SHENZHEN
Nach
Wuhan
Corona
Olympia
Stadt
Coronavirus
Chinesische
Olympiasieger
Welt
Auch
Nachhilfe
Timanowskaja
Delta
Bevölkerung
Massentests
Shenzhen
Pressespiegel
32°C
Wetter
Bello38
JOMDA8837
captainpike36
MattMatt32
shanghai1131
rehauer31
RalphLee30
Okin30
Thespatz29
 
Harald_S28
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen
QUIZ

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
Unionjack
29-dez-03
@Andi
du hast keine Ahnung von Oekonomie, Wirtschaftpolitik und Makrooekonomie oder?! Soll keine Beleidigung sein, sondern einfach nur ne Frage. Wie haettest du es denn gerne: Deutschland ueber alles? auch keine Provokation, sondern ne ernste Frage. Ich find die EU gut, auch wenn ich eine erneute Erweiterung zum jetztigen Zeitpunkt fuer falsch halte.

@lu
Irak: Stimmt, das war peinlich.
Volksabstimmung: Hm ein Versuch waer es wert.. sagen wir mal so. Die aktuelle Demokratie ist in der Tat in D lausig. Ein bisl zu umstaendlich und in der Tat nicht wirklich direkt. Naja da waeren wir wieder bei meiner Anzweiflung, ob Demokratie die richtige Staatsform ist... MEINUNGEN bitte!!!
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
steeler
29-dez-03
@lu
Die Demokratie ist die einzig richtige Staatsform. Nur was unsere Politiker aus ihr machen ist Sch... . So lange ich denken kann, wurde Deutschland (ehemals BRD) von einer kleinen, mehrheitsbeschaffenen Partei regiert. Frueher FDP, heute Gruene. Da liegt die Wurzel des Uebels - Kompromisse ohne Ende - nicht Fisch, nicht Fleisch. Demokratie in einem Zwei-Parteien-System wuerde wesentlich besser funktionieren. Dann gibt es keine Ausreden mehr.
Dazu kommt, dass mit den Steuergeldern rumgeaast werden kann, ohne irgendwelche Konsequenzen befuerchten zu muessen. Besonders in der heuteigen Zeit sollte fahrlaessige Geldverschwendung strafbar sein.
@Unionjack
Ich finde EU gut - mit gewissen Abstrichen. EU heisst fuer mich nicht nur gemeinsame Waehrung, freie Grenzen usw, sondern auch gemeinsames Sozialsystem, einheitliche Steuersaetze, grenzuebergreifender Polizeidienst und, und und. Da hapert es gewaltig.
@Andy
Du hast Recht, wenn du sagst, dass die EU in erster Linie dem Geldadel und den grossen Wirtschaftskonzernen dient. Und du hast auch Recht, wenn du sagst, dass unsere Freunde aus Polen eine ganz schoen dicke Lippe haben. Ausser abkassieren haben die ja wirklich noch nichts fuer ein gemeinsamen Europa geleistet. Trotzdem wird es besser werden mit den Jahren (Jahrzehnten?).
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
andy
29-dez-03
an lu!

Genau lu,was ich immer sage die Schweizer haben alle ein Wörtchen
mitzureden.Das finde ich ist genau das was die D. auch brauchen,bin
es nämlich leid von absoluten Flachschippen regiert zu werden.Gehöre
keiner Partei an und werde auch nie in irgend so eine Sekte eintreten.
@Union wen ich keine Ahnung von Wirtschaftspolitik,ökonomie und
Makroshitt habe,dan bist du bestimmt Prof.Dr,Dr,dieser Wissenschaften.
Diesen kann ich natürlich mit Sachlichen Argumente nichts mehr entgegenhalten,wie schade.Und D über alles in bestimmten Zweigen
sind wir das aber wieder,ach wie schlecht das so viele in dieser Welt
geil auf Deutsche Technologien sind.

bis bald mal wieder!
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
Unionjack
30-dez-03
@Andy
es war eine ernstgemeinte Frage und ich bin bestimmt nicht der Koenig der Oekonomen, hab ich nie behauptet, . Nur, um anstaendig diskutieren zu koennen, muss man einen gewissen Background haben (siehe Warenkorb) und sich vom Stammtischgeschwafel absetzen,auf dem du diskutierst (deutsche Technologie): fehlt nur noch EURO= Teuro. Meine Lieblingsstammitschparole. Erzeahl mir lieber mal was von Forschung in Deutschland (Stichwort NOBELPREIS), wir sind am Ende Kollege, zumindest wenn das hier so weitergeht. Wie sagte ein gewisser Roman H. Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen. Aha..hab ich noch nichts von gemerkt.
@steeler
was meinen Betreff angeht, hast du wohl recht. Dem Rest kann ich nicht zustimmen (Geldadel), die gemeinsame Waehrung war ein erster Schritt. Wie sagt man so schoen: Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden, die USA im Uebrigen auch nicht.
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
steeler
30-dez-03
@Unionjack
Was die Aufbauzeit bezüglich Rom und USA betrifft - stimmt. Die hatten Zeit. Europa hat diese aufgrund der schnellen technischen Entwicklung nicht. Bereits heute ist der Zug in vielen Bereichen abgefahren. Frueher vergingen Jahrhunderte bis zur Wissensverdopplung - heute nur noch 4 Monate!!!
Das beste Beispiel ist doch unser Transrapid. 30 Jahre Entwicklungsvorsprung in 31 Jahren verspielt. Bei den neuen Wissensschaften wie Nano-, Gen- oder was weiß ich für Technologieen spielen wir keine Rolle mehr. Wir brauchen keinen Ruck in Europa/Deutschland - wir brauchen ein Erdbeben. Sonst ist Europa/Deutschland in 20 Jahren Entwicklungsland.
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
Unionjack
30-dez-03
Danke Steeler, genau das ist es was ich immer sage. Um nochmal ein Sprichwort zu bemuehen: Das ist Wasser auf meine Muehlen! :-)
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-dez-03
Kritik gegen unsere Demokratie lasse ich gerne gelten. Mein Vorschlag wäre es den Bundesrat abzuschaffen. Dann gebe es keine Kompromisse mehr und die Entscheidungen würden schneller fallen. Im Prinzip wird ein GEsetz zuerst im Bundestag verabschiedet und danach im Bundesrat. Meistens ist es so das eine Partei keine Mehrheit in beiden Gremien besitzt. Das war historisch gesehen immer der Fall. Daran liegt es, dass so viele Kompromisse geschlossen werden müssen obwohl im Bundestag eine Mehrheit bestand. Weg mit den Kompetenzen des Bundesrats und unsere Demokratie wird wieder Entshceidungsfreundlicher.
 
 
aw: EU Verfassung   guter beitrag schlechter beitrag
Unionjack
31-dez-03
Oder wir sparen uns, wie ich bereits an anderer Stelle sagte, die Vielzahl der Bundesländer und reduzieren sie auf sagen wir 4. Nord, Süd, Ost, West. Diese haben dann nur noch kleine Landtage mit very well paid politicians. Wegen dem Anreiz nur gute bzw. kompetente Politiker zu haben die dazu noch (nahezu)unbestechlich sind.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht