SHENZHEN
Russland
Welt
Inflation
Euro
Außenministerin
Peking
Truss
Land
Devisen
Nach
Demokratie
Unruhen
Corona
Weiher
Wirtschaft
Shenzhen
Pressespiegel
20°C
Wetter
 
Padibawi53
 
TSG189949
 
semperd47
 
Bello46
 
JP8346
 
RalphLee46
Markus744
MaikeM44
SteBri43
rehauer41
1. Bundesliga
Shenzhen
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
24-mär-09
Jetzt ich doch mal wieder...
\"....aber es nervt schon, wenn du ständig kritisiert wirst, weil die Schuhe jetzt mal nicht hundertprozentig zur Hose passen.\"
Was kennst Du denn fuer Typen? Da ist es kein Wunder, dass ich Frosch\'s Eindruck teile \"hmm, Dein Männerbild scheint nicht sehr sonderlich positiv geprägt zu sein,\"

Ich mag ja Maennern auch so allerlei unschmeichelhafte Dinge nachsagen, aber dass einer Nuancen einer Kleidung kritisiert, ist mir noch nicht passiert...
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
24-mär-09
Wo liegt eigentlich das copyright von dem Thread sind ungeschnitten inzwischen immerhin 35 A4 Seiten;-)
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
24-mär-09
@Pille
Wem willst Du es denn verkaufen? Aber das waere doch auch wieder was- Steffi und Frosch stecken ihr Herzblut rein und wir beide verkloppen es und werden reich.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
24-mär-09
@Pille: Wie hast Du das denn herausbekommen? Du kopierst doch nicht heimlich alle Beiträge in ein separates Dokument, oder? Das ist ja krass! Wenn das ein Buch gibt, krieg ich Tantieme! Ich muss doch nicht etwa anfangen unter jeden Post jetzt einen Spruch zu schreiben?

Confidential.The Contents may only be passed on, used or made known with my express permission. All rights reserved.

(Oder anders ausgedrückt, Lesen für Fremde verboten ;-)

Sag mal, gibt es hier überhaupt eine Jugendfreigabe.

'PG' Parental Guidance - General viewing, but some passages may be unsuitable for persons of young mind.

Unaccompanied readers of any age may watch. A ?PG? thread should not disturb a person aged around eight or older. However, parents are advised to consider whether the content may upset younger or more sensitive persons in terms of language, nudity, sex, violence, imitable techniques, horror, drugs.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
25-mär-09
Hallo Frosch,
ich wusste gar nicht, dass wir so literarisch Wertvolles von uns geben, dass das gleich als Buchvorlage reicht - vielleicht sollten wir uns die Filmrechte schon mal sichern;-)

