr eigenes Leben und vertraut mir.
4. Wenn dir etwas am Berufs(?)leben deines Mannes nicht passt, gibt es drei Moeglichkeiten: Aendere ihn! Aendere dich! Lass' dich scheiden! Die vierte Moeglichkeit waere natuerlich, dass es dir als "Betroffene" einfach weiterhin "nicht leicht" faellt.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
auchdeutsch
20-sep-06
Kenne das Problem nur zu gut...Mann ewig im Ausland unterwegs und ich immer schoen Zuhause in D.arbeiten und so ganz nebenbei die Kinder versorgen. Am Anfang fielen mir die Trennungen schwer,aber als ich mein Leben dann auf "mich" und nicht mehr auf "uns"umgestellt habe wurde es kritisch.Ab diesem Zeitpunkt ging es mir regelrecht auf die Nerven wenn er mal Zuhause war und ich war immer direkt froh wenn er wieder weg fuhr. Dann kam das Angebot aus China....eine Chance die Sache in den Griff zu kriegen....wir haben uns wieder aneinander "gewoehnt".Mein Rat deshalb....wenn moeglich,geh mit ihm nach China!!!!
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
German Angel
20-sep-06
@Deutsche Frau
Da gehts Dir genauso wir mir! Mein Mann ist vor 8 Wochen nach China und bleibt für 2 Jahre. Ich fliege jetzt im Oktober zu ihm. Für 10 Tage.
Wenn man hier so die einzelnen postings durchliest....naja!
Wir telefonieren täglich, geht dann schon.
Mitgekonnt hätte ich schon, ging aber geschäftlich nicht!
Ich denke, man muß das Beste draus machen und wenn die Partnerschaft intakt ist, spielt auch die Entfernung keine Rolle.
Leicht fällt mir das ganze auch nicht!! Ich kann Dich gut verstehen!
Und glaub bloß nicht alles was hier so gepostet wird!
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Deutsche Frau
20-sep-06
Also ich war in China und was soll ich sagen es ist was anderes....
Ich vermisse ihn natuerlich aber wie sagt man so schön man gewöhnt sich an alles.Egal wo er ist in Rio oder China das spielt keine Rolle.Es ist halt schwer in D zu hocken und nur über Tel oder Internet zu Kommunizieren.
Ich weiß nicht ob das auf Dauer gut geht ,ob ich damit klar komme....
Wir werden sehen was die Zeit bringt,ich denke man Lebt sich einfach auseinander wie das schon geschrieben wurde ,und das ist eben das Problem.Ist es das wert frage ich mich immer wieder,aber eine Antwort habe ich Leider noch nicht bekommen.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
German Angel
20-sep-06
@Deutsche Frau
Warst Du längere Zeit in China, oder nur kurz auf Besuch? Wie lange ist denn Dein Mann schon weg?
Gewöhnen kann man sich an die Trennung nie so richtig! Ich hab mich auch schon oft gefragt, ob das Ganze einen Wert hat und wie die Beziehung nach den zwei Jahren ausschaut.
Aber zur Zeit wandern ja so viele deutsche Firmen nach China/Shanghai
ab, da bleibt einen Arbeitnehmer ja oft gar keine andere Wahl als im Ausland zu arbeiten!
Du kannst mir auch eine Email schreiben.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
gauss
20-sep-06
Ob es das Wert ist, kann dir leider keiner sagen. Am Ende ist eben auch das gesicherte und vielleicht auch gute Einkommen ein Teil des Wohlbefindens und gleicht einiges aus. Wenn aber die Trennung zu schwer faellt, solltet Ihr etwas aendern: Umzug nach China, Jobwechsel des Mannes oder aehnliches. Auf jeden Fall solltet Ihr Frust nicht aufstauen lassen. Entscheidet gemeinsam, wie lange ihr so weiter leben wollt und zieht das durch. Eine Durststrecke fuer ein oder zwei Jahre kann man gemeinsam meistern (nicht einfach?). Aber wenn kein Ende absehbar ist und dich dieses Leben belastet, dann hast du ein Problem; und das solltest du angehen und etwas aendern.
Mir wird es insgesamt ca. 3 Jahre so gehen. Aber ich sehe meine Familie fast jedes Wochenende, in den Schulferien (sie kommen zu mir) und Urlaub machen wir natuerlich auch gemeinsam. Das kann man schon durchstehen, auch wenn es manchmal frustrierend ist.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
German Angel
20-sep-06
@gauss
also Frust baut sich bei mir nicht auf! Dafür bin ich viel zu beschäftigt, ich
habe hier in Deutschland ein Geschäft, da bin ich die ganze Woche eingespannt! Darum konnte ich auch nicht mit nach China!
Aber man hat so manchmal einen Durchhänger, und hätte den Partner
natürlich lieber da.
Deine Familie ist in China oder warum seht ihr euch fast jedes Wochenende?
Klar werden die zwei Jahre rumgehen--ich versuch halt immer positiv zu denken:o)
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Frau in Shnaghai
21-sep-06
Ladies - lasst Eure Maenner nicht alleine. Das ist mein GANZ heisser Tip, aus eigener Erfahrung.

