SHENZHEN
Shenzhen-Pressespiegel 
Arnautovic sitzt alleine in Dubai fest – Chinas Grenzen zu
(9. April) Zahlreiche Legionäre in Chinas Liga betroffen – Arnautovic' PR-Manager: "Er sitzt in Selbstquarantäne und trainiert viel"

Kommentare: 0
Klicks: 2
Sierens China: Im Zweifel auf Nummer sicher
(9. April) Länder wie China und Japan achten trotz weitgehender Virus-Eindämmung sehr darauf, dass es keine Rückfälle gibt. Dies zeigt uns: Eine Öffnung kann nur schrittweise und flexibel erfolgen, meint Frank Sieren.

Kommentare: 0
Klicks: 0

Kommentare: 0
Klicks: 1
Österreich: Hilfsbereitschaft mit Mängeln
(9. April) Mit großer Geste lieferte China eine halbe Million Masken nach Tirol und Südtirol. Das Problem ist nur: Sie taugen nicht für den Einsatz im Krankenhaus, weil sie leicht verrutschen. Da hilft nur selber nähen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Corona-Epizentrum Wuhan: China demonstriert den Neustart
(8. April) Die chinesische Regierung hat Journalisten in Wuhan zum Bahnhof, zum Flughafen und in ein Automobilwerk geführt, um zu zeigen, wie die Metropole wieder anläuft. SPIEGEL-Reporter Bernhard Zand war dabei.

Kommentare: 0
Klicks: 1
Zieht Deutschland bald nach? - Dänemark, Österreich, China: Wie andere Länder ihre Corona-Maßnahmen jetzt lockern
(8. April) Ganz bedächtig und nur ein vorsichtiger Schritt nach dem anderen: Mehrere Länder wagen eine erste Lockerung ihrer in der Corona-Krise ergriffenen Maßnahmen. Bei einigen deutschen Nachbarn führt der Weg Richtung Normalität über den Baumarkt und den Tennisplatz.

Kommentare: 0
Klicks: 1
Bundesregierung erwartet weitere 40 Millionen Schutzmasken aus China
(8. April) Weitere 40 Millionen Schutzmasken in dieser Woche + Forschungsrat-Chef der EU wirft resigniert hin + WHO wehrt sich gegen Kritik von Trump + Der Newsblog.

Kommentare: 0
Klicks: 3
Bund schafft "Luftbrücke" für Schutzmaterial aus China
(8. April) Masken für Ärzte und Pflegekräfte werden in der Corona-Krise dringend gebraucht. Die Bundesregierung müht sich um Nachschub. Nun steht eine Absicherung, dass es an Luftfracht-Engpässen nicht scheitern soll.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Peking nutzt Marktmacht jetzt schon aus - Nicht nur bei Lebensmitteln drohen Engpässe: China will Rohstoffe für sich behalten
(8. April) China hat bei wichtigen Rohstoffen eine enorme Marktmacht. Diese Tatsache droht, infolge der Coronakrise, zum Verhängnis zu werden, denn die Volksrepublik könnte bald stärker auf eigene Nutzung angewiesen sein: Die Belieferung von Handelspartnern wie Deutschland gerät in Gefahr.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Leichter Aufschwung: Besserung auf Chinas Automarkt
(8. April) Um 80 Prozent war der Absatz auf dem chinesischen Automarkt durch die Corona-Krise im Februar eingebrochen. Zwar sind die Zahlen immer noch unterdurchschnittlich. Aber im März deutet sich Besserung an.

Kommentare: 0
Klicks: 1


shenzhen.pro © 2020 secession limited | contact | advertise