Ja du könntest möglicherweise Recht haben.... es könnte eventuell sein, dass mein Männerbild etwas verzerrt ist, kommt vermutlich von meinen unmittelbaren persönlichen Erfahrungen und von dem, was ich hier schon so alles im Laufe der Jahre gelesen habe - auch wenn es sich im Laufe der Zeit wohl etwas gebessert hat. Aber nichtsdestotrotz wird doch immer noch von nicht ganz so wenigen "Herren" hier gegen deutsche Frauen gewettert und zwar auf plumpeste Art und Weise, in Deutschland ist mir das bei nur ganz wenigen aufgefallen - eigentlich aber nur bei den Typen, die mit ihrer Art eh jede Frau in die Flucht schlagen, aber trotzdem unbelehrbar sind und sich dann eine Frau aus dem Katalog bestellen. Also so gesehen schlägst du dich doch ganz gut... Ich meine, wer streitet sich nicht und vergreift sich dann mal im Ton, je näher man sich kennt, desto rauher weht der Wind; bei Meetings kommt das jetzt zwar nicht so gut, aber im privaten Bereich hat man ja auch hinterher andere Möglichkeiten der Versöhnung;-) Aber ich muss dir Recht geben, diejenigen, die andere unterdrücken und Vorschriften machen, erkennt man auch leicht an ihrem geringen Selbstwertgefühl, sie verfügen meist über wenig kommunikative Fähigkeiten und ich denke, dass sie im Grunde genommen Angst vor dem anderen haben und daher nach dem Motto leben: Angriff ist die beste Verteidigung. Aber welche Frauen stehen denn tatsächlich auf Machos? Ich glaube, ich wohl eher nicht.
Was die Kleidungsfrage anbelangt, muss ich sagen, dass ich der Ansicht bin, dass man sich in der Beziehung gegenseitig unterstützen sollte, um das Beste aus sich herauszuholen. Vielleicht läuft das im Laufe der Zeit ja auch manchmal aus dem Ruder, vor allem bei Angehörigen bestimmter Berufsgruppen könnte dies der Fall sein oder wenn man lange Zeit vom Partner idealisiert wurde. Bei manchen ist es einfach auch nur ins krankhafte pervertierter Perfektionismus... Aber irgendwann nervt es wirklich, wenn der Partner irgendeinen Ohrring an dir nciht nur scheiße sind, sondern dir das auch noch unverblühmt ins Gesicht wirft. Männer haben es in Kleidungsfragen viel einfacher: Weißes Hemd, dunkle Hose kommt immer gut an...
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
25-mär-09
Zu Mutter und männlichem Haarausfall... oh ja... da könnte ich auch lustige Lieder singen... Scheiß egal, ob man von diesen Wundermitteln impotent wird oder einem die Ohren abfallen, hauptsache die Lockenpracht bleibt auf dem Kopf. Ich finde, dass es sehr viele Männer gibt, die ohne Haare wesentlich besser aussehen, als mit. Mir fällt gerade als Beispiel "Lost" ein, dort gibt es einen etwas älteren Mann namens John, der wirklich tausendmal attraktiver ohne Haarpracht wirkt. Also für einige Männer kann es ein enormer Gewinn sein... Chinesen haben da ja ein massives Problem mit, da wird sich lieber ein lächerliches Toupet auf den Kopf gesetzt, als eine Glatze zu haben. Gut, vermutlich würde es bei Chinesen auch nciht so gut aussehen.
Das mit dem Gewicht ist meines erachtens aber auch noch abhängig vom Temperament der Frau... Hat eine Frau ein paar Kilo zu viel auf den Rippen und dazu noch ein Temperament wie eine Schlaftablette, dann ist das schon eine fiese Mischung, der gleichen Person würde man mit quirligem Charakter und einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein vermutlich die Kilos nachsehen. Manchmal kann man nichts machen, wenn es stressig ist, dann ist keine Zeit zum Sport, aber ich finde es einfach schlimm, wenn sich Frauen gehen lassen und sich mit ihrem Gewicht abfinden. Männer dürfen ruhig einen kleinen Bauchansatz haben, das finden die meisten Frauen wohl sexy, solange man nicht Begriffe wie Fettschürze verwenden muss.

Und jetzt kommt mal ein literarischer Kunstgriff, um deine Frage nach der mehr oder weniger Oberweite zu beantworten: Mehr oder weniger bedeutet eine handvoll... kommt also ganz auf den Mann und seine Hände an... Ich habe keine Ahnung, was so der Durschnitt ist, je größer die Brüste, desto eher die Gefahr, das sie hängen und je kleiner, desto unwahrlicher, was letztendlich (vor allem, wenn man die 30 überschritten hat) vorteilhafter ist.
Um deine Frage zu beantworten, wie ich darauf komme, dass chinesische Männer ausländische oder speziell deutsche Frauen als moralisch verdorben ansehen: Das habe ich schon öfters von chinesichen Männern gehört, weil wir in Deutschland so locker in allem sind, weil es Prostituierte gibt, Porno sogar im Fernsehen laufen, weil es Swingerclubs gibt... das gibt es in China ja alles nicht....

@Pille:
So, sind wir jetzt bei 36 Seiten??
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
25-mär-09
"vermutlich die Kilos nachsehen"
"aber ich finde es einfach schlimm, wenn sich Frauen gehen lassen und sich mit ihrem Gewicht abfinden"

Hier muss ich noch mal Veto einlegen. Dick = Schwach wird immer wieder gleichgesetzt und dass dicke Frauen nur aus Mitleid oder anderen Gruenden (z.B. "quirligem Charakter") gemocht werden.

Egal was ich jetzt schreiben wuerde, in unserem derzeitigen kulturellen Kontext wuerde es sowieso nur als Entschuldigung gewertet werden, daher lasse ich einfach nur das Veto stehen.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
25-mär-09
Hi Steffi,
sag einmal, sind chinesische Männer naiv, wenn sie deutsche Frauen als verdorben ansehen? Vielleicht sehen sie Euch als Sexobjekte, weil Ihr auf sie exotisch wirkt, Größe, Haarfarbe, Körperbau, Oberweite (spannendes Thema, komme ich gleich noch wieder drauf zurück) und sie wünschen sich die ausländischen Frauen moralisch verdorben (welcher Mann würde sich nicht generell Frauen von lockerer Moral wünschen, d. h. nur bis zu dem Punkt, bis er in einer Beziehung ist). Aber die Argumentation, dass sie in Deutschland locker sind, es Prostituierte gibt, Pornos im Fernsehen gezeigt werden (na ja die dort gezeigten Filme sind eher abturnend als anregend) und es Swingerclubs gibt, halte ich ja für einen Witz. Wer von den Deutschen war denn schon mal im Swingerclub und welcher chinesische Mann beim KTV, bei der Massage, Friseur etc. Und die Tatsache, dass Prostitution illegal ist, heißt doch nicht, dass das hier doch viel öffentlicher stattfindet als in Deutschland, ?wanna lady, sexy massage??. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass Sex in Deutschland zu Geschäftsabschlüssen gehört und es ein Statussymbol ist, sich neben der Ehefrau noch eine Freundin zu halten.

Und wir sollten doch vielleicht mal einen Diskurs über ?dick? halten. Ich hoffe, Du hast da kein Problem mit.

@Paula: Dick ist sicherlich nicht gleich schwach, aber was ist denn dick? Ich hoffe, ich trete Dir jetzt nicht zu nahe, aber ich würde Dich nicht dick nennen. An dir ist alles dran, was an eine Frau gehört und wenn Du Dir nicht mal gerade einen Fuß brichst, bist Du ja auch nicht unsportlich. Und selbst wenn Du aufhörst zu essen (was ja auf Dauer auch ungesund sein soll) und Dir einen Personal Trainer holst, ein Hungerhaken wie Angelina Jolie wirst Du nie. Aber natürlich, wenn man Euch beide nebeneinander stellt, ist an Dir deutlich mehr dran. Aber das ist doch okay. Paul liebt Dich so wie Du bist und würde sich wahrscheinlich weniger Frau gar nicht wünschen, oder? Letztendlich liegt es doch im Auge des Betrachters, was einem gefällt oder abstößt.

Persönlich versuche ich schon Charakter und Aussehen zu trennen. Ich kann mich auch mit Leuten gut verstehen, mit denen ich vom Aussehen her allerdings ausschließen würde eine Beziehung einzugehen, denn neben dem sich gut verstehen, gehört zu eine Beziehung ja auch mehr. Und mehr als mein Eigengewicht schaffe ich einfach nicht zu stemmen.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
25-mär-09
Aber auch dies hier ist ein Thema, was man in 1000 Jahren noch diskutieren wird, ich kann also nur für mich sprechen und nicht für die Allgemeinheit. Das gleiche gilt auch für das Thema Oberweite. Ich finde Dein Bild sehr interessant, da läuft man gleich Gefahr, sich vorzustellen, Hand anzulegen, um eine Größenvorstellung zu erhalten. Wie war das mit den Freiwilligen? Aber ich befürchte genauso wie beim Anstarren, wird es hier schnell einen auf die Nase geben. Übrigens die Einschätzung mit dem Hängen oder nicht Hängen (scheint ja ein weiteres Problem zu sein bei Frauen, neben dem einen Kilo mehr oder weniger) teile ich nicht. Ich kenne sehr wohl kleine Brüste, die herunterhängen können, was für die Frau sicherlich doppelt frustrierend ist, weil eine große Brust, die herunterhängt, da doch noch mehr her macht. Aber auch hier ist meine persönliche Meinung (wie mit dem Attribut ?dick?) es muss sich die Waage halten, die Proportionen müssen aufeinander abgestimmt sein, größere Leibesfülle und kleinere Oberweite ist sicherlich genauso doof, wie Hungerhaken und Pamela Anderson Qualitäten. Für mich ist ein gutes Maß, wenn bei einer Frau der Bauch nicht weiter nach vorne herausragt als die Brüste.

@Pille: Diese Abhandlung müsste doch wirklich ein Kapitel wert sein und ich werde es wohl eines Tages bereuen, es hier in aller Öffentlichkeit kundgetan zuhaben. Übrigens mit der Überschrift dieses Threads hat das rein gar nichts mehr zu tun.

Steffi zu Deiner Kleiderfrage, weiß ich nicht welche Berufsgruppen Du meinst. Ich persönlich kann sagen, was mir (an jemand) gefällt oder nicht gefällt. Ich wüsste aber keinen Vorschlag zu unterbreiten, wie man es besser macht. Ich höre mir gerne auch Tipps an, aber wenn es mir nicht zusagt und ich mir verkleidet vorkäme, laufe ich ich lieber (im Auge einer anderen Person) wie ein Schlumpf durch die Gegend. Ob jemand auf Männer mit oder ohne Haare steht, ist genauso, wie alles andere immer Geschmackssache. Ich bin überzeugt, es gibt Frauen, die finden das megaerotisch, genauso wie welche, die das total abturnend finden. Da mir deswegen nicht mehr Haare wachsen werden, werde ich wohl eher mein Glück bei welchen, die das megaerotisch finden, suchen und nicht meine Kraft verschwenden, andere zu überzeugen, wie toll ein Mann doch auch ohne Haare aussehen kann. Und schon gar nicht würde ich deswegen ein Toupet tragen wollen, als nächstes kommen dann Schuhe mit Absatz usw. Jeder sollte doch erst einmal versuchen, mit sich selbst glücklich zu sein und sich gepflegt vorkommen. Nur wenn man sich selbst mag, kann man auch von anderen gemocht werden.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
25-mär-09
Letzter Punkt, Streitkultur. Streiten gehört zu allen Lebenslagen dazu, mal mit mehr oder weniger Temperament, aber man sollte Mensch bleiben. Ich gebe Dir recht, dass es sicherlich etwas anderes im Berufsleben oder in Meetings ist als im privaten Bereich. Und die Möglichkeit der Versöhnung im privaten Bereich würde ich auf jeden Fall den Vorzug geben. Das hilft auch das ganze Adrenalin, was im Blut schwimmt, schneller abzubauen! ;-)
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
25-mär-09
Na, es ging hier weniger um meine eigenen koerperlichen Merkmale (wobei ich natuerlich zur Gruppe der "Dicken" zaehle), sondern um die Merkmale einer (Rand?-)Gruppe an sich.

Und da gehoeren wir ja alle diversen Randgruppen an: Dicke, Hausfrauen, Emanzen, Karrierezicken, Hochnaesige, Geburtsmaschinen oder was auch immer es da an Schubladen geben mag.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
25-mär-09
Hi Paula,
ich wollte ja neulich schon wissen, in welche Schublade ich bei Dir passe.
Und jeder Mensch gehört in viele (Rand-)Gruppen, wobei Rand wieder im Auge des Betrachters liegt, ob man sich in die Ecke drängen lässt.

Ich gehöre ja auch in diverse Gruppen, Glatze, Brillenträger, Deutscher, Ausländer/Expat (wobei jetzt beides nun doch ganz besonders von dem Standpunkt abhängt, wo ich mich gerade aufhalte), Akademiker, Geschieden etc.

Was sagt das jetzt aus? Gar nichts.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. Ich kann mir 1000 Mal wünschen, wie Brad Pitt auszusehen (was ich nicht tue), davon werde ich nur unzufrieden. Ich kann aber lernen, aus dem, was mir die Natur mitgegeben hat, das Beste zu machen. Und wenn ich mich selbst wohlfühle, bekommen das andere auch mit.

Und um mal ehrlich zu sein, meistens laufen wir verpackt rum und wenn es zum Auspacken kommt, bin ich meist anderweitig abgelenkt und mir fällt die eine oder andere Beule am Oberschenkel oder die Rolle an der Hüfte gar nicht auf, schon eher die zwei Hügel weiter oben, und man schaut sich doch auch viel ins Gesicht, oder? Also, wenn jemand nicht wie mit der Bratpfanne geschlagen im Gesicht aussieht oder man die Hautlappen beiseite klappen muss (Entschuldige den heftigen Vergleich) oder man sich einen Bruch hebt, dann kommt es darauf doch gar nicht so sehr an, oder?

Aber wenn jemand sich selbst schon nicht mag, ständig davon redet (oder sich etwas einredet), wie will man diesen Menschen denn gerne haben können. Er/sie macht es sich und anderen dann doch schwer, statt einfach seinen/ihren Spaß zu haben.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
26-mär-09
Hallo Frosch,
da ich heute einen ziemlich suboptimalen Tag hatte, bitte nicht jedes meiner folgenden Worte auf die Goldwaage legen und auf die Frage nach chinesischen Männern antworte ich heute mal lieber nicht... Zum Thema Swingerclubs aber trotzdem mal folgendes Anekdötchen: Vor ein paar Monaten habe ich nach Jahren einen alten Kommilitonen getroffen (verheiratet, 2 Kinder) und nachdem ich kurz mein Leben skizziert habe, erzählte er mir, dass er mit seiner Frau eine "offene" Beziehung führen würde (mein Gehirn schaltete sofort auf - oh Gott, unterstell ihm jetzt einfach, dass er den Begriff "offene Beziehung" anders definiert als du), Gespräch ging aber auf der Ebene weiter (mein Gehirn musste Höchstleistungen erbringen) - nebenbei rutschte er auch immer näher ran), mein Gehirn schaltete dann auf "der verarscht dich doch hier nach Strich und Faden", sowas erzählt man doch nciht, wenn man sich nach Jahren mal wieder trifft und sich etwa gerade 5 Minuten unterhalten hat - als er mir dann aber (auf der Straße wohlbemerkt) die Nacktfotos seiner Frau zeigte und die wirklich eindeutige SMS, die er von einer seiner Bekanntschaften gezeigt hatte, dann viel mir auch nichts mehr ein, um das zu beschönigen. Ich musste dann so Dinge hören wie, bester Sex mit der Frau, nachdem sie gerade lustig mit ´nem anderen.... Aber richtig unverschämt wurde es, als er meinte, er hätte kurz Zeit und wir könnten doch auch mal schnell in die Wohnung seiner Bekannten verschwinden. Abends wollte er mit seiner Frau dann auf eine Ü30- Party, wo ja immer was Laufen würde - als ich mal irgendwann leichte Bedenken anmeldete, meinte er nur, dass das ja alle machen würden... Kam mir total unnormal vor, zum Glück sind meine Freunde wohl auch alle unnormal (zähle allerdings etwaige Ehepartner jetzt mal nicht zum Freundeskreis)... So gesehen, alle gehen in Swingerclubs, haben Affairen oder was weiß ich noch - frage mich ernsthaft, wie ich bei einer solchen Umgebung jahrelange Treue schwören konnte!? Ich sag immer: Alles Schweine, außer Mutti...

"Und wir sollten doch vielleicht mal einen Diskurs über ?dick? halten. Ich hoffe, Du hast da kein Problem mit. " Nö... habe mir ein dickes Fell zugelegt;-) Kann man den abstrakten Begriff an einer Kleidergröße festmachen? Das wäre ja mal was Konkretes! Obwohl dein Kriterium auch nicht schlecht ist: Nicht, nur dass ich jetzt jeden Tag nach einem plötzlich über Nacht kommenden Alterungsprozess im Spiegel suche, jetzt habe ich wieder ein neues Kontrollmittel...;-) Also so gesehen noch alles im Lot...
Muss dir übrigens gestehen, dass schon viele über meine plastischen Vergleichen wie diese Oberweiten- Geschichtchen schmunzeln mussten - das ist wohl offensichtlich eine meine Spezialitäten, die vermutlich meiner lebhaften Phantasie entspringt, ich werde auch schon ohnmächtig, wenn mir einer erzählt, dass er sich in den Finger geschnitten hat...
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
26-mär-09
Übrigens war ich schon immer der Meinung, dass kleinere Brüste den Vorteil bieten, dass man nicht ständig einen BH tragen muss (okay, in China schon, außer vielleicht im tiefsten Winter mit drei Pullis übereinander). Aber mein Beispiel, die Größe nach den Männerhänden zu bestimmen ist doch eigentlich ganz clever: Hat man wenig zu bieten und leidet darunter, dann sucht man sich einen Mann mit winzigen Händen und schon geht es aufwärts mit dem Selbstwertgefühl. Überlege jetzt ernsthaft, ob ich das nicht mal zu Papier bringen sollte, um anderen vorwegzukommen...

Aber du nennst nette Beispiele: Brad Pitt nehme ich auch immer grundsätzlich als männliches Beispiel - allerdings als abschreckendes - ich finde den total unattraktiv, den könnte man mir auf den Bauch binden und da würde nichts laufen. Verstehe gar nicht, was die Leute an dem so toll finden. Angelina Jolie finde ich auch nicht sooooo attraktiv, viel zu dünn, die sieht zu ausgezergelt aus. Man(n) muss ja auch immer überlegen, wieviel Spaß man mit so einer Frau außerhalb des Bettes (und vielleicht auf Partys) hat - also viel zu essen kommt da abends dann sicherlich nicht auf den Tisch... Will sagen, superschlanke Frauen können auch ziemlich anstrengend sein... sollte man nicht ganz außer acht lassen. Mensch, wie weiche ich doch von der Norm ab...
Ist das mit der Berufsgruppe nicht schon ziemlich eindeutig? Soll ich das hier wirklich sagen? Nun gut, meine Erfahrung bezieht sich auf Berufe, die etwas mit Design und Ästhetik zu tun haben.... will sagen: auf Archis... die erkennt man schon auf tausend Kilometer Entfernung! Darf dann schon mal daraus schließen, dass du was anderes studiert hast, Medizin fällt auch weg.... bleibt dann ja nicht mehr so viel...

Muss einschränkend zum Streiten sagen: Das ist aber nur "lustig" in der Anfangszeit... Irgendwann gibt es leider keine richtige Versöhnung mehr, musste ich leidlich selbst erfahren; tja, vielleicht hätte ich nciht immer Streits vom Zaun brechen sollen, um Sex zu kriegen, vielleicht hätte es auch andere Möglichkeiten gegeben;-) Naja, aber ich sagte ja mal, dass ich versuche, aus Fehlern zu lernen und versuche, für mich das Beste herauszuholen. Das erklärt dann auch, weshalb ich so ein kluges Köpfchen bin...

Oh, muss sagen, dass es mir, jetzt schon viel besser geht als vorhin, als ich angefangen habe, zu schreiben. Kann sogar schon wieder grinsen. Abschließend stimme ich vollkommen zu, dass man es seinen Mitmenschen echt nicht einfach macht, wenn man sich selber nicht leiden kann - aber manchmal ist es echt ganz schön schwer, sich trotz seiner möglichen Fehler und der Kritik von Außen, immer positiv zu geben.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
26-mär-09
Hallo Paula,

meinte mit meinem Kommentar
"aber ich finde es einfach schlimm, wenn sich Frauen gehen lassen und sich mit ihrem Gewicht abfinden", dass Frauen, wenn sie verheiratet sind und sich denken, ist ja jetzt auch egal, habe die Katze im Sack, eventuell dazu neigen, sich dann mehr gehen zu lassen, mehr zu essen, weniger Sport zu treiben, etc... (ja, wir wissen auch, woran das wohl liegt!) du siehst doch, wie man als deutsche Frau von vielen hier tituliert wird und das trägt nicht gerade dazu bei, dass man sich besser fühlt. Aber eigentlich sind die Herren der Schöpfung schuld - es ist wissenschaftlich nachgewiesen worden: Nach der Hochzeit ernährt sich die Frau deutlich schlechter, der Mann besser - Frauen nehmen zu, gut, Männer auch, aber wir Frauen nehmen das inkauf... Und um es mal positiv darzustellen: Ich habe gute Chanchen, bald wieder ein megaschlankes Rehlein zu sein;-)

Dick sein hat nicht zwangsläufig was mit Schwäche zu tun, aber ich kenne viele dickere Frauen, die ich wirklich aufgrund ihres Charakters attraktiv finde, die echt lustig sind und einfach positiv rüberkommen, das hat aber nichts mit Mitleid zu tun. Viele haben auch ein sehr hübsches Gesicht, kann aber Männer verstehen, wenn sie sagen, dass ist mir zuviel. Kenne aber auch dickere Frauen, die jammern, dass sie zu dick sind, aber im Gegenzug nichts machen. Man hat es ja doch ein bisschen im Griff, wieviel man wiegt. Allerdings nützt einem auch Schlanksein nichts, wenn man trotzdem verhärmt rüberkommt.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
PaulundPaula (Gast)
26-mär-09
Die Geschichte mit dem Swingerclub ist lustig (wenn mans nicht selbst erlebt). Wir haben mal in einer sehr attraktiven deutschen Großstadt gewohnt und dann sind Freunde von uns zu Besuch gekommen (ein verheiratetes Ehepaar, schon sehr lange und sehr glücklich zusammen). Wir wollten ihnen was an Sehenswürdigkeiten auf dem Stadtplan zeigen und nahmen ihren, um es gleich einzuzeichnen. Da waren viele Kreuze drin, die gar nicht mit meiner Kenntnis der Sehenswürdigkeiten zusammenpassten. Natürlich haben wir gefragt, was das ist. Da drucksten sie erst bißchen rum, bis rauskam- das waren die Swingerclubs. :-) Und tatsächlich tobten sie dann Abends, wenn wir müde ins Bett gefallen sind, noch mal los. Haetten wir sonst sicher nie erfahren und auch nie vermutet, also es gibt wohl eine wesentlich höhere Dunkelziffer, als ich in meinem kleinen monogamen Spießerhirn so vermutet hätte. Aber sie sind sehr glücklich damit, also sollen sie und als wir ihre Einladung, mal mitzukommen, abgelehnt haben, sind sie auch nicht wieder mit dem Thema gekommen.

"wobei Rand wieder im Auge des Betrachters liegt, ob man sich in die Ecke drängen lässt"
Tja, das eigene Selbstbild kann man ja beeinflussen, aber das Fremdbild von anderen zu beeinflussen ist nahezu unmöglich. Wenn einen einer in eine Schublade gesteckt hat, dann ist da schwer wieder rauszukommen. Aber warum auch? Jeder hat/braucht so seine Klassifizierungen, um sein Leben zu strukturieren, also lassen wir das so und dem anderen seine Schubladen. Ob man sich selbst in dieselbe Schublade steckt, wo andere einen haben, muss man dann selbst wissen und erst anfangen drüber nachzudenken, wenn die Schubladen vieler Fremder so gar nicht mit der eigenen Wahrnehmung übereinstimmen.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
26-mär-09
Hi Steffi,
bin unterwegs, daher nur eine kurze Antwort. Ich finde, Du solltest die Spiegel aus Deinem Umfeld verbannen, wenn Du ständig Kontrollblicke, nach Alter und Aussehen dort hinein wirfst. Alter und Falten sind übrigens keine Schande. Und wenn du von hübschen Gesichtern bei etwas beleibteren Menschen sprichst, ist das auch nur normal, die bekommen nämlich in der Regel deutlich später Falten als die Personen, wo sich die Haut wie Pergament über den Knochen spannt. Das macht die gute Unterfütterung. Und Brangelina, die Welt hab sie seelig, sind sicherlich ein Prominentes Paar, aber kein Schönheitsideal. Und überhaupt möchte gerne von uns the rich and famous ungeschminkt auf der Straße sehen. In puncto Körpergröße und Schönheitsmängel wären die dann meist auch nicht besser als der Normalbürger, nur im Vorteil, weil sie die Zeit und das Geld haben, sich mehr darum zu kümmern (im Zweifel hilft der Arzt nach, aber das sieht dann irgendwann auch nur noch von der Ferne schön aus). Du solltest also überlegen, ob du bald wieder wie ein megaschlankes Rehlein aussehen möchtest. Ich für meinen Teil lebe lieber als mir zu viele Gedanken um Schönheit und Aussehen zu machen, wer mich mag, mag mich mit ein paar Kilo mehr oder weniger gleich. Und meine Chancen bei Frauen (oder Deine bei Männern) hängt davon auch nicht ab, es sei denn es geht ins Extreme, extrem dürr oder richtig beleibt. Ansonsten entscheidet doch vielmehr Auftreten und ob die wechselseitige Chemie stimmt. Das Supermodel, was leider nur einen Leerkörper seinen Kopf nennt mag die Phantasie anregen, sie sich nackt vorzustellen und mit ihr Sex zu haben. Aber wenn sie keinen fehlerfreien Satz herausbringt und auch so sehr unselbstständig ist, würde in einer Nacht mit ihr nicht viel laufen und schon gar kein interessanter Sex. Und beziehungsmäßig wäre das ähnlich, wie mit den Chinesinnen hier. Die kannst du (vor-)zeigen, aber Dich mit denen nicht unterhalten (es sei denn, sie sind echt gebildet, aber wie schon häufiger gesagt, dann ist das für mich auch nicht mehr das übliche Klischee, da rede ich schon eher von Partnerschaft). Was Deinen Kommilitonen betrifft, ja solche Geschichten kenne ich auch und wenn ich die höre, komme ich mir immer ziemlich naiv und unerfahren vor. Vielleicht liegt es daran, dass ich in dieser Liga nicht mitspiele. Und ich finde das auch nicht erstrebenswert.
Danke übrigens für ein erneutes Bild des Nichttragens von BHs, es wirkt. Schade, dass du das in China gerade bei kaltem Wetter tust. Ohne die drei Pullis würde es dann sehr viel mehr die Phantasie anregen.
Du hast übrigens Recht, mit Architektur und Design habe ich wenig am Hut. Was ich studiert habe liegt am anderen Ende des Skala. Aber es sieht so aus, dass Du mit dieser Berufsgruppe viel zu tun hast, oder?
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Frosch2008
26-mär-09
Hi Paula,
ein großes Problem von Menschen ist immer eine Fehleinschätzung darüber wie andere einen sehen. Jetzt kann man in einer Traumwelt leben oder sich damit abfinden. Ich finde beides muss nicht sein, man muss die Balance zwischen Selbst- und Fremdbild finden. Selbst muss man mit sich im Reinen sein und das Fremdbild kann man als einen Indikator benutzen. Abgesehen davon ist es doch manchmal schön am Rand zu stehen (nur nicht politisch verstehen, bitte!). In der Mitte kann jeder!
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
27-mär-09
Hallo Frosch,
du meinst, ich sollte die Spiegel hinauswerfen, wie die Waage? Nein geht nicht, manchmal erhascht man doch ganz nette Blickmomente - im Abendkleid beispielsweise betrachte ich mich ganz gerne im Spiegel - ach, hätte ich doch nur zu Zeiten von Sissi gelebt - das waren noch vorteilhafte Kleider... Aber okay, keine Kontrollblicke mehr, bezüglich Falten und Fettpölsterchen, gelobe Besserung - nur noch bewundernde Blicke meinerseits...
Wenn du wirklich mal krasses Beispiel für ungeschminkte Promis möchtest, such mal nach ungeschminkten Fotos von Eva Longoria (finde ich eigentlich ganz süß) - die erkennt man überhaupt nicht. Da muss ich sagen, dass ich ungeschminkt besser aussehe als sie. Man, wenn ich ihren Visagisten hätte, dann würde ich mich vor Angeboten vermutlich gar nicht mehr retten können;-) (Siehst du, ich lerne echt schnell!)
Generell stimme ich dir zu, dass man lieber das Leben genießen sollte, anstatt sich so viele Gedanken über Fettpölsterchen zu machen. Ich weiß aber, woher die letzten Kilos bei mir kommen, absoluter Kummerspeck, die wieder loszuwerden, hat für mich auch was mit psychologischen Altlasten abwerfen zu tun. Das ist übrigens nicht bei wenigen Frauen so, dass sie nach der Beendigung der Beziehung abnehmen, hat vielleicht auch damit zu tun, dass man sich wieder auf dem Markt präsentieren muss. Frauen haben es da auch nicht ganz so einfach und wenn du jahrelang offensichtlich wohl - trotz innerer Werte - auf dein Aussehen reduziert wurdest, dann wirkt das ganz schön nachhaltig, vor allem, wenn es so aus den eigenen Reihen kommt! Aber alles in allem denke ich, dass es wohl nicht nur an einer kleinen Gewichtszunahme gelegen hat, die Angebote an Sex sind hier einfach zu groß und wenn jemand nicht die Stärke hat, nein zu sagen, eigentlich ganz schön armseelig... Für mich kann ich sagen, dass ich bei Männern Intelligenz wesentlich attraktiver finde, als einen Sixpack, wobei ich letzteres nicht aus persönlicher Ignoranz ablehnen würde;-) Partnerschaft bedeutet für mich auch wesentlich mehr, als nur ein äußerlich repräsentativer Partner zu sein, mit dem man sich nicht mal fünf Minuten austauschen kann. Deswegen frage ich mich ja auch immer wieder, was die Männer dazu bewegt, sich mit Chinesinnen einzulassen, die eigentlich bildungsmäßig (die meisten können ja nichts wirklich dafür) weit unter ihrem Niveau stehen. Und vor allem, wenn man weiß, dass der Großteil einfach versorgt werden möchte.
 
 
aw: Hepatitis B   guter beitrag schlechter beitrag
Steffi73
27-mär-09
"Was Deinen Kommilitonen betrifft, ja solche Geschichten kenne ich auch und wenn ich die höre, komme ich mir immer ziemlich naiv und unerfahren vor. Vielleicht liegt es daran, dass ich in dieser Liga nicht mitspiele. Und ich finde das auch nicht erstrebenswert." Wiiiiiirklich??? Danke, danke, danke... mein Männerbild verbessert sich zusehends - aber dir ist schon klar, dass wir dann vermutlich die einzigen Ausnahmen, Paula eingeschlossen, auf diesem Planeten sein dürften - oh, Mist, jetzt kommen wir bestimmt ins Raritätenkabinett... Ich frage mich ernsthaft, ob das (sorry, ich kann ja auch nichts dafür, dass offensichtlich so viele Gestörte rumlaufen, aber ich muss wieder auf das Thema Sucht zurückkommen...) Sexsucht ist, denn der hatte auch kein anderes Thema, egal, nach was ich aus Verzweiflung gefragt habe, der kam immer wieder darauf zurück, unglaublich... ist zwar ein spannendes Thema an sich, aber unter den Voraussetzungen, schon eher krankhaft - hoffe, dass ich diesen Eindruck nicht vermittle... noch weniger und ich würde im Kloster sofort zur Abtissen gemacht
So, so, ich habe es also wieder geschafft, dir ein eindrucksvolles Bild zu übermitteln. Zuhause ziehe ich auch schon mal den ein oder anderen Pulli aus, aber sicherlich nicht auf der Straße - das gebe ja Massenunfälle... Aber ich habe es auch gerade vor meinem geistigen Auge... siehst du, dafür brauche ich die Spiegel, um zu sehen, wie breit mein Grinsen ist...
Was ist denn das andere Ende der Skala, was man so studiert haben kann, bitte kleiner Tipp... und ja, hatte mit dieser Berufsgruppe was zu tun, auch wenn ich was anderes studiert habe... - das vermutlich dann wohl in der Mitte dieser besagten Skala liegt...
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

(thread closed)

zurück übersicht