SHENZHEN
Finale
Tischtennis
Sensation
Olympia
Corona
Endspiel
Massentests
Deutschland
Elefanten
Shein
Inzwischen
Marke
Dauersieger
Wuhan
Jahre
Shenzhen
Pressespiegel
31°C
Wetter
Bello38
JOMDA8837
captainpike36
MattMatt32
shanghai1131
rehauer31
RalphLee30
Okin30
Thespatz29
 
Harald_S28
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
burginho
16-sep-10
Hallo!

Ich gehe ab Mitte Okt. für ein dt. Unternehmen nach China.
Mein bestehender Arbeitsvertrag bleibt erhalten. Hinzu kommt ein Entsendungsvertrag. Dieser läuft bis April 2012. Da ich auf Grund zu geringer Arbeitserfahrung vorerst die work permit/ resident permit noch nicht erhalten habe, muss ich mich nun erst mal mit Businessvisa durchschlagen. Meine Frage: Kann ich trotz fehlender work permit mein Einkommen in China der ESt unterlegen, da ich mich ja in Summe über 183 Tage in China aufhalte - laut dem DBA würde das gehen, soweit ich's richtig verstanden hab. Im Zuge des Entsendungsvertrages kann ich in Deutschland um Steuerfreistellung ansuchen. Bitte um Eure Hilfe

glg Patrick
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
16-sep-10
"muss ich mich nun erst mal mit Businessvisa durchschlagen"

Du willst also Deinen Arbeitsvertrag kuendigen und in China ein Business aufziehen?

Oder stellst Du Dir vor hier auf einem F-Visum eine regulaere Arbeitsstelle anzutreten?

Ohne Arbeitserlaubnis keine Arbeit.

Frank
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
Angus
16-sep-10
Frank hat Recht...Ohne Arbeitserlaubnis keine Arbeit...solltest du trotzdem dein Glueck mit F-Visum versuchen...wuerde ich in D versteuern.
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
Alfred-Tetzlaf (Gast)
16-sep-10
Wie soll das funktionieren ?
Du beziehst Einkommen in China und Dein AG führt für Dich dafür die Steuern ab und verbucht dies als Lohnkosten. Spätestens, wenn das nächste mal die Chinesische Steuerprüfung im Haus ist, fällt die Sache auf.

Keine Arbeitserlaubnis, Kein Gehalt in China. Wenn Du kein Geld in China bekommst und alles weiterhin in DE von Deinem AG dort auf Dein Konto in DE gezahlt wird sehe ich erst mal keine Probleme. Aber so ist das illegal.

Warum hast Du denn keine Arbeitserlaubnis bekommen ? Da hat sich Dein AG aber wohl etwas ungeschickt angestellt oder ?

Alfred.
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
burginho
16-sep-10
Hallo noch mal: Habe den Fall nun mit einem chin. Steuerberater klargestellt.
Ich beziehe mein Gehalt weiter in Deutschland, in China keinerlei Einkommen. Habe also in Deutschland den "normalen" Arbeitsvertrag und zusätzlich den Entsendungsvertrag - beides wird in D ausbezahlt. Der chin. Steuerberater sagt:

Hallo, Herr XXX,

danke für Ihre Anfrage!

Sie haben recht, Sie sind in China steuer-pflichtig, sofern Sie über 183 Tage im Kalenderjahr in China aufhalten, unabhängig davon, ob Sie eine Arbeitserlaubnis besitzen.
Sie können in Deutschland auch einen Freistellungsantrag stellen, so dass Ihr Gehalt ohne Abzüge von Lohnsteuern ausgezahlt werden kann. Sie zahlen später in China die Steuern und reichen die chinesischen Steuerdokumente beim deutschen Finanzamt ein.

Ich hoffe, dass ich Ihre Fragen gut beantwortet habe! Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen!
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
burginho
22-sep-10
Hallo Leute - ich noch mal.

Würdet ihr grundsätzlich sagen dass eine Besteuerung in China auf jeden Fall sinnvoller ist als in Deutschland, wenn man die Möglichkeit dazu hat... oder können sich auch grobe Nachteile daraus ergeben....
Vielen Dank
Patrick
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
Alfred-Tetzlaf (Gast)
22-sep-10
Ging es hier nicht darum, dass Du GELD IN CHINA von Deinem offiziell NICHT vorhandenen AG ausbezahlt bekommst ?

Jetzt klingt das anders. Hab ich da im ersten Post etwas falsch verstanden ?
 
 
aw: Besteuerung ohne resident permit   guter beitrag schlechter beitrag
burginho
22-sep-10
Hab ich mich so unklar ausgedrückt?

Ich beziehe in China absolut nichts. Mein komplettes Einkommen wird in D ausbezahlt auf ein dt. Konto überwiesen. Lediglich die Wohnung wird mir von der chin. Firma bereitgestellt. Mein Arbeitgeber bleibt weiterhin das deutsche UN, ich werde lediglich entsendet.
Ich würde einfach gern aus potenziellen steuerlichen Vorteilen mein Welteinkommen in China versteuern, da ich mich >183 Tage im Jahr dort aufhalten werde.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht