SHENZHEN
Nach
Wuhan
Corona
Olympia
Stadt
Coronavirus
Chinesische
Olympiasieger
Welt
Auch
Nachhilfe
Timanowskaja
Delta
Bevölkerung
Massentests
Shenzhen
Pressespiegel
31°C
Wetter
Bello38
JOMDA8837
captainpike36
MattMatt32
shanghai1131
rehauer31
RalphLee30
Okin30
Thespatz29
 
Harald_S28
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen
QUIZ

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Ai Wei Wei zu Besuch   guter beitrag schlechter beitrag
Kunstinteressierter (Gast)
08-aug-15
Möglicherweise haben einige mitbekommen das der chinesische Künstler Herr Ai gerade eine Visite unternimmt. Dies gibt doch den Anlaß mal nordamerikanische, europäische abstrakte Kunst mit ostasiatischer, bzw. chinesischer abstrakter Kunst zu vergleichen. Ich bin kein Kunsthistoriker ich beschäftige mich nur mit meiner Umwelt.
Bei Künstlern wie zum Bleistift CY Twombly, Franz West und Mike Kelley fällt auf, daß es sehr viele zum Teil auch meiner Meinung geschmacklose Exponate gibt, wobei bei Ai Wei Wei ein philosophischer und gesellschaftlicher Aspekt bei der Schaffung der Kunst zugrunde liegt. Ich würde deshalb behaupten das chinesische abstrakte Kunst deshalb informativer und weniger abstosend wirkt denn andere abstrakte Kunst.
Sogenannte westliche abstrakte Künstler mit Ai Wei Wei zu vergleichen wäre insofern nicht fair, als das Ai Wei Wei bewußte Kunst macht, wobei Franz West eigentlich nur "Fäkalkunst" kreirrte. Der leider verstobene Mike Kelley aus Californien hätte seinen Verdienst wohl besser in eine psychiatrische Therapie investiert, dann würde er noch leben. Die sogenannten Werke Mike Kelleys sind eher für Studierende der Medizin und Psychiatrie. Es ist als würde man sich im Symptom der Erkrankung des Herrn Kelley befinden. Mike Kelly war mutmaßlich manisch-depressiv. Herr Kelley hätte dringend med. Hilfe gebraucht.
Ich würde behaupten das Ai Wei Wei deshalb ein sehr gutes Erscheinungsbild im übertragenen Sinne für die VRC ist.
Was fiskalische Angelegenheiten betrifft, kann ich nicht beurteilen. Aus der Geschichte wissen wir aber das in der Ming-Dynastie sogar der Rauch besteuert wurde, welcher aus dem Schornstein eines Hauses entwich. Es ist einfach so, daß wenn die Staaten, weil sie zum Bleistift woher nicht aufgepasst haben, mehr Geld benötigen. Und wenn das so ist dann können wir alle nur dastehen und uns anschauen, oder Kunst kaufen.
Es ist ja so das vermögenden Menschen angeraten wird, von deren Geld, woher sie es auch immer haben, wieder etwas in die Finanzzirkulation zurückzuführen. Die suchen sich dann einen Künstler oder Sogenannten aus ob er denen sympatisch ist und bezahlen dann einen hohen Preis wodurch dann auch der hohe Wert eines Exponates entsteht.
Ein Kunstwerk Ais das ich interessant finde, also wirklich, ist eine chinesische antike Vase (5000 Jahre alt) mit einem Schriftzug eines amerikanischen Limonadeherstellers darauf. Einerseits chinesische antike Massenware (schon damals industriell gefertigt, die Museen haben genug davon) mit heutiger Massenware verbunden. Andererseits quasi das chinesische Gefäß mit dem amerikanischen Inhalt :) Alt und Neu. Also so würde ich jetzt assozieren.
Aber immerhin besser als die Fäkalkunst von Franz West (Österreich ist trotzdem ein schöner Land in welchem sich dort geborene Migranten nicht radikalisieren müssen) oder die Penisverknüpfungen und Sexanspielungen von Sigmar Polke oder Damin Hirst. Letztere vielleicht eher was für Pubertierende.
Nun nur meine Meinung.
 
 
↓ posten sie hier als erste/r ihre meinung ↓
(thread closed)

zurück übersicht