SHENZHEN
Evergrande
Biden
Krise
Boot
Europa
Immobilienkonzern
Kind
Kräfte
Pazifik
Managern
Video
Opposition
Australien
Unternehmens
Bündnis
Shenzhen
Pressespiegel
32°C
Wetter
 
rehauer101
 
Thaioli100
FUM98
Kotletten-Hors96
RalphLee96
MasterYoda94
kicker94
captainpike93
Powertwin92
Thespatz92
1. Bundesliga
Shenzhen
Umfrage
Treffen
QUIZ

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
REM
19-apr-15
Bonusmax. Dein Beitrag selbst is super oberlehrerhaft. Nach deiner Theorie bist du also selbst ein mobbingopfer. Dein geschreibe ergibt immer weniger Sinn für mich. Dein Beitrag is halt nicht gut und das sage ich dir nicht als deine Mutter oder als dein Kind ;)
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
bonusmaximus
20-apr-15
Wer oder was ich bin geht Dich nichts an und ist auch nicht Gegenstand der Diskussion.

Kann ich absolut mit leben, wenn Du mich nicht verstehst .
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
Kommentator (Gast)
20-apr-15
REM = klarer Fall von Alt-68-Eltern-Ich

Noch was zum Thema Diskriminierung:
Denkt beidem Kinderlied eigentlich irgend jemand mal daran, wie sich die armen Kontrabaesse dabei fuehlen????
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
mein appell (Gast)
21-apr-15
kann man den thread nicht einfach schliessen?

kommt ja nur noch quatsch hier.

schade, dass auf sch.com keine sinnvollen diskussionen möglich sind.
an die braunen hier in der runde: habt ihr den tag heute schön gefeiert?
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
bonusmaximus
21-apr-15
Naja, das Thema ist ja durchaus komplex . In jedem anderen Forum wäre die Diskussion ebenfalls gescheitert .

Mein Fazit wäre :

Mir tut es leid, was tschino passiert ist . Besondere Sympathien für ihn und sein Vorgehen empfinde ich jedoch nicht .

Er hat meinem Empfinden nach den Fokus mehr auf seine persönliche Problembewältigung gelenkt.

Er hat durch seine Art der Darstellung hier einige böse Geister geweckt, die sich hier jetzt rumtrollen .

Ich halte die Selbstdarstellung als Diskriminierungsopfer für problematisch, da andere Ursachen für das Problem sowie Eigenverantwortung für die Lösung weitgehend ausgeblendet werden.
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
REM
24-apr-15
@BONUSMAX: mich interessiert garnicht was du machst. Aber deine Meinung kommt halt oberllehrehaft rueber. Nach deiner komischen psychotheorie is wohl wieder der tschino daran schuld ;).
Ausserdem, schreibst du tschino denkst haette "Boese Geister geweckt" Ich bitte dich. Hier gibst ein paar die denken halt genau so fremdenfeindlich wie hier tschino und andere sehr gut beschrieben haben,und das auch ohne das hier ein paar das laut ausgesprochen haben. Die einen sind beim Rassismus offen und andere verdeckt, subtil und spielen die Diskriminierung runter. Ne ganz absurde masche ist die schuld sogar auf die diskriminierten zu schieben. Diskriminierung von Chinesen in dt. kommt bei mir als chinesisch deutscher fast täglich vor. Meinen chinesischen Freunden trifft es dabei noch härter. Wir 12 sind uns alle einig. Dieser latente verdeckte Rassismus gegen Chinesen in dt. ist so offensichtlich und tritt so häufig auf, dass man was unternehmen muss.
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
tschino
24-apr-15
Ich habe chinesische/ chinesischstämmige Freunde in Deutschland, USA, Holland, Festlandchina, Hongkong, Taiwan und Dänemark. Mir ist aufgefallen, dass die in Holland, Dänemark und im chinesischen raum so eine verdeckte Diskriminierung aus der Mitte der Bevölkerung, wie ich es beschreibe nicht erlebt haben aber schon sehr viel darüber hörten. Dagegen gibt es ganz viele Freunde und bekannte in USA und Deutschland, die genau der gleichen Meinung sind wie ich. Wir werden nicht mit den harten Schimpfwörtern angemacht, es gibt auch keine Gewalt aber es gibt diese viel zu häufige negative Einstellung gegen uns und dann darauf aufbauend die Benachteiligung. Uns ist wenig Wohlwollen begengent, und wir müssen sehr viel erkämpfen und erstreiten. Das war die einstimmige Meinung unter meine Freunden.

Es gibt in vielen Augen positive Eigenschaften der Chinesen in Deutschland. Fleiß, Bescheidenheit, Integrationsgebahren bzw. machen wenig Ärger durch Kriminalität, Gewalt und fordern wenig für sich ein. Ob das Bild der Wahrheit entspricht, sei mal dahingestellt. Aber es gibt sehr wohl negative Attribute die den Chinesen zugeordnet werden. Die fehlende Teamfähigkeit zum Beispiel: Es fängt mit der Sprache an und dann? Ich und meine Deutschen Freunde wissen es selbst nicht so genau, warum dieses Bild vorherrscht. Wir haben sehr gute und ein paar wenige schlechte Erfahrungen gemacht in Zusammenarbeit mit Chinesischen Studenten oder Kollegen. Dies würde aber bestimmt nicht so eine Einstellung rechtfertigen. Wir haben allerdings häufig die Erfahrung gemacht, dass man den Chinesen in Besprechungen einfach nicht zuhört und die Ideen und Vorschläge leicht abtut. Beispiele und Ideen werden aus dem Zusammenhang rausgerissen, obwohl die Botschaft ganz klar erscheint. Zum Glück gibt es hier im thread nur ein paar wenige die das tun.

Dann das Vorurteil: Chinesen seien witzig, komisch, Witzfiguren, nicht ernst zu nehmen. Das kommt wahrscheinlich u.a. durch die vielen Filme, wo Chinesen so dargestellt werden. Aber auch die Anderartigkeit im Aussehen. Chinesische und deutsche Freunde sehen dasganz deutlich. Oftmals wird geschmunzelt und ich denke villeicht hat das auch mit dem negativen Bild über die Teamfähigkeit von Chinesen zu tun.

Thema Unhöflichkeit. Laut, Spucken auf die Straße, schlechte Tischmanieren und drängeln beim einsteigen. Ich glaube, dass ist uns schon ganz häufig vorgekommen. Allerdings in Deutschland sehe ich mehr gedrängel von deutschen als von Chinesen. Dabei ist der ÖPNV bei weitem nicht so belastet wie in China. Ich kann bein vielen Chinesen in Deutschland in sehr entscheidenden Punkten im Umgang mit Menschen sehr viel Höflichkeit und Respekt vor den Befindlichkeiten entdecken. In China habe ich auch andere Erfahrungen machen können aber das soll an andere Stelle beschrieben werden. Ich kann nicht erkennen, warum der Stempel auf den Chinesen in Deutschland kommt.
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
bonusmaximus
24-apr-15
Na dann unternimm mal was , Was hast Du vor ? Ich hoffe, jetzt kommt auch was konkretes ....
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
tschino
24-apr-15
@Rassist in mir: Du kommst sehr wie einer aus der Deutschen Mitte rüber, die ganz offen sagen, dass Chinesen Bürger 2. Klasse sind. Die Pegida-Bewegung bietet bestimmt ein gutes Forum für dich. Deine Offenheit in Ehren ich glaube da könnten sich einige eine Scheibe abschneiden. ABER deine Meinung ist einfach schrecklich, rückständig, egoistisch und kurzsichtig. untersetzt mit Halbwahrheiten, die dein Gedankengut gefährlicher machen. Naja zu meinem Thema würde ich sagen, dass du neben deinen zum Teil logischen Argumenten einfach Chinesen oder Ausländer nicht besonders magst aber auch nicht hasst. Würdest du da zustimmen?
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
bonusmaximus
24-apr-15
@tschino : Mit Deinen Vergleichen, die hier einzelne anonyme Spinner mit der deutschen Mitte gleichsetzen, machst Du leider die Deutsche Mitte auch zur zweiten Klasse :(
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
Tolle Ranz (Gast)
24-apr-15
tja REM, dann fang schon mal an, den Leuten die Toleranz mit Gewalt in die Koeppe reinzupruegeln. Wird ja auch Zeit, dass das endlich mal jemand in Angriff nimmt. Ich unterstuetze dich durch meine schweigende Zustimmung! ;-)
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
tschino
25-apr-15
@bm: ich glaube nicht, das alle gleich Spinner sind. Am schwaebischen Stammtisch, bei bosch, der afd und von pegida Demonstranten höre ich oft solche Parolen, wie sie der rassist in mir offen ausspricht. Du machst einen Fehler diesen Zustand und Entwicklung als Randgruppenerscheinung abzutun. Du fühlst dich vielleicht selber angegriffen und schiebst es einfach weg von dir und deiner Welt, verschließt die Augen und ignorierst lieber. Durch Leute wie dich werden diese Probleme einzementiert.

@REM: ich finde auch, dass man was unternehmen muss und nicht stillschweigend oder ignorant reagieren sollte. Ich gehe auch in harte Diskussionen und spreche Diskriminierung in meiner Umwelt offen an.
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
tschino
25-apr-15
@bm: ich glaube nicht, das alle gleich Spinner sind. Am schwaebischen Stammtisch, bei bosch, der afd und von pegida Demonstranten höre ich oft solche Parolen, wie sie der rassist in mir offen ausspricht. Du machst einen Fehler diesen Zustand und Entwicklung als Randgruppenerscheinung abzutun. Du fühlst dich vielleicht selber angegriffen und schiebst es einfach weg von dir und deiner Welt, verschließt die Augen und ignorierst lieber. Durch Leute wie dich werden diese Probleme einzementiert.

@REM: ich finde auch, dass man was unternehmen muss und nicht stillschweigend oder ignorant reagieren sollte. Ich gehe auch in harte Diskussionen und spreche Diskriminierung in meiner Umwelt offen an.
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
bonusmaximus
25-apr-15
Und da sind die nächsten Pauschalisierungen "ich und meine Welt" , "durch Leute wie mich" . Das ist frech . Wieso wegschieben.... Ich hab mich doch mit Deinem Problem beschäftigt .

Ich frag mich, wer von uns beiden hier festzementiert ist . Für Dich stand doch von Anfang an fest, daß Du Diskriminierungsopfer der deutschen Mitte bist. Andere Gedanken lässt Du überhaupt nicht zu. Was willst Du dann hier überhaupt diskutieren !?
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
REM
25-apr-15
bonusmax verdreh die Tatsachen nicht immer so und ließ richtig. Wer austeilt und nicht einstecken kann der hast halt Net einfach. Ich wuerd dann nicht gleich die diskussionbereitschaft von anderen in Frage stellen.
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
der rassist in mir (Gast)
26-apr-15
An Tschino:
Natürlich zähl ich mich zur Mitte und es ist unschwer zuerkennen, dass meine persönliche Meinung sich mit der demokratischen legitimen politischen Partei der AfD in vielen Teilen deckt, und da bin ich auch Mitglied. Die Demonstranten bei PEGIDA verstehe ich auch nur zu gut. Mich, die AfD und die vielen Demonstranten zu rassisten abzustempeln ist lächerlich. Studien zeigen ganz deutlich, dass die Demonstranten bei PEGIDA aus dem bürgerlichen Lager kommen und sich bei der AfD einfach besser aufgehoben fühlen und nicht mehr mit dem neuen Kurs der CDU einverstanden sind. Ich genier mich auch nicht zu sagen, dass ich Ausländer nicht besonders mag, wieso muss man denn die gleich mögen. Aber wirklich hassen tu ich niemanden und Gewalt und Kriminalität lehne ich von jedem ab, ob Skinhead oder wie ich finde bei weitem zu wenig beachtete Problem mit den gewalttätigen Linksaktivisten.

Wenn die EU und Deutschland immer mehr die Weltpolizei spielen will ist das langfristig schlechte Auswirkungen auf die Entwicklung Deutschlands. Wir können doch nicht jedem helfen, wenn wir selber genug Probleme haben. Griechenland ist da nur ein
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
didadi
26-apr-15
diskrimitierung von anderen nationalitaeten in einem gastland gibts auf der ganzen welt !
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
bonusmaximus
26-apr-15
@rassist in mir : das ist vollkommen armselig , was Du hier schreibst . Aha , Gewalt von Rechten lehnst Du ab , aber die Gewalt von Linken umschreibst Du mit einem weiteren Nebensatz als zu wenig beachtet .... Das zeigt doch Deine wahre Gesinnung .

Soso, die deutsche Mitte treibt sich also profillos und anonym im Internet rum, ist Mitglied einer Randpartei , sympathisiert mit Pegida ( wieviel Zulauf haben die eigentlich noch? ) .

Zur deutschen Mitte gehörst DU nicht . Aber ich glaube Dir sofort, daß Du dies noch nicht bemerkt hast
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
kreisklasse
27-apr-15
Na, wer wird denn nun mein Herzblatt?

Der weinerliche Tsino-Germane, den sich die deutsche Mitte als Diskriminierungs-Bullseye ausgesucht hat?

Oder der REM-Schlaefer, dessen Oberlehrer ihm geraten hat vom Schlaefer zum aktiven Tour(or)isten zu werden?

Oder der insich-gekehrte Rassist der nichts gegen Auslaender hat, solange sie im Ausland leben. Aber dem es noch lieber waere, wenn vor 70 Jahren das Ausland ganz abgeschafft worden waere. (Wohin dann mit den Auslaendern????)

Was fuer eine schwere Entscheidung..... Wie gut dass ich ein richtiges Leben habe.

Ich hoffe mal, dass dieser Thread jetzt langsam seinem verdienten Ende entgegen stirbt. Viel Erhellendes kann ja nicht mehr kommen.

Wohl bekommts!
 
 
aw: Diskriminierung von Chinesen in Dt. Teil 1   guter beitrag schlechter beitrag
Tortje
27-apr-15
Perfekt ! Vielen Dank fuer diesen Beitrag, Herr Kreisklasse.
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

(thread closed)

zurück übersicht