SHENZHEN
Finale
Tischtennis
Sensation
Olympia
Corona
Endspiel
Massentests
Deutschland
Elefanten
Shein
Inzwischen
Marke
Dauersieger
Wuhan
Jahre
Shenzhen
Pressespiegel
31°C
Wetter
Bello38
JOMDA8837
captainpike36
MattMatt32
shanghai1131
rehauer31
RalphLee30
Okin30
Thespatz29
 
Harald_S28
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
DEGUO REN
01-sep-06
"griechen, italiener, österreicher oder sonst noch was!"

na ja, die Deutschen haben unter den Ausländern in China noch bei weitem den besten Ruf!
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Googler
01-sep-06
Das Problem ist halt, daß die chin. Frauen im allgemeinen entwickelter, offener, fortschrittlicher, sauberer, gepflegter, gesitteter usw. sind als ihre faden, oft unsauberen, langweiligen männlichen Gegenstücke.

Da ist es doch nicht verwunderlich, daß die meisten chin. Frauen einen Westler vorziehen.

Mir hat bisher JEDE Chinesin gesagt, daß die Chinesen im Bett nichts, aber auch gar nichts zustande bringen.

Tja Junge, wenn ihr eure eigenen Frauen nicht zufriedenstellen könnt, dann kann man euch nicht helfen.

Kleiner Tip: Schwul ist heutzutage nicht mehr so schlimm, auch nicht in China. Versuchs mal damit!!
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Googler
01-sep-06
@tutnichtszusache

"Versucht mal euere Baggermasche und Machogehabe in den reicheren asiatischen Laender. Japan, Taiwan und besonders Hongkong. Da werdet ihr reihenweise kalte Ruecken ernten."

Wer hat dir denn den Quatsch erzählt? In Taiwan, in Hongkong und INSBESONDERE IN JAPAN ist es doch noch viel leichter, die Mädels abzuschleppen. Und es geht dabei überhaupt nicht um Geld, Pass, oder bessere Zukunft, sondern einzig und allein um besseres Aussehen, mehr Männlichkeit, und VIEL besseren Sex!
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
hier lebender
01-sep-06
>na ja, die Deutschen haben unter den Ausländern in China noch bei weitem den besten Ruf!

Interessantes Thema. Mal schauen, also sehr weit unten in einer Sonderklasse sind die japaner. Auch gaaanz weit unten sind alle mit dunkler Haut. Thais, Indonesier, Phillippinos, Inder usw. Ganz schlimm sind auch alle aus Afrika.

Bei den "Weissen" bezweifel ich dann sehr stark das ein Chinese die diffenzieren kann - ich kann es ja kaum. Ich bezweifel auch das so ein normaler Chinese den Begriff 'Deutsch" richtig einstufen kann. Der erste Gedanke geht dann wohl eher in Richtung Mercedes, BWM, und im unguenstigsten Fall die alten Jetta Klapperkisten. Die deutsche Geschichte, besonders 1933-1945 ist bei Chinesen eher positiv in Erinnerung - was den Neuankoemmling dann manchmal etwas peinlich ist.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Zhongguoren
01-sep-06
"Mir hat bisher JEDE Chinesin gesagt, daß die Chinesen im Bett nichts, aber auch gar nichts zustande bringen."

Nun fuehlst du dich wie ein tolller hengst nicht wahr? Wieviel hast du fuer den spruch bezahlt?

"In Taiwan, in Hongkong und INSBESONDERE IN JAPAN ist es doch noch viel leichter, die Mädels abzuschleppen."

wirklich? hier habe ich was fuer Dich, es ist auch eure Zukunft in Shanghai.

South China Morning Post:

Dating a westerner used to be frowned upon because it was controversial, but dating experts and commentators say locals are now avoiding cross-cultural relationships because they are no longer "fashionable".
Spurred by the media frenzy over actress Cecilia Cheung Pak-chi being seen with a westerner identified as Jeroen, a prominent media commentator recently devoted his column to the lack of appeal in dating westerners.

In a controversial and often scathing indictment of today's expatriates, the former BBC journalist and regular television pundit Chip Tsao said in his column: "In this day and age hanging out with a gweilo is `out'. Before 1997, Hong Kong was a British colony so showing up with a gweilo at a ball or in Lan Kwai Fong escalated your status 100 times. Gweilos were high society and they either lived at the Peak or on Tai Tam Road." Writing in Easyfinder magazine, Tsao said Hong Kong's pre-colonial population of rich westerners sailed off into the sunset with ex-governor Chris Patten and the Hong Kong Shanghai Banking Corporation after the handover.

"The ones who stayed behind were left to fend for themselves. They had no choice but to move to dorms on Lamma Island or to rent stone houses that people in Sai Kung use to house pigs," his column said.

"Clad in T-shirts, shorts and a pair of flip-flops, nowadays you see them buying beer from 7-Eleven so they can get the free gifts. They even try bargaining with the new mainland immigrant cashier to try to get a 10 per cent discount."
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Zhongguoren
01-sep-06
Tsao warned local girls not to hang out with westerners in Lan Kwai Fong unless they wanted to have a one-night stand in a small flat with "a guy who was muscular but did not last long in bed".

He concluded: "In this day and age you have to be careful when choosing a gweilo. They no longer have cars or property. You might end up stepping on a penniless landmine. It's too much to sacrifice for a passport."

Asked to reflect on his column, Tsao told the Sunday Morning Post it reflected his personal observations and those of his friends. "Hong Kong used to be an international city and English was important. But now we are just like the mainland. We talk about loving the motherland. In today's atmosphere dating a gweilo is like selling out your country."
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Zhongguoren
01-sep-06
Asked to reflect on his column, Tsao told the Sunday Morning Post it reflected his personal observations and those of his friends. "Hong Kong used to be an international city and English
was important. But now we are just like the mainland. We talk about loving the motherland. In today's atmosphere dating a gweilo is like selling out your country."

However, Mak Hoi-wah, assistant professor in the Department of Applied Social Studies at City University, believes that the trend has to do less with racism than with the fact that westerners and locals are now much closer.

"The difference in social status has decreased and the lines of racial division have softened," he said.

"Also westerners today feel there is no need to put up a front. People just don't feel that westerners are anything special anymore."

Anne Chow, owner of dating service Diamond Single Club, said that members used to admire westerners but clients rarely requested to meet westerners now.

"We have 5,000 members but there is only one girl who always requests to meet westerners. It is not discrimination but people just don't think it's a talking point any more."

Mr Hon of Match Maker dating service said cultural differences were too much to handle for most people.

He said that since it was now so easy to emigrate, westerners were even less appealing because Hong Kong people were no longer willing to put up with differences in return for a passport.

"Most people find cross-cultural relationships difficult. Usually in the beginning they are happy. But once they start to understand each other they realise they cannot accept the differences. There's not much magic left when you watch him cut his toenails," he said.

"The clients who ask for westerners mostly want to emigrate to places like North America. But now it is very easy to do it on your own - through business connections or relatives. As a result only about 3 to 4 per cent of our clients now request to meet western
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
tx
01-sep-06
skandale und skandaelchen kommen und gehen ...
von nix entstehen keine gewoehnungs- und bewustsseinsprozesse ...

ansonsten: was sind das eigentlich permanent fuer endzustandsphantasien? china entwickelt sich halt, damit steigt wie fuer alle seiten ebenfalls einfach auch die umkehrabhaengigkeit. verflechtung auf allen ebenen ... da! jetzt schon wieder mehr chinesische touristen im ausland - und umgekehrt. jetzt, schon wieder neue chinesen in mySpace, die sich punk reinziehen - umgekehrt interessiert sich ein schwede fuer innermongolische gerichte ... tack tack tack ... mit jeder sekunde vernetzt und synchronisiert sich alles strukturell ... beim warten auf irgendeine zukunft gilt letztlich murphy: die loesung eines problems veraendert das problem ...

was mich mal mehr interessieren wuerde, wegen dieses scheinbar ja bukowski-maessigen blogs ("das blog" - dies nur zur info fuer interessierte. mir ist das gleich): es gab wohl im jahr 2003 einen skandal um eine chinesin namens Muzi Mei, die recht offen in einem blog ueber ihre freie sexualitaetsauslebung berichterstattete ...

auf youTube ist ein interview mit ihr ...
http://www.youtube.com/watch?v=leS6hCwy308

mich wuerde mal interessieren wie skandalmaessig das nu eigentlich wirklich war? waren alle medien randvoll damit oder halt hier und da mal erwaehnt? ...
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
tutnichtszursache
01-sep-06
"Wer hat dir denn den Quatsch erzählt? In Taiwan, in Hongkong und INSBESONDERE IN JAPAN ist es doch noch viel leichter, die Mädels abzuschleppen. Und es geht dabei überhaupt nicht um Geld, Pass, oder bessere Zukunft, sondern einzig und allein um besseres Aussehen, mehr Männlichkeit, und VIEL besseren Sex!"

Boohahahawahaha....
Da spricht so einer den wir, kurz und buendig Sextraeumer-Moechtegern-stets-mit-der-Hand-in-der-Hose.
Hier die grosse Klappe aufreisen und "Jede Chinesin....ach wie toll ich bin" blasen aber in Wirklichkeit so ein kleiner Spucknapf der nicht mal die ungebildeste, naiveste und kleinste Asiatin, ach was begrenze ich das, FRAU abschleppen kann. Ich lach mich kaputt.
Machen wir mal was, in Oktober bin ich wieder in Shanghai. Ich lade dich mal in ne Bar deiner Wahl ein. Drinks gehen auf mich und dann zeige mir mal wie deine Maschen so sind.
Nur mal eines aber vorweg. Die Nutten muss du dir selber bezahlen.

hahaha, in Soul haettest du bestimmt schon Spiegeleier in der Hose, hahaha, ein Genuss sich das vorzustellen.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
harry j
01-sep-06
Es zieht Bahnen. Hier die FT:

http://www.ft.com/cms/s/193c98f0-39ab-11db-90bb-0000779e2340.html
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
HKer
01-sep-06
Zhongguoren
Du hast den Artikel von Chip Tsao offensichtlich falsch verstanden. Erstmal ist der Bericht ein jahr alt. Und dann hat er es spaeter als Sarkasmus richtiggestellt. Der Artikel gehoert also in den Bereich Humor.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
01-sep-06
@Googler

"Na, wenn die Ausländer WIRKLICH weg wären, und mit ihnen das ausländische Kapital, und der Westen Euren Schrott nicht mehr abkauft, dann sollste mal sehen, wie schnell ihr wieder zurück im Mittelalter seid!"

Ich waere jetzt mal an deiner Stelle vorsichtiger mit unqualifizierten Aeusserungen oder besser man solle nicht ueber Dinge reden, wovon man schlicht keine Ahnung hat.

FDI inflows nach China kommen hauptsaechlich aus den asiatischen Raum. Aus Hongkong z.B. ueber 50% gefolgt von Japan und Taiwan (wobei die British Virgins den Japaner langsam den Rang ablaufen). Die Honkies und Taiwaner haben im Gegensatz zu dir einen Vorteil. Sie sehen asiatisch aus.

Was aus Europa oder Deutschland an FDIs kommt sind in dem Vergleich Peanuts. Und ich will gar nicht anfangen von den ganzen Imports aus Europa oder USA nach China, denn wenn da die Ports schliessen, hat man sehr schnell wieder ne westliche Wirtschaftskrise am Hals. Also immer langsam mit der grossen Klappe wenn man keine Ahnung hat.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
01-sep-06
Fairerweise muss ich natuerlich auch dazu angeben, dass die ueber 50% FDIs aus Hongkong auch von einigen Hongkonger-Unternehmen stammen, die verdeckt ihr Mutterkonzern im Ausland haben oder deren Kapital aus dem Ausland kommt. Tja, 'Einige'.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
02-sep-06
In der Financial Times (link wurde gepostet) sprach man von einen anderen Vorfall mit einer Frau die pervers ein Katzenbaby mit ihren Stoeckelschuhen zerquetschte und die Bilder davon in einem Blog veroeffentlichte. Man war geschockt und wuetend und machte mit einem landesweiten Aufruf eine Hexenjagd auf diese Frau, nach dem Motto, "Toetet diese perverse .....". Sie wurde gefunden....was mit ihr aber geschah....das moechtet ihr nicht wissen. Das sie ihren Job dadurch verloren hatte war aber noch das angenehmste.

Dem britischen Lehrer wird wohl das selbe drohen (falls keine Hoax ist).

Ein Bericht in der Chinadaily und deren Aufruf keine Hexenjagd auf Auslaender zu starten.

http://www.chinadaily.com.cn/china/2006-08/31/content_678523.htm


Und mein Herr "Googler". Ich hoffe auch instaendig dass kein ChinesischerExtremist nur ansatzweise Saetze aus deinen Beitraegen in chinesiche Internetforen bringt.
Es gab mal, neben der regelmaessigen Japanhetze, einen Vorfall indem ein Schwarzer Sprachstudent eine Chinesin in einer leeren abgeschlossenen Bar vergewaltigte. Man machte die Geschichte gross raus unter anderem im Internet und es endete damit das an allen Unis in der Provinz Jagd auf ALLEN Farbigen gemacht und viele verpruegelt wurden. Ihr lernt es einfach nicht.
Deine anonymen Beleidigungen verallgemeinert nur dem Mobs Bild der Auslaender in China und am Ende gibts kein zurueck mehr. Was erhoffst du dir mit diesen dummen Aussagen?

"Das Problem ist halt, daß die chin. Frauen im allgemeinen entwickelter, offener, fortschrittlicher, sauberer, gepflegter, gesitteter usw. sind als ihre faden, oft unsauberen, langweiligen männlichen Gegenstücke.
Da ist es doch nicht verwunderlich, daß die meisten chin. Frauen einen Westler vorziehen."

Und komme mir nicht mit "Meinungsfreiheit". Wenn wirklich Jagd auf Auslaender gemacht werden, hoffe ich nur dass sie dich als erstes erwischen. Da hilft auch kein Vorzeigen des deutschen Passes.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
so so so
02-sep-06
""Das Problem ist halt, daß die chin. Frauen im allgemeinen entwickelter, offener, fortschrittlicher, sauberer, gepflegter, gesitteter usw. sind als ihre faden, oft unsauberen, langweiligen männlichen Gegenstücke.
Da ist es doch nicht verwunderlich, daß die meisten chin. Frauen einen Westler vorziehen.""

Kann ich 100% nachvollziehen - bis auf das Wort "meissten". Sagen wir mal "einige". Man denke auch dran ds es bei den Frauen viele gibt die eben nicht " entwickelter, offener, fortschrittlicher, sauberer, gepflegter, gesitteter usw." sind - die lernt man nur nie kennen.

Die Gefahr das der chinesische Mann nun gar keine mehr abbekommt ist damit eher gering.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
02-sep-06
Den blog lasse ich an dieser Stelle unkommentiert, die Forderung deswegen jemanden aus "seinem" Land zu vertreiben finde ich geistigen Durchfall.

Wenn ich mir vorstelle, dass ein Vertreter einer weniger beliebten Gruppe mit nicht-arischem Hintergrund das gleiche in Deutschland ablassen würde, würde ich mich im extremsten Fall darüber aufregen, dass er menschenverachtend ist. Die Schlußfolgerung, dass er MEIN Land verlassen muss käme mir nicht in den Sinn.

Allein schon die Formulierung "mein Land" finde ich erbärmlich und beweis, dass es immer noch Codezeilen in der kleinen Festplatte da oben gibt, die einem Trojaner gleich kommen.

Idioten gibt es leider überall und sie sind auch immer in der Überzahl. Egal mit welchem Pass und auf welchem Boden.

Oder sehe ich das nur so extrem, weil ich in Deutschland dressiert und sozialisert wurde?

Zaijian
Godfather
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
02-sep-06
sososo,
wie ich diese anonymen Penner hasse. Ich will euch mal sehen dass ihr mir das Angesicht zu Angesicht sagt.
Das war es fuer entgueltig hier.
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
so so so
02-sep-06
Saiber
Hahahaha, warum soll ich dir das nicht von Angesicht zu Angesicht sagen koennen? Ich finde die Grundaussage falsch und stehe dazu 100%

Wer glaubt das ich falsch liege moege es bitte mit Fakten bestaetigen. Viel Spass!
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
Zeitungsleser
02-sep-06
Mwin Gott, was fuer eine Debatte und bis auf wenige Ausnahmen recht niveaulos. Aber das kennen wir ja mittlerweile sowohl von China als auch von den meissten der Forumsbesucher. Die Klasse des Blogschreibers bleibt wenigstens (noch) erhalten!
 
 
aw: "Sex and Shanghai"   guter beitrag schlechter beitrag
so so so
02-sep-06
PS: ich verstehe noch nichtmal in welchem Punkt meine freie Meinung offensiv sein soll......
 
 
Seite 1 2 3 4 5

(thread closed)

zurück übersicht