Nicht, weil sie hier evtl. fremd gehen (das tun sie evtl. auch, wenn die Frau da ist, je nach Charakter), sondern weil die Arbeit und das Leben hier einen so veraendern, dass man es von Deutschland aus gar nicht nachvollziehen kann.

Und dann treten die beruehmten "missing links" auf, die einander entfremden. Der Partner erzaehlt etwas, regt sich ueber etwas auf, hat mit etwas zu kaempfen - wenn man nicht selbst hier ist, kann man das gar nicht nachvollziehen und auch nicht entsprechend Unterstuetzung und Verstaendnis geben, worum es ja in einer Beziehung schliesslich geht (natuerlich auf beiden Seiten).
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Veraenderung
21-sep-06
@ Frau in Shanghai
interessiert mich sehr, die Diskussion. Aber ich kann mir nichts drunter vorstellen, was du meinst, dass einen das Leben und die Arbeit hier so veraendert, dass die andern von Deutschland aus das nicht mehr nachvollziehen koennen? hast du mal ein Beispiel?
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
wife
21-sep-06
es sind kleine und weniger kleine dinge alltägl. natur, die man aufgrund räumlicher und zeitlicher distanzen nicht in dem maaße miteinander austauschen kann als wenn man tatsächlich auch körperlich zusammen wäre.
dinge die vorher
vermeintlich relevant waren verlieren an bedeutung und umgekehrt kann es passieren, dass ganz banale alltägliche dinge, wo auch immer, auf einmal an bedeutung gewinnen. reisen, längerfristige auslandsaufenthalte erweitern den horizont, will damit nicht sagen, daß man seinen horizont nicht erweitern kann wenn man an einem ort verweilt. jeder längere auslandsaufenthalt verändert einen, da man unweigerlich einen ganzen anderen blickwinkel zu dingen entwickelt, dies passiert i.d.R. schleichend auf subtile art aber das in anderen kulturen tatsächlich erlebte ist für sog. zurückgebliebene die diese erfahrungen nicht machen können nicht immer unbedingt im gleichem maße nachvollziehbar und umgekehrt sind alltägl. themen aus der heimat (wo diese auch immer sein mag) für einen erst einmal nicht unbedingt greifbar (z.b.?sabine hat tatsächlich nen kindergartenplatz bekommen? o. ?herr müller fährt jetzt nen 7er?, od. ?schulzes waren diese jahr schon 3x in der toscana, wie machen die das??)
die gesprächsthemen sind nicht die gleichen und es kann in manchen fällen passieren, daß man sich entfemdet, the so-called missing links, wie seitens von Frau in Shanghai bereits erwähnt.
aus berufl. gründen meines mannes reisen wir seit jahren durch die weltgeschichte und zwar zusammen. mal sind es die sog. first, mal die sog. second und mal sind es die sog. third-world countries (wobei hier die grenzen fliessend sind ehe). aus deutschland sind wir weggezogen, besuchen unsere verwandten in de jedoch immer gern, merken aber immer wieder, daß viele gesprächsthemen komplett an uns vorbeigehen & umgekehrt ganz sicherlich auch.
es wurde hier nach einem besipiel gefragt, da müsste man vielleicht die jenigen fragen, die nach jahrelangem nicht-westl. auslandsaufent
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
wife
21-sep-06
tatsächlich nach de zurückgekehrt sind und zwar nicht um sich zur ruhe zu setzen. dieses thema wurde hier vor kurzem schon behandelt.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
Frau in Shanghai
21-sep-06
@Veraenderung
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mein Partner (der in D geblieben war) beispielsweise meine teilweise Frustration und teilweise Aufregung ueber die chinesische Mentalitaet nicht verstanden hat und mich als "ueberheblich" und sogar "rassistisch" abgestempelt hat. Jemand, der taeglich die Erfahrung hier macht und sich mit aehnlicher Problematik auseinander setzen muss, reagiert da ganz anders und mit viel mehr Verstaendnis. Und so ging es mit bei vielen Dingen, die ich hier erlebt habe und teilen wollte, die aber bei ihm ganz anders angekommen sind, weil er eben nicht die Erfahrung hier mit mir geteilt hat.

Dazu kommen dann auch die "Kleinigkeiten", die wife beschreibt: Dinge, die fuer ihn z.B. daheim wichtig und gross waren, habe ich nur mit "aaahh" oder "echt?" am Telefon engegengenommen, weil sie eben fuer mich so fern waren.

Man sollte das nicht unterschaetzen. Es ist auch keine Faulheit, Bequemlichkeit oder boese Absicht hinter einer solchen Entwicklung. Aber die "missing links" werden mit der Entfernung und der verschiedenen Entwicklung immer mehr. Ich kenne nur wenige Paare, die das mit sehr viel Muehe abwenden koennen. Mir ist es leider nicht gelungen.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
tony
21-sep-06
Hallo Mädels,

ihr habt vollkommen Recht mit eurer Einschätzung. Dieses Phänomen der Entfremdung kenne ich auch. Ich bin allerdings nicht für längere Zeit am Stück hier sondern immer nur für 2-4 Wochen im Ausland (insgesamt vielleicht so 50-70% meiner Zeit).
Man entfremdet sich allerdings nicht nur vom Partner sondern vom kompletten Freundeskreis. Bedingt durch die vielen Auslandsaufenthalte ist ein "normaler" Umgang mit Bekannten nur schwer möglich. Sport im Verein, Stammtische, regelmässige Treffen leiden stark unter den ständigen kurzfristigen Absagen, so daß sie schließlich mehr zur Belastung als zur Entspannung werden. Ohne die regelmässige Bindung jedoch wird man jedoch vom Alltagsgeschehen abgekoppelt.
Auch passiert es mir oft, das ich nach Personen frage, die schon 2 Jahre gestorben , oder nach Firmen die seid Monaten pleite sind. Solche alltäglichen Sachen bekommt man im Ausland nicht mit.
Anderes Beispiel: Man kann sich im Ausland über das aktuelle politische Geschehen über Internet auf dem laufenden Halten. Aber die Stimmungen in der Bevölkerung bekommt man nicht mit. Ob und wie Gesetze oder deren Entwürfe unter Arbeitskollegen, in Vereinen oder bei Stammtischen diskutiert werden erfährt man nicht. Gerade darüber werden aber die meisten Meinungen gebildet.
Ich versuche, auch wenn mir's manchmal schwer fällt, meiner Frau mehr als ein "aaah" oder "echt" entgegenzubringen, wenn sie mich am Telefon über das Tagesgeschehen aufklärt. Ich versuche nachzufragen, wenn ich die Zusammenhänge nicht begreife. Aber ich muß zugeben, das falls ich dauerhaft im Ausland wäre, diese Geduld wohl nicht mehr aufbringen könnte, da ich mich dann wohl zu weit entfernt hätte.
Meine Frau meistert die Problematik erstaunlich gut. Dies funktioniert hauptsächlich deshalb weil sie (wie schon bei anderen erwähnt) stark über Beruf, Kinder, Haus , Garten etc. eingebunden ist.
Seid stark und versucht auch mal die guten Seiten der Situation zu sehen.
 
 
aw: Wie geht es Deutschen Frauen   guter beitrag schlechter beitrag
nina3
21-sep-06
Ich kann Euch allen nur zustimmen. Es besteht die Gefahr, dass man die Welt des anderen nicht mehr so gut versteht und sich auseinander lebt. Aber ich will Euch auch Mut machen: mein Partner und ich (er in Shanghai, ich in D) haben ein Jahr Trennung gut gemeistert. Das mag zum Teil daran gelegen haben, dass ich ihn zum Glück vier Mal besuchen konnte, aber auch daran, dass wir viel telefoniert haben und gemeinsam über vieles lachen konnten. Ich fand auch hilfreich, immer wieder darüber zu reden, wie es uns mit der Trennung geht. Alles in allem hat uns dieses Jahr eher bereichert und uns zusammen geschweisst.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht