SHENZHEN
Russland
Welt
Inflation
Euro
Außenministerin
Peking
Truss
Land
Devisen
Nach
Demokratie
Unruhen
Corona
Weiher
Wirtschaft
Shenzhen
Pressespiegel
20°C
Wetter
 
Padibawi53
 
TSG189949
 
semperd47
 
Bello46
 
JP8346
 
RalphLee46
Markus744
MaikeM44
SteBri43
rehauer41
1. Bundesliga
Shenzhen
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
balabala
05-dez-08
ich bin seit 4 Jahre mit einem Deutscher verheiratet. Wir haben zusammen in Deutschland 3 Jahre gelebt und sind in letzten Jahr nach Shanghai wegen seines Studiums gekommen.

Ich habe meine Tochter im April zur Welt gebracht und alles wurde ganz anderes.

Als meine Tochter noch nicht 4 Monate alt war,hatte mein Mann eine andere chinesische junge Frau in Xindongfang Schule(er war Lehrer da) kennengelernt und in sich verliebt. Er hat uns wegen dieser Frau verlassen.

Wir haben zusammen 2 Kinder. Mein Sohn ist schon fast 3 Jahre alt.

Jetzt ist er nach Deutschland zurueckgegangen und wir drei bleiben in Schanghai.

Wir sprechen schon von der Scheidung und ich finde es ist auch beste Loesung fuer unsere kaputte Ehe.

Aber mein Mann will kein Geld fuer die Kinder bezahlen. Grund: Er studiert noch und verdient wenig Geld. Er hat auch zugegeben dass er die Kinder bei mir lassen muss weil er die kinder gar nicht ernaehren kann.

Ok,kein Problem.Aber er hat betont: wenn er spaeter genug verdient,will er gleich die Kinder von mir wegnehmen.

Das ist so ungerecht von ihm.

Ich kenne die Deutsche Gesetze nicht aus und moechte gern wissen,kann er es machen und kann er es schaffen?

Wird die Deutschgesetze nur Deutscher beschuetzen nicht eine hilfelose Mutter?
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Sensemann (Gast)
05-dez-08
Hallo,

Deine Geschichte tut mir wirklich Leid. Leider kann ich Dir auch nicht wirklich weiterhelfen. Was aber sehr wichtig ist fuer Leute, die Informationen geben koennen:

1. Hast Du noch die chinesische Staatsbuergerschaft, oder die Deutsche?
2. Haben die Kinder die deutsche staatsbuergerschaft (davon gehe ich ja mal aus).

Ich wuerde Dir empfehlen, schnellstmoeglich einen deutschen Anwalt aufzusuchen und rein aus dem Bauch heraus sagen: Akzeptiere die Scheidung nicht!
Wenn Du die deutsche Staatsbuergerschaft nicht hast, die Kinder aber wohl, dann wird Dein Mann die Kinder wohl jederzeit an sich nehmen koennen. Wie es mit Unterhaltszahlungen aussieht, falls Du noch keine deutsche Staatsbuergerin bist, so kann ich Dir nicht weiterhelfen!

Anwalt ist das Wichtigste und erstmal NOCH NICHT DIE SCHEIDUNG anstreben. Besser vorher informieren und sehen, wie Deine rechtliche Situation aussieht!

Ich wuensche Dir alles Gute!

Sensemann
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
balabala
05-dez-08
ich habe keine Deutschebuergerschaft aber meine kinder ja.

Aber wo kann ich in China einen deutsche Anwalt finden?
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
05-dez-08
Kein Gericht in der Welt wird einer Mutter oder einem Vater die Kinder entreissen wenn dafuer keine triftigen Gruende vorliegen.

Das er sich jetzt nicht um die Kinder kuemmert und auch keine Alimente zahlt spricht schon mal fuer dich. Auch das der Ehebruch von ihn aus kam und er wissentlich, vorsetzlich die Ehe aufkuendigte und die Familie verliess.

Spaeter kann dein Noch-Ehemann zwar damit argumentieren, dass die Kinder ein besseres Leben mit ihn in Deutschland haetten, aber dann auch nur in wirtschaftlicher Hinsicht. Der persoenliche Bezug zur einer Verwanschaftsperson, die ueber Jahre hinaus aufgebaut wurde, wird aber hoeher eingestuft.

Letztenendes wirst du das, wenn die Zeit kommt vor Gericht ausfechten muessen.

Sensemann hat Recht, noch keine Scheidungspapiere unterschreiben. Dein Alter Macker soll erstmal eine Sorgerechts-Verzichtserklaerung unterschreiben. Dann klagst du einer Scheidung jaehrlich ueber ein chinesisches Gericht bzw. deutsches Gericht Unterhaltszahlungen ein.
Ob du das bekommst oder nicht ist irrelevant (wir hatten dafuer hier schon mal ne Diskussion gehabt vor 2 Jahren).
Dann kannst du naemlich bei einem spaeteren Rechtstreit um das Sorgerecht auch schwarz auf weiss beweisen dass das Arschloch sich nie um das Wohl der Kinder Gedanken gemacht hat.

Der fuehrt sich naemlich auf wie ein grosses Arschloch mit offenen Hosen.
Erst Kinder auf die Welt bringen. Frau betruegen und Familie verlassen und ganz abhauen. Nichts zahlen wollen und spaeter dann fuer seine Altersvorsorge, wenn die Kinder schon aelter sind, sie zu sich nehmen.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Sensemann (Gast)
05-dez-08
Servus noch einmal.
Schau Dir bitte diesen Link an. Da stehen mehrere Anwaltskanzleien, zwar ueberwiegend fuer Steuerrecht, Business etc. aber ich glaub auch fuer Familienrecht. Und selbst wenn nicht, so wuerde ich da mal einfach anrufen und fragen, ob es in Shanghai eine deutsche Kanzlei gibt mit Schwerpunkt Familienrecht.
Die Kanzleien kennen sich sicherlich untereinander und werden Dir bestimmt Info geben. Ansonsten vielleicht einfach beim Konsulat anrufen und fragen, wer zustaendig ist?
Wie gesagt: Es tut mir unheimlich Leid fuer Dich und ich bin kein Experte (viel zu jung fuer Kinder), aber vielleicht hilft's ja etwas.

Hier der Link:

http://www.shanghai.diplo.de/Vertretung/shanghai/de/__downloads/download__anwaltsliste,property=Daten.pdf

Was Saiber ueber den werten Herrn sagt unterschreib' ich hier auch!
So ein Arschloch... (damit mein ich den Deutschen Fremdgeher, nur zum Verstaendnis)

Sensemann
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
balabala
05-dez-08
Danke fuer eure Info und Verstaendnisse.

Ich werde versuchen einen deutschen Anwalt zu erreichen.

Ich habe in Deutschland 7 Jahre gewohnt und viele Freunden kennengelernt. Ich habe immer noch gute erinnerungen trotz dem Aschloch in Deutschland.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Angus
06-dez-08
Dies ist keine Rechtsberatung und ersetzt nicht den Anwalt.

Sorgerecht bedeutet, dass beide Partner ueber wichtige Aenderungen im Leben der Kinder gemeinsam bestimmen. Dies kann auch der Aufenthalt sein. In der Regel genuegt es wenn beide gemeinsam umziehen. Genau dies ist hier ja auch passiert. Ihr seid gemeinsam nach Shanghai gezogen. Seine Rueckkehr nach Deutschland ist seine freie persoenliche Entscheidung. Du hast die Kinder weder entfuehrt noch ihm entzogen.
Das Wichtigste fuer dich ist jetzt erstmal zu klaeren, wie es mit dem Kindesunterhalt aussieht. Angenommen er ist zahlungsunfaehig. Dann beantragt man bei der Vorschusskasse des Jugendamtes in Deutschland einen Vorschuss auf Kindesunterhalt. Der wird laengstens fuer sechs Jahre gewaehrt und maximal bis zum vollendeten 12. Lebensjahr des jeweiligen Kindes. Ich weiss jedoch nicht ob die Vorschusskasse ins Ausland zahlt. Umso wichtiger ist es einen Trennungsunterhaltstitel fuer die Kinder zu bekommen und natuerlich fuer dich. Der Scheidung steht eigentlich nichts entgegen, wenn denn das Finanzielle geklaert ist. Zu allererst der Unterhalt fuer die Kinder. Falls du dich scheiden laesst wird auch ueber den Scheidungsunterhalt entschieden. Ich hoffe du hast Familie in Shanghai. Bei einer Scheidung musst du nach Deutschland vor das Familiengericht. Es ist nicht ratsam die Kinder mitzunehmen. Wichtige Ansprechpartner sind tatsaechlich ein Anwalt fuer Familienrecht. Den Kontakt zur deutschen Botschaft kann der Anwalt machen. Wenn du nicht alle Dokumente hast, wie Heiratsurkunde und Geburtsurkunden muss eine Familienbuchabschrift bei der Botschaft beantragt werden.

Ich persoenlich sehe keinen Grund bzw. Moeglichkeit fuer ihn die Kinder, auch wenn sie 'Deutsche' sind, nach Deutschland zu holen. Der einzige Grund koennte sein, dass die Kinder kein Visum fuer China verlaengert bekommen. Selbst das halte ich fuer sehr schwierig , da du ihre Mutter bist und hier lebst.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
gochina (Gast)
06-dez-08
???? Es stehen hier leider einige Unwahrheiten. Zu viele falsche für dieses Thema.
Richtig ist, dass das deutsche Gericht Dir Deine Kinder nicht (ohne schwerwiegende Gründe) wegnehmen wird. Also keine Angst!
Gerichtsstand für Deine Kinder ist Deutschland, da deutscher Pass.
Such Dir deshalb IN Deutschland eine gute Familienanwältin (Frauen sind da echt taffer als Männer), und lass Dich gründlichst beraten.
Lustig finde ich den Hinweis auf Ehebruch. Die Schuldfrage ist in Deutschland seit jahrzehnten irrelevant.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
06-dez-08
Versuch erst mal, die Scheidung rauszuzögern (ob Du auf dem Papier verheiratet bist oder nicht, kann Dir in der Realität ja egal sein, da Du den Idioten ja nicht mehr täglich ertragen mußt.). Die Kosten für einen Anwalt jetzt würde ich mir sparen, wenn er die Kinder angeblich in ein paar Jahren haben will. Wenn Ihr mich fragt- das mit den Kindern in paar Jahren wegholen ist nur ein Druckmittel, damit Du auf alles verzichtest und in die Scheidung ohne Gegenleistung einwilligst. So einfach würde ich das dem Typen nicht machen! Er hat eine Verantwortung für Dich und die Kinder übernommen und da kann er sich nicht drücken! Glaubst Du wirklich, daß er die Kinder zu sich nehmen würde, nachdem er es fertig bringt, ein 4 monate altes kleines Kind und die Mutter zu verlassen? Ich denke, in paar Jahren sind für ihn Deine Kinder vergessen und er hat schon ..zig neue mit diversen anderen Frauen. Also von der Drohung (die sicher für eine Mutter die schlimmste ist), laß Dich bloß nicht kirre machen!!!! Das ist nur Poker!

Jährlich den Unterhalt einklagen würde ich auch machen, was Du hast, das hast Du, selbst wenns nur Papier ist. Sobald er Geld hat, wird es gepfändet (hoffe ich doch mal). Insofern- dafür jetzt einen Anwalt ja, aber nicht für Themen, die noch gar nicht auf der Tagesordnung sind. Helfen Dir Deine deutschen Freunde?

Übrigens, sieh Dich nicht als "hilflose Mutter gegen deutsche Gesetze". Inwiefern Du aus der Sache rechtlich-finanziell als Opfer raus gehst, liegt auch an Dir. Mit der emotionalen Seite der gescheiterten Beziehung hast Du Dich scheinbar schon arrangiert.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
balabala
06-dez-08
gegen deutsche Gesetze? ne,ich bin doch nicht so bloed.

Ich brauche Hilfe von deutschen Gesetze.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Kaifly1
06-dez-08
Die wirst Du bekommen.
Bin gerade in meinem Scheidungsprozess und kann Dir folgendes mitteilen:
Im diesem Alter deiner KInder wird kein Deutsches Gericht die Kinder von Dir wegnehmen. Am besten bei der Scheidung gemeinsames Sorgerecht beantragen, dann können die Kinder ab 14 Jahren selbst entscheiden, bei welchem Elternteil sie leben wollen.
Kein gemeinsames Sorgerecht gibt es nur bei schwerwiegenden Gründen, so z.B. bei Gewalttätigkeit des anderen Elternteils oder Alkoholabhängigkeit etc...Das Jugendamt überprüft das und entscheidet dann.
SO wie ich deine Sache sehe, wird das Gericht das Sorgerecht die allein geben, da er, typisch Herr Arschloch, ja nicht in der LAge ist und auch nicht für die Kinder sorgen will und angeblich kann(??!!)
HAuptsache er kann rumvög..n..... Anyhow, such die einen guten Anwalt(Anwältin finde ich auch gut, ich habe als MAnn auch eine Scheidungsanwältin) und dann verklagst du ihn erst mal auf Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt. Auch wenn er nichts im Moment hat, der Titel verjährt nicht so schnell.
Da er jetzut nicht sie kinder will, wird er sie auch in Zuzkunft nicht wollen.
Leider ist , wie oben schon genannt, die "Schuldfrage " irrelevant.......bei mir hat meine Ex nen Neuen gefunden(10 Jahre jünger und Bodybuilder, jaja, die Mídlife Crisis), das interresiert aber keinen, ich darf alles blechen und dass ist nicht wenig(2 KInder). Aber für die Kinder mache ich das gerne.
Falls Du noch mehr INfo brauchts, melde Dich per PM.
KAi
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
07-dez-08
Mal kurze ne Zusammenfassung für dich.
So schwer es fällt bleibe sachlich und versuche nicht deine Emotionen in die Lösung reinzubringen.

Ich gehe mal davon aus dein (noch) Ehemann geht zurück nach Deutschland.

Schritt 1
Klage auf Kindesunterhalt,schalte mit Hilfe des Jugenamtes einen Anwalt ein. Es ist wichtig, das du wirlich einen sogenannten Titel gerichtlichen bekommst. Der gilt dann 30 Jahre, und du kannst später den austhenden Unterhalt einklagen. Der titel gibt dir aber darüber hinaus die Möglichkeit egelmässig Auskunft über den vermögenszustand zu bekommen.
Ich kenne jetzt nicht deine persönlichen Verhälnisse hier. Wenn du in China halbwegs abgesichert bist, willst du wahrscheinlich hier bleiben.
Als Mutter von zwei deutschen Kindern hast du natürlich auch die Möglichkeit nach deutschland zu gehen, und das trotz Bezug von Sozialleistungen. Wie gesagt das ist ne schwierige Entscheidung die du dir genau überlegen solltest und definitiv nach dem Schritt 1

3 Meines Wissens gibt es Unterhaltsvorschuss, leider nur wenn du und die Kinder in Deutschland leben, das gilt auch für das Kindergeld
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
07-dez-08
@Admins.

Macht doch mal hier im Forum eine Korrrrrekturmöglichkeit (Edit) rein, oder zumindest eine anständige Vorausschau. Sowas ist in jeder vernünftigen Forumsengine, damit man zumindes die gröbsten Tippfehler rausnehmen kann.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
balabala
07-dez-08
Danke fuer die nette Tipps.

Ich bleibe momentan lieber in China sondern nicht nach Deutschland.
weil ich hier schon Arbeit habe und ich die Kinder schon ernähren kann.

Eine Frage:

Gibt es überhaupt ein Sinn wenn ich genau weiss dass mein(noch) mann kein Geld hat und bestimmt auch nicht bezahlen will,soll ich noch einen Anwalt aufsuchen um die Alimente zu bekommen?

Und jetzt weiss ich warum er unbedingt die Kinder haben will.

Denn er hat sich fuer den für den gehobenen Auswärtigen Dienst beworben. Mit Kinder kann er viel mehr verdienen als ledig.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
07-dez-08
Wie petermedia und die anderen schon geschrieben haben- ja, es macht einen Sinn, wenn Du jetzt klagst, auch wenn er JETZT kein Geld hat. Du bekommst dann ein Urteil und einen sogenannten "Titel". Das ist eine gerichtlich bestätigte Forderung gegen Deinen Ex. Diese gilt 30 Jahre (!!!!). Das heißt, wenn er innerhalb der nächsten 30 Jahre mal Geld hat, bekommst Du es auch!!! Insofern lohnt es sich schon. Ich hoffe, Du hast genug Geld, erst mal eine Anwältin zu bezahlen?!

Für den höheren Verdienst reicht es, wenn die Kinder auf seiner Steuerkarte (oder was weiß ich wo) eingetragen sind, die müssen dann NICHT bei ihm leben. Deshalb will er sich sicher nicht HABEN.

Aber hoffentlich bekommt er den Job- denn dann bekommst Du das Geld, das Du einklagen wirst! Wenn man in Deutschland einen "Titel" hat, dann kann man vom Gehalt des Schuldners bis zu einem Grenzbetrag pfänden lassen. Das heißt, alles was er mehr verdient als xxx Euro, das bekommst dann Du bis zur Höhe des Betrages, den er Dir schuldet.

Ich denke, es sieht sehr gut aus für Dich! Aber box erst mal die ganzen Ansprüche durch, bevor Du in die Scheidung einwilligst!!!! Bloß nichts überstürzen, die Zeit und die Gesetze sind auf Deiner Seite!!!
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Passant
07-dez-08
Hallo balabala:

bei allen Vorschlaegen oben, sollst Du zuerst von einem dt. Rechtsanwalt ueberpruefen lassen, ob das deutsche Familiengericht noch Zustaendkeit fuer deinen Fall hat! M. E. ist das chin. Volksgericht zustaendig, denn du lebst doch schon seit einem Jahr in Shanghai und somit euer gewoehnlicher Aufenthaltsort nicht mehr in Deutschland ist.

Oder du musst dem dt. FG nachweisen koennen, dass das Lebenszetrum von dir und deinen Kindern in den letzten 6 Monaten vor der Antragsstellung in D. ist. So ist die Rechtssprechung nach internationalem Privatrecht. Ich weiss nur nicht, ob die dt. Staatsangehoerigkeit derner Kinder (wenn sie sie haben) eine Ausnahme macht.

Sonst gilt das was petermedia sagte, wenn der gewoehnliche Aufenthalt deiner Kinder nicht mehr in D. ist, haben deine Kinder keinen Anspruch mehr auf KG (Kindergeld), UVG (Unterhaltsvorschussgesetz) und das dt. Jugendamt fuehlt sich auch nicht mehr fuer sie zustaendig. Theoretisch kannst Du das alles, z.B. Kinder- und Ehegattenunterhalt Sorgerecht, auch von Shanghai aus ueber das chin. Gericht verklagen, praktisch ist es jedoch sehr muehsam und zeitraubend. Allein die Zustellung z.B. deiner Antragsschrift kann bis 6 Monate dauern, denn es muss ueber das chin. Oberlandgericht (auf der Provinzebene), Justizministerium, chin. Aussenministerium und Botschaft nach deutschland gehen und dann die Empfangsbestaetigung von deinem Ex wieder in umgekehrter Richtung. Dazu kommt noch die Uebersetztung und Beglaubigung jeden Schriftstuecks. Ausserdem sind KG, UVG und Versorgungsausgleich im Scheidungsfall moeglicherweise fuer chin. Gericht noch kein Begriff bzw. nicht kein Thema zu verhandeln, denn dabei ist immer eine dritte Partei, d.i. eine dt. Behoerde oder eine dt. Versicherung beteiligt.

Aus diesen Gruenden waere es sogar ratsam, dich zu ueberlegen, ob du mit den Kindern nach D. zurueckzufliegen. Denn in D. bekommst du sofort (spaetestens 1 Monat nach Antrag) die KG und UVG fuer die beiden Kleinen. Und das Jungendamt uebernimmt auch das Gerichtsverfahren fuer deine Kinder(Vollmacht unterschreiben).

Du sollst auf jeden Fall darauf vorbereitet sein, dass die Gerichtsverfahren sehr lang d.h. ueber viele Monate wenn nicht Jahre, dauern werden. Und noch ein Tip: wenn du dem Rat, dich noch nicht sofort scheiden lassen (rate ich dir auch), dann dauert allein das Scheidungsverfahren mindestens ein Jahr lang. Denn im Fall, dass ein Ehepartner die Scheidung nicht zustimmt, kann Euch das FG nur dann scheiden, wenn Ihr ein Jahr lang getrennt gelebt haben .

Es tut mir sehr leid fuer dich, was dir passiert ist. ich hoffe diese kleine Info aus persoenlichen Erfahrungen koennten dir ein wenig helfen.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
pearlrose
08-dez-08
Ist Deine Ehe in Deutschland geschlossen? Wenn ja, dann waere zumindest auch der Gerichtsstand in Deutschland. Wenn keiner von den beiden Ehepartnern einen Wohnsitz in Deutschland hat ist das Familiengericht in Berlin (ich glaube in Schoeneberg) zustaendig. Wenn einer einen Wohnsitz in D hat, dann ist das Familiengericht des Wohnsitzes zustaendig.

Falls Du also in Deutschland geheiratet hast, dann wuerde ich Dir auch unbedingt raten, einen Anwalt in Deutschland zu haben. Also pruefen, welches Familiengericht in Deutschland zustaendig ist und dann ist es glaube ich vernuenftig weil es einfacher ist und vielleicht auch guenstiger, einen ortsansaessigen Anwalt zu suchen. Z. B. das oertliche.de, gelbe Seiten.
Ein Beratungsgespraech (1 Std.) kostet ca.200 Euro und kannst Du evtl. auch telefonisch machen.
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
pearlrose
08-dez-08
Ich habe nochmal nachgedacht, vielleicht ist es nur so, wenn beide Deutsche sind.

sorry, wenn es falsch ist
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
08-dez-08
"Ist Deine Ehe in Deutschland geschlossen? Wenn ja, dann waere zumindest auch der Gerichtsstand in Deutschland."

Das ist definitiv falsch.

"Wenn keiner von den beiden Ehepartnern einen Wohnsitz in Deutschland hat ist das Familiengericht in Berlin (ich glaube in Schoeneberg) zustaendig."

Das Familiengericht in Berlin-Schoeneberg ist in vielen Faellen zustaendig, wenn beide Ehepartner nicht in Deutschland leben, aber nicht in allen Faellen. Lag der gewoehnliche Familienwohnsitz in einem EU Land und ist einer der beiden Ehepartner noch dort ansaessig, so ist auch dort das Familiengericht zustaendig, selbst dann, wenn beide Ehepartner sich die Zustaendigkeit in D erwuenschen, weil z.B eine beratungsfreie Scheidung, die man ueber email abwickelt in Deutschland einen Bruchteil dessen kostet was man in anderen EU Laendern aufwenden muss.

Ob dies in der Konstellation China-Deutschland auch so ist, weiss ich nicht. Ich denke aber, dass es wichtig ist den Gerichtsstand Deutschland sicherzustellen. Zweihundert Euro fuer eine Erstberatung halte ich fuer recht hoch. Eine Anwaeltin einem Anwalt vorzuziehen halte ich auch fuer gut.

@balabala

Welche Beziehung hast Du zu Deinen Schwiegereltern? In der von Dir beschriebenen Konstellation kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das Verhalten von Deinem zukuenftigen Ex-Ehemann auch von seinen eigenen Eltern nicht akzeptiert wird. Unter Umstaenden kannst Du bei Ihnen eine wesentlich groessere Unterstuetzung finden als Du vielleicht annimmst. Du solltest auch im Sinne deiner Kinder versuchen ihnen die Grosseltern irgendwie zu erhalten. Ich denke, dass gerade jetzt dafuer die Weichen gestellt werden.

Alles Gute

Frank
 
 
eine chinesische Mutter sucht nach Hilfe   guter beitrag schlechter beitrag
teampremium memberadministrator
08-dez-08
@balabala,

bitte keine zu detaillierten orts/personenangaben.

zitat anfang
Ja,meine Ehe ist in Deutschland geschlossen und mein letzter Wohnsitz ist in (...) bei Hannover und ich habe auch dort geheiratet. Aber er wohnt momentan in (...) und studiert in (...).
zitate ende
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht